Zum Psychologen gehen? Angst!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, ich würde eine schon ältere Psychologin empfehlen, wegen der Lebenserfahrung. Man kann wirklich alles von A-Z besprechen. Ich habe mit meiner ein sehr gutes Verhältnis. Sie hört zu und gibt guten Rat. Du erzählst alles, was dich belastet. Danach wird alles aufgearbeitet. Du wirst lernen, besser mit deiner Situation zurecht zukommen. Aus den Erfahrungen lernt man. Kann ich nur empfehlen. Zudem haben sie Schweigepflicht. Wichtig ist, dass du offen bist und wirklich alles erzählst. Ich führe ein Tagegebuch, in dem ich aufschreibe, was ich so mache und wie es mir geht. So geht beim Gespräch nichts verloren. Viel Erfolg .....

Hallo,

Es ist schonmal sehr gut, dass du merkst, dass du ein Problem hast. Du solltest dir auf jeden Fall einen Therapeuten suchen! Dafür kannst du zu deinem Hausarzt gehen, der kann dich dann zu einem Therapeuten überweisen. Während der Therapie werden in Gesprächen deine Probleme und Schwierigkeiten besprochen werden, und es werden Lösungen dafür gesucht; es wird eben alles getan, damit es dir wieder besser geht. Ich wünsche dir noch alles Gute und viel Glück!

wenn du dir den arm gebrochen hast, gehst du sicher auch zu einem arzt.

und wenn dir etwas in der seele weh tut, gehst du auch zum arzt, einem psychologen. dort erwartet dich ein gespräch, oft im wöchentlichen rhythmus. und die themen, über die ihr sprechen werdet, bestimmst du. denn die therapie findet in dir selbst statt. die kann dir keiner abnehmen.

du bestimmst die themen, die geschwindkeit. und du kannst diese gelegenheit nutzen, um dich auszusprechen. das sprechen darüber was dich wirklich interessiert und beschäftigt kann sehr hilfreich sein. du fühlst dich anschliessend wie gereinigt, mehr gefestigt und hast sicher auch eine andere sicht auf deine lebensituation gehört.

und quäle dich nicht zu lange mit therapeuten, die dir nicht liegen. die "chemie" sollte stimmen. suche solange, bis du jemanden gefunden hast, bei dem du das gefühl hast, dass dieser therapeut sich für dich interessiert. okay? :-)

Erstmal Danke für die netten und hilfreichen Antowrten.. aber ich weiß immernoch nicht wie ich meinen Eltern beibringen soll dass ich dahin will ohne dass sie sich fühlen als hätten sie etwas falsch gemacht oder so.. :/

Erstmal brauchst du vor Psychologen keine Angst zu haben. Die reden mit dir und über deine Probleme. Du brauchst ne Überweisung vom Hausarzt. In die Hand beissen ist für den Anfang schon mal gut anstatt sich zu ritzen. Wenn es nicht mehr reichen sollte beiß in ne chilischote.

Hey , hab keine Angst ich gehe selber zum Psychologen. DU kannst ihnen alles erzählen sie helfen dir weiter ! Kann ich dir nur empfehlen :)

LG Marlenoo

P.S. Da du noch nicht volljährig bist musst du wohl die Unterschrift deiner Eltern abhohlen. Bleib ganz entspannt. Ja du brauchst von deinem Arzt eine bestätigung das es dir psychisch nicht gut geht ^^

Du setzt dich hin und als erstes fragen sie dich warum du hier bist was du erreichen willst. der rest ergibt sich von allein :)

Was möchtest Du wissen?