Zum Hausarzt oder zum Krankenhaus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hausarzt. Wenn du es noch bewegen kannst, kannst in der Regel davon ausgehen, dass es nicht gebrochen ist.

Es ist schwer bis unmöglich eine Ferndiagnose zu stellen: Ist es wirklich angeschwollen? Wie stark sind die Schmerzen tatsächlich? Das können wir ja nicht beurteilen.

Trotzdem gilt: erst Hausarzt, dann Krankenhaus. Bedenke die langen Wartezeiten im Krankenhaus, können am Wochenende locker sechs Stunden sein, weil alle meinen, dass sie lieber ins Krankenhaus gehen wollen....

Heut ist Freitag, dh die meisten Ärzte haben jetzt eh geschlossen. Ich würd ins nächstgelegene kh fahren, es wird aufjedenfall geröntgt um eine Fraktur oä auszuschließen. Falls es doch eine sein sollte kommst du um einen Gips nicht drum herum.

Eine Prellung erkennt man an einer sichtbaren Schwellung, meistens mit Schmerzen in diesem Bereich. Oft ist die Prellung begleitet von einem Bluterguss. Er entsteht durch die Verletzung von Blutgefäßen unter der Haut. Sichtbar ist eine rötlich-blau-violette Verfärbung und Schwellung der betroffen Stelle.

Die Prellung dauert ziemlich lange und auch der Fleck braucht seine Zeit, bis er wieder normal aussieht. Ein paar Wochen musst du schon rechnen. Gut ist es Arnikasalbe auf der Stelle zu verreiben, das wirkt lindernd.

Zum Hausarzt

Was möchtest Du wissen?