Zum heulen zumute ohne wirklichen grund?!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Kerstin, bisweilen deuten unerklärliche Heulattacken auf "alte" Geschichten. Möglich, dass du mit ihm oder einem anderen liebgewordenen Menschen ein Verlust-Erlebnis hattest und du auch jetzt ein solches befürchtest. Achte einmal noch genauer auf die Auslöser der Traurigkeit: Welche Dinge sind unmittelbar voraus gegangen? Was sagte er kurz vorher? Welche Stimmungen erzeugt er in dir ohne etwas zu sagen? Was empfindet er in solchen Momenten? Auch möglich, dass der Verlust damit zusammen hängt, dass du viele schöne Dinge verpasst hattest, sei es durch eigenes Zutun oder durch #"Umstände. UNd achte genauer auf die Träume nach solchen Begegnungen, vllt geben sie dir auch Hinweise, in welchem Zusammenhang deine Empfindungen stehen. Hinein und durch. falls du gar nicht weiterkommst, kann ich dir privat eine Vermittlungs-Adresse geben, aber nicht coram publico. ib

Ich denke, daran liegt es... Geträumt hab ich heute genau das, nämlich, dass ich ihn verliere und er "keine lust mehr auf mich hat". Weißt du, was man dagegen tun kann?

0

Der Mensch kann nicht immer glücklich sein, das ist evolutionsbiologisch so und wäre auch nicht sinnvoll und so weiter... Manchmal sind wir ja begründet depri aber ich merke es manchmal auch unbegründeter, glaube ich...nach einem schönen Tag, sehr guter Stimmung muss ich irgendwann auch wieder runterkommen und ich bin einfach so auch traurig oder aggressiv...weil Glücknicht ununterbrochen geht... Falls du noch Teenager bist, kommt mir das aber etwas normaler vor...ich habe auch schon allerhand seltsame Dinge gefühlt...

Möglich wäre, dass du dürch die "totale" Entspanung deine "Streßspannungen,Ängsten und Emotionen" endlich frei laufen läßt.

Was möchtest Du wissen?