zum Fugen füllen von anthrazit Pflastersteinen/Terrassenplatten mit 3 bis 5mm Fuge den Quarzsand 0,3-0,8mm , Dansand anthrazit 0-1,5mm oder Basaltslpitt 0-2mm?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sand ist, egal welcher, nicht gut! Der rieselt in das Splitbett ab und wird nu zu gerne von Ameisen aus den Fugen getragen. Der Basaltsplit ist da wesentlich besser und So lange Ihr nicht mit dem Staubsauger den Hof, Terasse... reinigt, passiert da gar nichts!

und Ausblühen? Bringt der die Pflastersteine oder die Terassenplatten dazu auszublühen bzw. die Klinkerfassade?

0
@EddiR

Freejack75 sagt Sand und du sagst Basaltsplitt verdammt :(

0
@AllRoundBoy

Am besten ist eine Körnung, die von Ameisen nicht heraus getragen werden kann, aber das Wasser immer noch schnell ablaufen lässt!

1
@Norina1603

Also Split! Und im Baugewerbe wo regelmäßig Pflaster und Platten verlegt wird, verwendet man zum ausfugen schon seit den frühen 80ern schon keinen Sand mehr. Weder zum verlegen noch zum verfüllen. Die Fugen werden zu schnell ausgespült, Unkraut kommt schneller und die Ameisen nisten sich da nicht ein.

1
@EddiR

PS: Wenn Sand so langsam aber sicher nachrieselt und sich in den Split setzt, reduziert er dadurch auch die Drainagewirkung des Split!

1

also ich habe alle Fugen draußen mit Sand verfüllt. Ja, der rieselt etwas in die Bettung ein -- da musst Du eben am Anfang öfters mal nachsanden.

kann es auch sein das dieser wenn es in die reinrieselt die Platten zum absacken bringen kann? Ne oder? Denn Bettungssplitt bleibt ja da wo er ist denke ich. Sand würde es ja wahrscheinlich noch besser verdichten oder?

0
@AllRoundBoy

ja, da sackt nichts ab. Der Sand rieselt dir eben nach unten weg, und dann musst Du nachsanden. Mit der Zeit verfestigen sich auch die Fugen.

0
@freejack75

Was sagt die Langzeit Prognose? Spühlt der sich schnell raus? Und ganz wichtig Ausblühen lasst er die Terassenplatten oder Pflastersteine aus Beton nicht?

0
@AllRoundBoy

Bei mir liegen der Betonpflaster und die Platten seit 8 Jahren. Da blüht nichts aus, das altert ganz ok.

0
@freejack75

und das Thema rausspühlen bei Regen? Ich habe keine Lust nach jedem Regen Fugen mit Sand aufzufüllen

0
@AllRoundBoy

Regen alleine macht da nichts.

Wenn die Dachrinnen verstopft sind und überlaufen, dann spült es darunter schon ein wenig aus.

Also bei mir hat am Anfang zwei mal pro Jahr, inzwischen alle ein bis zwei Jahre mal nachsanden gereicht.

0
@freejack75

Dieser anthrazit farbende von Dansand, kennst du den? Kann der ausblühen? Allein schon das der ja anthrazit ist

0
@AllRoundBoy

Nein. Ich habe nur auf der Terrasse bei den größeren Flächen um zwei Säulen rum einen hellen Jura Splitt.

Nach meinem Gefühl besteht da jedoch nicht so viel Gefahr. Ausblühen tut es ja vor allem, wenn da Feuchte nicht schnell weg kann und dann viel verdunstet. Wenn das Wasser schön wecksickert ist das eher unproblematisch.

0
@freejack75

Eddi über die sagt kein Sand wegen Ameisen sondern Basaltsplitt :(

0
@AllRoundBoy

Egal. Hier mal die Info zur Regelbauweise:

https://www.pflastersteine.de/downloads/service/2010-10_Pflasterdecken_regelgerecht_herstellen.pdf

Wenn Du es nach Lehrbuch machen möchtest nimmst Du unten statt Splitt auch einen Sand, dann rieselt nichts runter. In die Fuge Sand rein ist jedoch immer normgerecht. Siehe Seite 9.

Nur Splitt würde ich nicht für Fugen nehmen, dann setzt sich das nämlich mit Dreck zu und es blüht sehr viel schneller sehr viel mehr Unkraut. Außerdem wird die Fläche nicht so stabil und tragfähig.

