Zum Orthopäde ohne Überweisung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seit Anfang des Jahres braucht man keine Überweisung mehr für Fachärzte. Eine Überweisung vom HA bedeutet für den Facharzt, dass er den Befund an den HA schicken muss. Der Grundgedanke dabei ist, dass beim HA die Informationen von allen Fachärzten zusammen laufen sollen, damit ein Gesamtbild vom Patienten entstehen kann.

Wenn du möchtest, dass dein HA den Befund vom Orthopäden bekommt, dann kannst du den Orthopäden - auch ohne Überweisung - darum bitten, oder die Überweisung nachreichen (mit dem Hinweis, dass du den Termin schon hattest). Das kann sinnvoll sein, wenn für deine Krankheitssymptome verschiedene Fachärzte in Frage kommen und du deinen HA als „Koordinator“ brauchst. Falls das nicht der Fall sein sollte, ist eine Überweisung vom HA nicht nötig.

Danke für den Stern :-)

0

nein du brauchst jetzt keine überweisung mehr!! wurde mir zumindest vor 2 wochen beim arzt gesagt, denke mal das gilt dann für jeden!

" ............ ich habe mir einen Orthopädentermin ausgemacht, weil ich Gelenkschmerzen habe. Die HA würde mich sowieso dorthin schicken und Praxisgebühr gibt es ja nicht mehr...Jetzt frage ich mich, ob ich trotzdem eine Überweisung holen hätte sollen?!

Eine Ü ist besser - weil dein Haus-Arzt dann informiert wird und bescheid weiss - was mit dir ist.

Dürfte eher ein Vorteil als ein Nachteil sein.

Hallo, das ist mir klar, dass der übliche Weg der bessere ist. Aber ich brauche schnell eine Lösung für meine Probleme und habe keine Zeit für Umwege. Mit der Hausärztin werde ich beim nächsten Besuch sprechen. Bin sowieso kurz darauf bei ihr.

LG, Hourriyah

0
@hourriyah29

Na ja - wenn dir das momentan zu umständlich ist - kannste natürlich auch ohne Ü zum Orthopäden . :-))

0

Offenes MRT - Kassenleistung bei der TK?

Hallo,

ich habe seit Jahrzehnten massive Platzangst, die mit den Jahren immer schlimmer wird!

Als ich 2012 ins MRT musste, hat der Neurologe meine Platzangst schriftlich bestätigt, und die TK hat damals die kompletten Kosten für das offene MRT übernommen!

Jetzt steht eine Op am Rücken an und ich muss dafür vorab eine MRT Untersuchung machen lassen! Der operierende Orthopäde hat mir eine Überweisung zum Radiologen ausgestellt mit dem Hinweis offenes MRT wegen der Platzangst.

Diese Überweisung habe ich vorab der TK zur Kostenübernahme übersandt.

Jetzt will die TK nur einen Teil der Kosten für das offene MRT übernehmen! Einen für mich zu hohen Anteil, bin Rentnerin, soll ich selbst zahlen, was ich aber nicht kann!

Die mündliche Begründung der TK: die Bedingungen für das offene MRT hätten sich 2015 geändert! Lt. dem Radiologen werden bei nachgewiesener Platzangst die Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen wie bisher übernommen.

Als ich bei der TK nachgefragt habe, wer in meiner Umgebung für diese angebotene Kostenübernahme das offene MRT durchführt, konnte mir die TK kein Radiologe genannt werden! Die Fahrtkosten müsste die TK dann auch dorthin übernehmen!

Ich habe jetzt Widerspruch eingereicht, daraufhin hat die TK angerufen und mir gesagt, sie würden meinen Fall intern weiterleiten und 2 bis 3 Mal im Jahr würde über solche Fälle im Haus intern entschieden.

Ich brauche aber jetzt vor der OP im April die offene MRT Untersuchung!

Hat jemand einen Tipp für mich?

Danke und Gruss

...zur Frage

Ohne Überweisung zum Kardiologen im gleichen Quartal?

