Könnte Person A um die MPU rumkommen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Denke die Fahrerlaubnisbehörde wird auf jeden Fall zumindest ein Ärztliches Gutachten fordern. Wobei ich eine MPU für wahrscheinlich halte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo bohrdor,

da du mehrfach aufgefallen bist (und jedes Mal mit Werten über 1 ng/ml aktiv wenn ich deinen Beitrag richtig verstehe), stuft dich die FSSt. als regelmäßigen Konsumenten ein. Hier ist die MPU zwingend bevor eine Fahrerlaubnis erteilt werden kann.

Da du von Mofa schreibst gehe ich davon aus das du noch keinen FS besitzt? Wenn ja, beträgt die Tilgungsfrist hier 10 Jahre, sofern keine isolierte Sperrfrist verhängt wurde.

Gruß Nancy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?