Zum Orthopäde ohne Überweisung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Seit Anfang des Jahres braucht man keine Überweisung mehr für Fachärzte. Eine Überweisung vom HA bedeutet für den Facharzt, dass er den Befund an den HA schicken muss. Der Grundgedanke dabei ist, dass beim HA die Informationen von allen Fachärzten zusammen laufen sollen, damit ein Gesamtbild vom Patienten entstehen kann.

Wenn du möchtest, dass dein HA den Befund vom Orthopäden bekommt, dann kannst du den Orthopäden - auch ohne Überweisung - darum bitten, oder die Überweisung nachreichen (mit dem Hinweis, dass du den Termin schon hattest). Das kann sinnvoll sein, wenn für deine Krankheitssymptome verschiedene Fachärzte in Frage kommen und du deinen HA als „Koordinator“ brauchst. Falls das nicht der Fall sein sollte, ist eine Überweisung vom HA nicht nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Emelina 01.04.2013, 16:06

Danke für den Stern :-)

0

" ............ ich habe mir einen Orthopädentermin ausgemacht, weil ich Gelenkschmerzen habe. Die HA würde mich sowieso dorthin schicken und Praxisgebühr gibt es ja nicht mehr...Jetzt frage ich mich, ob ich trotzdem eine Überweisung holen hätte sollen?!

Eine Ü ist besser - weil dein Haus-Arzt dann informiert wird und bescheid weiss - was mit dir ist.

Dürfte eher ein Vorteil als ein Nachteil sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hourriyah29 31.03.2013, 09:53

Hallo, das ist mir klar, dass der übliche Weg der bessere ist. Aber ich brauche schnell eine Lösung für meine Probleme und habe keine Zeit für Umwege. Mit der Hausärztin werde ich beim nächsten Besuch sprechen. Bin sowieso kurz darauf bei ihr.

LG, Hourriyah

0
Mucker 31.03.2013, 16:22
@hourriyah29

Na ja - wenn dir das momentan zu umständlich ist - kannste natürlich auch ohne Ü zum Orthopäden . :-))

0

nein du brauchst jetzt keine überweisung mehr!! wurde mir zumindest vor 2 wochen beim arzt gesagt, denke mal das gilt dann für jeden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die erste Anlaufstelle sollte immer der Hauarzt sein, denn er hat diese Funktion, damit er über Dich Bescheid weiss, welche Krankheiten Du hast und wenn Du direkt zum Spezialisten gehst, kann es auch teuer werden, die haben ja die höheren Tarife, weil sie länger studiert haben!

Ausserdem ist es besser, mit einer Ueberweisund zu gehen, weil dann der Hausarzt einen Bericht bekommt und somit weiss er auch, dass Du noch andere Krankehieten hast und ohne Ueberweisung bekommt er keinen Bericht, oder Du musst den selber bezahlen, weil es die Krankenkasse ablehnt!

Bei uns in der Schweiz gibt es das sogenannte Hausarztsystem, da darf man nicht einfach zu einem Spezialarzt, dann bezahlt es die Kasse nicht.

Es ist immer besser, eine Ueberweisung zu haben, man bekommt oft auch schneller einen Termin.

L.G.Elizza

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?