Hallo, mein Hausarzt hatte mir in diesem Quartal eine Überweisung zum Kardiologen gegeben; derjenige hatte nur oberflächlich untersucht, war unfreundlich und hat mich in keinster Weise aufgeklärt. Daher möchte ich in diesem Quartal zu einem anderen gehen. Der Hausarzt stellt keine zweite Überweisung aus, was ja verständlich und okay ist. Bis zum nächsten Quartal warten, geht nicht.

Kann ich nun auf eigene Faust zu einem anderen Kardiologen gehen - ohne Überweisung? Oder kann er mich ohne Überweisung ablehnen?

...zur Frage

Darf nur der Arzt Überweisungen ausstellen, bei dem die Praxisgebühr bezahlt wurde?

Normalerweise lassen mein Mann und ich uns Anfang des Quartals beim Hausarzt alle Überweisungen ausstellen, die wir voraussichtlich in diesem Quartal brauchen. Diesmal mußte mein Mann jedoch zum Orthopäden, ehe wir beim Hausarzt waren, weshalb er dort die Praxisgebühr entrichtete. Als mein Mann wenige Tage später die anderen Überweisungsscheine vom Hausarzt holen wollte, wurde er an seinen Orthopäden verwiesen. Der wiederum weigerte sich, mehr als eine Überweisung auszustellen. Gibt es tatsächlich solche Vorschriften? Man kommt sich veralbert vor, so hin und her geschickt zu werden.

...zur Frage

Habe ich eine fehlerhafte Überweisung von meinem Arzt bekommen?

Hallo, ich habe Probleme mit dem Handgelenk, und habe nun vom Hausarzt eine Überweisung zum Orthopäden bekommen.

Auf dem Überweisungsschein steht aber drauf:
Verdachtsdiagnose LWS-Syndrom.

Kann ich damit trotzdem zum Orthopäden gehen, oder sollte die Überweisung geändert werden.

...zur Frage

Mag jemand einen MRT Befund übersetzen/erklären?

Ich habe vor mir untenfolgenden MRT Befund, von einer Person, die auf Grund starker Schmerzen nach Bänderriss im Juni dorthin geschickt wurde.

Sie meint, der Orthopäde hätte gesagt, dass alles normal sei und sie einfach noch ein halbes Jahr warten soll. Die Person hat eine ausgeprägte Leidenschaft für allen Sport der mit Bällen und laufen zu tun hat und ist darüber sehr verzweifelt. Sie sagt, dass die Schmerzen bei manchen Bewegungen so stark auftreten, dass sie sich einige Sekunden nicht bewegen kann und das mehrmals im Training auftritt.

Vielleicht kann ja jemand helfen und den Befund übersetzen und eine Einschätzung geben, ob der Orthopäde vielleicht recht hat.

"Befund: Knöchern regelrechte Artikulationsverhältnisse mit unauffälligen Markräumen. Ödem und Unschärfe entlang dem LFTA, bei insegesamt erhaltener Kontinuität. Kein direkter Nachweis einer Syndesmosenläsion, aber vermehrte Flüssigkeit im Syndesmosenspalt. Ödem auch entlang dem ligamentum interosseum in Sinus tarsi. Unauffällige Abbildung der langen Sehnen im Bindausschnitt. Die Bursa im Ansatz der Archillessehne ist betont.

Beurteilung: Kein Hinweis auf eine osteochondrale Läsion¹. Posttraumatische Veränderungen mit Reizzustand entlang dem Ligamentum fibulotalare anteris. Indirekte Zeichen einer möglichen Instabilität in des Syndesmose (Klinik?). Reizzustand im Sinus tarsi (Sinus tarsi Syndrom??). "

¹ das hatte der Orthopäde wohl auf der Überweisung vermutet.

...zur Frage

Commerzbank wie lange dauert Überweisung auf Sparkasse..?

Hallo, habe Geld überwiesen über Commerzbank kenne mich da garnicht aus Am Donnerstag ungefair wann könnte die Überweisung angekommen sein, jezt ist Dienstag und immer noch nicht Geld angekommen bei der Person. Dauert dies 3-4 tage oder Maximal 2 ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?