Splitbett ist eben viel einfacher gerade abzuziehen. Daher ist Bettung Splitt und Fuge Sand mit ein paar mal nachsanden auch ganz praktikabel.

0
@AllRoundBoy

Hab eben noch eine Frage gestellt vllt haste ja Lust zu antworten

0
@freejack75

Freejack75 du ich hab noch eine Frage. Wenn der Gala Bauer mir das alles macht und dann irgendwann ist und plötzlich es eien Zeit lang regnet. Könnte es sein das meine Fugen wieder leer sind? In dem Fall selber wieder nachsanden oder wird das erstmal ne Weile so bleiben?

0
@freejack75

Mir sagte jemand man mal der beste Fugenfüller ist mit der Zeit Erde und Dreck

0

Hallo AllRoundBoy,

Am besten ist eine Körnung, die von Ameisen nicht heraus getragen werden kann, aber das Wasser immer noch schnell ablaufen lässt, denn anstauende Nässe begünstigt Ausblühungen! Möglich, dass in der ersten Zeit manchmal nachgesandet werden muss, aber das ist normal.

Also jetzt doch Basaltsplitt in 2mm??? statt Sand

0
@AllRoundBoy

Was verstehst Du unter Sand? Quetsch, bzw. Putzsand? Wenn die Fugen groß genug sind um 2mm Splitt aufzunehmen und er farblich passt, kannst Du sicher Basaltsplitt verwenden!

0
@Norina1603

Sand ist 0,4 bis 0,8mm in der Körnung und BasaltSPLITT hat eine Körnung bis zu 2,2mm

0
@Norina1603

und Terrassenplatten zum ausblühen zu bringen tut der nicht da ja kein Wasserstau richtig??

0
@AllRoundBoy

Die Platten selbst, sicher nicht, wenn dann ein Mauer, in die das nicht ablaufende Wasser aufsteigen kann.

0
@Norina1603

nein ich meine ob der Basaltsplitt die Kanten der Terrassenplatten zum Ausblühen bringen kann, also der Basaltsplitt als Verursacher selbst

0
@Norina1603

ich mein mit Ausblühen weiße Salzflecke. 2mm Spltt wenn der auf der Terrasse liegt und nicht in der Fuge und ich lauf da mit Schuhen rum oder rücken Gartenmöbel hin und her da zerkratze ich doch alles oder nicht

0
@AllRoundBoy

Also Basalt selbst gibt keine Flecken und wenn, ganz egal welches Material auf den Platten liegt, kann es immer zu Kratzer kommen, wenn aber der Splitt in den Fugen ist, besteht keine Gefahr!

0
@Norina1603

ich kenne meine Eltern, die Fegen jeden Tag bestimmt die Terrrasse. Zu 100 prozent wird es rausgefegt. Das kann man ja überhaupt nicht vermeiden bei 2,2mm Splitt

0
@AllRoundBoy

Dann bin ich mit meiner Weisheit am Ende ;-) Zu feines Material wird von den Ameisen heraus getragen, geeignetes von Deinen Eltern heraus gekehrt, dann bleibt nur noch dir Fugen komplett zu verschließen, dann läuft aber kein Wasser mehr ab, wenn das Gefälle zu gering ist!

0
@Norina1603

Hahah mist muss jetzt echt schmunzeln. Eltern und Ameisen sind die Saboteure :) Aber Freejack75 sagt hier das Sand die Platten besser verdichtet als so ein Splitt UND das es im Lehrbuch so steht das es mit Sand ausgefüllt werden sollte

0
@AllRoundBoy

Ja Lehrbuch ;-) Theorie und Praxis sind zwei verschiedene Dinge! Der Sand wird in die Zwischenräume der Unterlage (Splitt 3-5) "gespült", muss daher auch öfter nachgefüllt werden und wird von Ameisen aus den Fugen, sogar unter den Platten heraus getragen! Wenn es sich bei "Sand" um Quarzsand 2mm handelt, mag das stimmen, aber Sand (Quetsch/Putzsand 0-2mm) ist ungeeignet!

0
@Norina1603

Wie ist es bei dir wenn du die Terrasse oder den Gehweg fegst?? Fegst du den Basaltsplitt die oben sind mit raus so das die dann auf der Terrasse verteilt sind?

0
@AllRoundBoy

Mit einem hartem Besen, kann es schon sein, dass etwas mit heraus gekehrt wird, mit einem weichen ist jedoch kaum Gefahr, zumal das "Kehrgut " ja mit einem Schäufelchen weggenommen wird!

0

Was möchtest Du wissen?