zum kinderarzt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

genau, in der praxis anrufen und absagen, sie ewerden deine lage verstehen...es kommt nicht gut an, wenn termine ohne rechtzeitige absage nicht wahrgenommen werden, eine praxis muss ihre patienten zeitlich eng einplanen und sind berechtigt einen ersatz zu verlangen, falls die absage nicht gemacht macht wird...sie muss vernünftig arbeiten um geld verdienen zu können und wenn absagen nicht kommen, wird der betrieb gestört, dass soll aber nicht sein...

nur das doofe ist nun ich habe jetzt schon versucht anzurufen bevor die eigl. pause machen!!! die machen um 15 uhr wieder auf und ich habe mit der kleinen um 15.15 uhr einen termin!!!!

0

Ich würde mit dem Kind hingehen, wennes wirklich nicht gut wäre, würde ein Kia an dem Tag keine Impfung setzen. Und einige Impfungen sind für die Kinder durchaus wichtig. Ich würde das Kind vorher gut eincremen und ihm ein Mützchen aufsetzen.

das ist klar das die impfungen wichtig sind aber auf paar tage kommt es ja nun wirklich nicht drauf an!

0
@UniqueGirl1504

Ich würde mich da nciht vertun, da gerade vielerorts Ferienzeit ist und viele Ärzte zu machen oder Verungen übernehmen, Dadurch kannes sich wahsinnig verschieben. Sollter man im Moment bedenken, ich musste auch ca eine Woche auf ein termin warten , weil die Kinderchirugin wo meine Tochter hin soll im Urlaub war.

0
@Indivia

naja ich habe dort angerufen und habe es denen so geschildert wie es ist und die hatten vollstes verständnis dafür und sind auch nicht böse!!! ich habe nun für nächste woche einen neuen termin bekommen! so das mich jemand auch fahren kann!

0

morgen solls kuehler werden

ansonsten freunde fragen oder taxi

hat ja niemand zeit mich zu fahren leider... taxi ist immer zu teuer! bus hab ich schiss zu fahren da die alle wirklich bekloppt fahren!!

ich werde den termin einfach verschieben mir ist es einfach zu riskant in der prallen sonne!!!

0

Nach Tetanus Impfung Pferd direkt wieder reiten

Hallo, heute mal wieder eine Frage an die Pferdemenschen unter euch. Ich kannte es bisher so, dass ein Pferd, welches geimpft wurde 2-3 Tage nicht bewegt werden darf. Nun haben wir und vor ca. einem Monat eine neue Stute gekauft. Wir lassen alle unserer Pferde nur gegen Tetanus impfen, den Rest halte ich für unnötig, da wir auf keine Tuniere gehen und reine Freizeitreiter sind. Nun ja die Stute wurde direkt von unserer Tierärztin das erste Mal gegen Tetanus geiimpft. Vie bis sechs Wochen später muss ja noch einmal nachgeimpft werden. Da es ja die Grundimunisierung ist. ( die Stute war leider trotz ihren vier Jahren noch nie geeimpft). Nächste Woche Montag sind die ersten vier Wochen rum und ich habe einen neuen Termin ausmachen wollen. Mir wär es am liebsten Ende nächste Woche gewesen, doch die Tierärztin hatte nur noch einen Termin Montag Morgen frei, da sie danach in den Urlaub fährt...... Jetzt haben wir aber ein Problem, ich habe für Montag Abend einen Termin zum Probereiten für eine Reitbeteiligung ausgemacht, diesen will ich nicht absagen. Die Tierärztin meinte, dass sei kein Problem wir würden ja nur Tetanus impfen da könne man das Pferd direkt danach wieder reiten. Was haltete ihr davon stimmt das wirklich ? Habe ich so noch nie gehört. In den Ställen, in denen ich früher war haben sie auch nur alle Pferde gegen Tetanus geimpft und diese hatten danach ihre Pause von zwei, drei Tagen. Entweder müsste ich jetzt das Probereiten absagen oder mir einen anderen Tierarzt in den Stall holen, weil wenn sie wieder aus dem Urlaub zurück kommt sind die sechs Wochen leider schon rum..... Also was würdet ihr an meiner Stelle tun einfach weiter reiten? Bin euch über jede Antwort dankbar. Liebe Güße :)

...zur Frage

Sind das Anzeichen für Autismus?

