zum Gericht wegen Diebstahl geringer Wertsachen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Weil deine Freundin sich genommen hat, was anderen gehört, muss sie jetzt vor Gericht. Das ist nämlich verboten.

Vor Gericht sollte sie die Wahrheit sagen. Das kommt dort nämlich gut an. Und wenn sie ihre Tat bereut, sollte sie das auch sagen. Die Strafe, die sie bekommen wird, wird wahrscheinlich beim ersten Mal noch nicht so streng ausfallen.

Sie sollte sich aber hüten, nochmal Bekanntschaft mit dem Gericht zu machen. Leute, die nicht aus ihren Fehlern lernen, mögen die Richter gar nicht, weshalb die nächste Strafe härter ausfallen dürfte.

Also es ist ein Straftatbestand unabhängig vom Wert. "Erstes mal" ist gut gesagt.. Ich habe zum ersten mal jemanden krankenhausreif geschlagen.. Bekomme ich desshalb keine Strafe ? :-) Ausserdem war es ja gleich zweimal und das wird nicht für Sie sprechen. Als Beschuldigte braucht Sie vor Gericht gar nichts sagen ( ausser ihr fällt irendwas ein, dass die Tat begründen könnte ) - rauskommen werden dabei so nette Dinge wie : Sozialstunden ( Im Tierheim den Kot entfernen und sowas alles nettes :-) )

Sie ist 14 aber immernoch Minderjährig bei ihr tritt das Jugendstrafgesetz in kraft sie hat eigendlich nits schlimmes zu befürchten - auf keinen fall jugendstrafanstalt, deutsches bootcamp oder so. warscheinlich öffentlicher dienst, bewerung oder Geldstrafe. Trotzdem sollte sie die Finger vom klauen lassen

"meine freundin hat das gemacht... mein freund hat das gestohlen... bla bla bla..." sowas kennen wir hier schon. selbst zu feige sein, und es offen und ehrlich ins forum zu schreiben. in wirklichkeit bist da du selbst die übeltäterin. stimmts?

aber nun zum thema:

Es wird sogut wie garnichts rauskommen. Erstens, weil sie erst 14 Jahre alt ist, und zweitens weil sie Erstäterin. Mich wundert es, dass es sogar zu einer Anhörung vor Gericht kommt, es gibt in unserem Land weitaus schlimmere Finger. Ein Wunder dass sich die Staatsanwalt für solche Kleinigkeiten noch Zeit nehmen kann.

Ich gehe davon aus dass deine Freundin die gestohlene Ware zurückgegeben hat, und eine bestimmten Geldbetrag an das Geschäft gezahlt hat. Dadurch kann sie mal nicht schuldig gesprochen werden. Mein kleiner Bruder hat auch mal geklaut (Wahrenwert 11euro). Rausgekommen ist garnichts. Er hat blos einen Brief bekommen indem geschrieben Stand, dass das laufende Ermittlungsverfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt wurde.

Also mach dir mal nicht ins Hemd. Bei dir wird wohl auch nichts anderes herauskommen.

NEIN ! Sie hat gesagt , dass ich das hier posten soll, da sie kein guterage hat... Genau das wundert uns auch , dass sie noch zu Gerichz muss..

0

Selber Schuld, wer stielt, der muss damit rechnen, erwischt zu werden und eine Anzeige zu bekommen, da spielt es keine Rolle, dass es das erste Mal war. Aber ich denke mal außer ein paar Sozialstunden wird nix weiter auf sie warten. Hoffe, das war ihr eine Lehre!

da es ein erstvergehen ist und da sie gerade mal 14 jahre alt ist muss sie sicher nur den schaden ersetzen,und sie sóllte einen guten grund nennen warum sie geklaut hat UND aufjedenfall öffentlich entschuldigen

Vll. n paar Sozialstunden oder so..

was sie vor gericht sagen soll? natürlich die wahrheit?....warum macht die eig sowas?

mehr als ein paar sozialstunden wird nicht mehr passieren...also keine angst sie muss nicht bis zu ihrem lebensende in den knast

Warum? Weil sie straffällig geworden ist und weil sie seit ihrem 14. Geburtstag kein schuldunfähiges Kind mehr ist.

Was muss sie vor Gericht sagen? Nichts.

Ihr wird der Kopf abgehackt ( diese Frage kann man nicht beantworten, kommt auf den Richter an)

wieso klaut deine freundin o.O

Was möchtest Du wissen?