Zum Sommersemester studieren - ab wann kann man frühestens Bafög beantragen?

1 Antwort

Hi,

du kannst ja erst Bafög beantragen, wenn du weißt wo du studieren wirst. Wenn du das sicher weißt (zB zulassungsfreier Studiengang) kannst du den Antrag jetzt bereits stellen und auch dein Vermögen bei Antragsstellung angeben.

Nur weil du "etwas" über der Grenze bist, heißt das nicht, dass du dann kein Bafög bekommst. Hast du zB im Februar dann 5500€, dann werden die 300€ angerechnet und auf 12 Monate verteilt. Deine Auszahlung würde sich also gerade mal um 25€ im Monat reduzieren.

Vermögen musst du nur ein Mal beim jeweiligen Antrag angeben. Die prüfen das ja sowieso nach, wieviel Geld du tatsächlich hast. Gibst du zB im Januar 5200€ an und hast im Februar dann einfach mal so 10.000€ merken sie das eh und dann wird geschaut woher dieses Geld kam.

Angst vor Studium, was tun?

Hallo,

ich starte im Oktober mit meinem Studium, leider wächst von Tag zu Tag die Nervosität. Ich bin überfordert mit der Organisation, niemand nimmt einen an die Hand und erklärt, wie man sich seinen Stufenplan zusammenstellt und wie alles im ganzen funktioniert. Von Tag zu Tag erfahre ich immer mehr, was unglaublich wichtig ist, aber niemand hatte mich davon in Kenntnis gesetzt. Zum Beispiel hieß es in den erforderlichen Grundkenntnissen, dass man Naturwissenschaften benötigt, aber von englisch war nie die Rede. Jetzt steht in einem Stufenplan, dass ich einen Englischsprachkurs für management belegen muss. Irgendwie fühle ich mich ein wenig betrogen, weiß nicht weiter. Wie war das bei euch in der dem ersten Semester? Habt ihr auch Probleme bei der Einführung gehabt? Was habt ihr dagegen gemacht?

...zur Frage

Bafög Freibetrag kurz überschritten!

Was passiert wenn man auf seinem girokonto für 1-2 tage über der 5200 euro grenze liegt? Würde Es dort probleme geben?

...zur Frage

Bafög: Vermögen übersteigt Freibetrag?

Hallo,

habe das Problem, dass ich demnächst studiere und natürlich gerne Bafög hätte (Eltern verdienen deutlich unter Grenze und können mich auch nicht besonders unterstützen). Ich mache jetzt ein Auslandsjahr und hatte Geld dafür angespart, soviel dass die Bafög Vermögensgrenze von 7500€ deutlich überschritten ist.

Ich dachte bis vor kurzem, dass das kein Problem ist, da ich ja im Auslandsjahr den Großteil dieses Geld ausgeben werde und dann 2019 ganz normal Bafög beantragen kann und bekommen werde. Jetzt habe ich allerdings erfahren, dass das Bafög Amt anscheinend 3 Jahre zurückrechnet und ich also wenn ich vor drei Jahren (oder wie bei mir vor 1 Jahr) zu viel Vermögen hatte, kein Bafög bekomme, auch wenn ich zum Zeitpunkt des Antrags ein Vermögen unterhalb des Freibetrags habe!?!? (Finde ich sehr seltsam und auch irgendwie unverschämt, dass das scheinbar so funktioniert)

Meine Frage: stimmt das so tatsächlich?(aber weiß es aus ziemlich sicherer Quelle) und vor allem: gibt es irgend eine Möglichkeit das zu umgehen bzw. zu rechtfertigen, dass ich trotzdem Bafög bekommen sollte?

Danke im Voraus

VG

...zur Frage

Was meint ihr zum Studienfach ,,Materialwissenschaft und Werkstofftechnik"?

Ist ,,Materialwissenschaft und Werkstofftechnik" ein Studium mit Zukunft? Was wird mir versprochen? Reicht ein Bachelor aus? oder brauche ich eher ein Master ? Wie sind meine Berufschancen ? Was gibt es noch für Studienfächer die vielversprechend sind? Eigentlich war es mein Wunsch etwas mit Bio/Molekularbiologie/ Medizin/ Sport / Sportwissenschaften zu machen? Was haltet ihr davon? Oder kennt ihr Ausbildungen die einiges garantieren?

...zur Frage

Eigenes Vermögen Auslandsbafög

Hey,

ich habe vor nächstes Jahr ein Studium im Ausland zu beginnen. Um das zu Finanzieren werde ich einen Bafög Antrag stellen.

Hier in Deutschland bleibt ja eigenes Vermögen bis zu 5200€ unberücksichtigt. Das heißt, es hat keinen Einfluss auf die Höhe der Förderung.

Ist das beim Auslandsbafög auch so? Oder gelten hier andere Grenzen für das eigene Vermögen?

Lg

...zur Frage

Kein Auswahlverfahren für den Studiengang?

Hallo,

mein Bruder hat sich gestern bei einem NC freien Studiengang eingeschrieben. Jetzt hat er sofort ein Antrag zu Einschreibung bekommen, wo er aufgefordert wird, den Semesterbeitrag von 100€ sofort zu überweisen. Er wollte sich für mehrere Studiengänge einschreiben, und am Ende schauen, wo er genommen wird. Der Studiengang war nicht seine erste Wahl, er wollte erst abwarten, ob er bei den anderen genommen wird. Wie läuft das ab? Er wenn er den Semesterbeitrag bezahlt hat, wird seine Immatrikulation bearbeitet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?