Hallo,

war heute beim HNO und wollte bereits zum 2. einen Hörtest machen lassen bei meinem 2jährigen Sohn. Doch der Kleine hat wie immer geschrien und die Untersuchung nicht zugelassen. Der Arzt meinte das wäre viell. autistisches Verhalten. Ich dachte das wäre normanl bei 2jährigen, bei meinem zumindest.

Sonst schreit der kleine eigentlich nie. Mit der Familie (Omas, Opas, Tanten und Onkel) geht der kleine ganz normal um, ist nicht verschlossen oder so, nur zu Anfang ein wenig schüchtern... Er kauderwelscht auch fröhlich vor sich hin und spricht auch einige Silben, aber bisher keine Worte. Nur einige Dinge in seiner Sprache sagt er. Leider haben wir nur gelegentlich Kontakt zu anderen Kindern, er hat keine Geschwister... Meist auf dem Spielplatz oder so, und dann beobachtet er sie schüchtern.

Was mir allerdings Sorge macht, ist seine Vorliebe für Dinge, die sich drehen. Er könnte stundenlang an Bällen, Autorädern, Topfdeckeln und anderen Dingen, die sich  drehen und schaut auch gerne der Waschmaschine beim Waschen zu. Das geht schon bestimmt fast ein Jahr so... Sonst verstecker er sich und kuschelt mit seinen Kuscheltieren oder mit mir und zeigt auch auf verschiedene Dinge in seinen Kinderbüchern und spielt gerne im Sandkasten...

Sind das zeichen für Autismus oder gehört noch mehr dazu? Ich komme um vor Sorge!

Danke für alle Antworten und Erfahrungen!

 

...zur Frage

Was tum außer viel trinken um einen Sonnenstich zu vermeiden?...

Fußballspielen in der Prallen Sonne (ich muss ja spielen und kann doch nicht wegen dem wetter das Spiel absagen) was kann ich tun um keinen Sonnenstich vermeiden?

...zur Frage

Kleinkind (2,5J.) stottert nach Geburt von Bruder. Wer weiß Rat?

Hallo, vor 2,5 Wochen kam mein 2. Sohn zur Welt. Mein 1. Sohn (2,5J.) kam dann mit seinem Papa ins Krankenhaus und der Kleine gab mir direkt zu verstehen, dass er mit der Situation gar nicht einverstanden ist. Er fing herzzerreißend an zu weinen und sagte immer wieder: Das ist nicht gut, Mama... Als ich mit dem Baby aus dem Krankenhaus entlassen wurde, merkte ich plötzlich, dass mein Sohn anfing zu stottern, was vorher nicht der Fall war. Erst leicht, dann immer mehr. Manchmal hält er sich sogar die Hand vor den Mund, bevor er ein Wort rausbekommt. Das tut mir ziemlich weh und macht mich traurig, denn ich versuche alles damit er sich wohl fühlt und sich nicht benachteiligt vorkommt. Er liebt seinen neuen kleinen Bruder, das merke ich an seinem verhalten - trotzdem scheint er nicht so ganz mit der neuen Situation umgehen zu können. Ich muss dazu sagen, dass er zweisprachig aufwächst und für sein Alter sehr viel spricht. Vielleicht macht das die Sache nicht unbedingt leichter.

Ich habe im Internet schon gegooglet und gelesen, dass 80% der Kinder zw. 2-4 Jahren anfangen zu stottern, sich das aber schnell verliert. Trotzdem bereitet mir das sorgen. Hat jemand hier ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder ist hier jemand vom Fach und weiß ein paar Tips für mich? Meinen Kinderarzt, der auch Kinderpsychologe ist, werde ich auch um Rat fragen (Termin ist schon gemacht).

...zur Frage

Wieso soll man bei laufender Klimaanlage nicht dass Fenster öffnen?

Wenn mein Auto längere Zeit in der prallen Sonne stand und dadurch natürlich knalle heiß ist, dann dreh ich die Klimaanlage voll auf und öffne solange die Fenster bis die Klima kühlt. Ich hab aber mal gehört dass soll man nicht machen, warum?

...zur Frage

Verliert die Pille ihre Wirkung durch Hitze?

Und zwar liegt meine Pille Microgynon 21 in meinem Dachzimmer und jetzt wollte ich fragen ob die Wirkung trotzdem noch gewährleistet wird nach einer Woche bei bis zu 39 grad Außentemperatur.. In der packungsbeilage steht dass es keine bestimmt Lagerung braucht also es steht nichts von einer Temperaturangabe.. Sie liegt nicht in der prallen Sonne, sondern es ist etwas drauf gelegen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?