Zum Frauenarzt gehen? Schlimme regelschmerzen! Aushalten?

10 Antworten

Hallo Miasophie04,

da Deine Symptome bereits so lange anhalten, solltest Du unbedingt mit einer Frauenärztin/ einem Frauenarzt darüber sprechen. Vielleicht kann Dich Deine Mutter bei diesem Schritt mental unterstützen.

Sprich auch beim Arzt Deine Ängste/Bedenken an, er oder sie wird darauf Rücksicht nehmen.

Zwar können Regelschmerzen zum Beispiel durch Zysten verursacht werden, die häufigste Ursache für Menstruationsbeschswerden sind aber die Prostaglandine, die u. a.  eine wichtige Rolle beim Auslösen und Empfinden von Schmerzen spielen.

Werden zu viele Prostaglandine freigesetzt, können sie zum Teil krampfartige Unterleibschmerzen hervorrufen. Über die Blutbahn gelangen die Botenstoffe auch zu anderen Organen und können dort Menstruationsbeschwerden - verschiedene Begleitsymptome wie z.B. Übelkeit, Durchfall oder Kopfschmerzen bewirken.

Mit Wärme (z.B. ein Bad mit Melissenextrakt), Bewegung und Entspannungsübungen können die Schmerzen und Begleitsymptome gelindert werden.

Magnesium und Vitamin B6 können die krampfartigen Regelschmerzen deutlich lindern. Denn Magnesium nimmt maßgeblichen Einfluss auf die Dauer der Muskelanspannung in der Gebärmutter. Fehlt dem Körper dieser Mineralstoff, dauern das Zusammenziehen der Muskeln und damit die Schmerzen, länger an.

Vitamin B6 wird benötigt, um das Magnesium für den Körper überhaupt verwertbar zu machen. Steht es nicht zur Verfügung, ist auch das Magnesium unbrauchbar. Allerdings können diese Vitamine und Mineralstoffe nicht in die Schmerzentstehung eingreifen, sondern nur zur Linderung dienen.

Ich wünsche Dir zukünftig möglichst schmerzfreie Tage!

Julia
vom Dolormin® Team
www.Dolormin.de/pflichtangaben

Hi Miasophie04 :-)

Starke Regelschmerzen kommen bei einigen Mädchen / Frauen leider immer wieder vor. Ich würde dir als "Erste-Hilfe" bei Beschwerden während der Regel die Tabletten von Dolormin empfehlen (https://www.dolormin.de/produkte/dolormin-fuer-frauen.html).

Wenn dies bei der Blutung so auftritt, dann ist Aushalten sicher auf Dauer keine wirkliche Alternative. Ich würde dir daher ein Besuch beim Frauenarzt sehr empfehlen. Ich weiß, dass der erste Besuch beim Frauenarzt immer etwas Überwindung braucht, aber glaube mir, es gibt wirklich Schlimmeres im Leben. Ein Arzt wird dir sicher helfen können.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich gerne auch eine persönliche Nachricht zukommen lassen :-)

LG

Ich Glaube ich Werd mich mal überwinden! Danke! ❤

1
@Miasophie04

Das wird schon klappen. Wenn dir der Arzt bzw. die Ärztin helfen kann, wirst du sehen, dass die kleine Überwindung eine gute Idee war :-)

Gerne doch ^^

0

Einige Frauen haben leider sehr starke Regelschmerzen.

Manchmal gibt es dafür konkrete Ursachen, oft bleibt aber nur die Wahl, diese zu ertragen. Mitunter hilft eine Aspirin bei besonders heftigen Attacken, man sollte sich aber nicht zu sehr an das Medikament gewöhnen.

Eine andere Alternative wäre noch die Einnahme der Pille.

Was möchtest Du wissen?