Zum ersten Mal fliegen- Was ist wichtig zu wissen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bügel-BHs usw. sind kein Problem :) Angst brauchst Du auch nicht zu haben..Fliegen ist immer noch sehr sehr sicher.

Auf den Seiten der Airlines bekommst Du alles Infos, z.B. wieviel kg Gepäck Du mitnehmen darfst.

Flüssigkeiten gehören nicht ins Handgepäck. Im Koffer kann man z.B. eine Flasche Rotwein mitnehmen..muss man aber sehr gut einpacken.

Gürtel etc. legt man bei der Kontrolle ab.

Musik hören per Handy ist ok, nur mußt Du in den offline Modus gehen

Tip: Kaugummi mitnehmen und bei Start und Landung kauen, hilft gegen den Druck in den Ohren das kneift sonst manchmal etwas.

Viel Spass

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Praddi
24.04.2016, 15:17

bei meinem dritten Flug habe ich nur Handgepäck , also müssen die Flüßigkeiten doch irgendwo rein ? Ich kann doch nicht ohne Shampoo und Zahnpasta los :o

1
Kommentar von Praddi
24.04.2016, 15:18

Aber sonst schon mal vielen Dank :)

0

Hallo, 

ein paar Fakten: 

1) Leider kommt es immer mal wieder zu Flugunfällen mit tödlichem Ausgang. Davon musst Du aber unterscheiden, ob Du davon betroffen wärest. Du müsstest täglich fliegen - und das über einen Zeitraum von rund 18.000 Jahren, bis die Wahrscheinlichkeit gleich 100% ist, dass das Flugzeug, in dem Du sitzt, abstürzt. 

Hier ein paar Tipps meiner Lieblingsairline: 

- Konzentrieren Sie sich auf das, was wirklich geschieht, nicht auf das, was geschehen könnte. 

- Turbulenzen können unangenehm sein, sind aber ungefährlich. Bleiben Sie angeschnallt sitzen. 

- Vermeiden Sie Koffein, Nikotin und Medikamente. 

- Trinken Sie viel Wasser, vermeiden Sie Alkohol. 

- Machen Sie Entspannungsübungen vor und während des Fluges. 

- Atmen Sie tief, ruhig und gleichmäßig. 

2) Zu den Regelungen über verbotene Gegenstände an Bord von Flugzeugen (Handgepäck und/oder aufgegebenes Gepäck) gibt es Informationen bei der Airline Deines Vertrauens, beim Luftfahrt-Bundesamt (LBA) oder auf der Reiseinformationsseite der Bundespolizei. 

Um Stress zu vermeiden, lass alles hier, was dort aufgeführt ist. Viele Dinge wie Zahncreme oder Körperpflegemittel bekommst Du auch am Zielflughafen oder im Zielland. 

Kaufst Du Flüssigkeiten, Cremes usw. im Duty-Free-Shop ein, darfst Du sie auch mit in die Kabine nehmen; bei Flüssigkeiten auch mehr als den sonst erlaubten einen Liter. Aber Getränke gibt es auch an Bord. 

3) Der Gebrauch von elektronischen Geräten an Bord ist grundsätzlich per Gesetz geregelt (da gibt es eine EU-Richtlinie, veröffentlicht von der EASA). Danach sind alle Sende- und Empfangsfunktionen auszuschalten, es sei denn, das Flugzeug wurde dafür aus- und umgerüstet. 

Daher ist es wichtig, sich bei der Airline zu informieren, denn die muss in ihrem Betriebshandbuch festgelegt haben, wie sie es handhabt. Musik hören, solange Du einen kabelgebundenen Kopfhörer (KEIN Bluetooth!) verwendest, ist aber heutzutage kein Problem. 

Nachteil: Die Musik wird bei wichtigen Bordansagen (Sicherheitshinweisen oder Notfallmaßnahmen) aus dem Cockpit oder der Kabine nicht unterbrochen, im Gegensatz zum Inflight-Entertainment-System des Flugzeugs. 

Außerdem kann der Kommandant (der Kapitän) bestimmen, ob elektronische Geräte überhaupt benutzt werden dürfen oder nicht. 

4) Halte Dich bei Koffer und Handgepäck an die Gepäckgrenzen, sowohl, was die Abmessungen (Summe aus Länge, Breite, Tiefe bei Koffern 158 cm oder 62 inch, beim Handgepäck 115 cm oder 45 inch) betrifft als auch das Gewicht. Die Freigepäckgrenzen variieren je nach Airline, die maximale Gewichtsgrenze für einen Koffer liegt aber weltweit bei 32 kg, egal, ob frei oder bezahlt. Die Flughafenmitarbeiter müssen die Koffer ja auch bewegen können. 

5) Sei rechtzeitig am Flughafen. Die fraport empfiehlt in der Ferienzeit für FRA drei Stunden vor Abflug! Auf jeden Fall nicht auf den letzten Drücker anreisen, gerade, wenn es mit der Bahn ist. Denk an Murphy's Law: Die letzte Bahn hat immer Verspätung oder fällt aus und bei der Bordkarten- oder Sicherheitskontrolle gibt es immer den einen Depp, der die Schlange aufhält! 

6) Schau beim Zoll nach, was Du aus- und einführen darfst. Es gibt Unterschiede zwischen EU-, EFTA- oder Drittstaaten. 

Informiere Dich, was Du ins Zielland ein- und ausführen darfst (Drogen, Waffen, Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel, Tiere - Artenschutzabkommen). Das muss sich ja nicht mit unseren deutschen Vorschriften decken. 

Erste Anlaufstelle ist immer die Reiseseite des Auswärtigen Amtes. Dort gibt es Sicherheitshinweise, Gesundheitstipps und Infos zu Einreiseformalitäten. Ansonsten helfen Botschaft oder Konsulate des Ziellandes weiter. 

7) Was ist mit Dokumenten? Ticket, Bordkarte, Hotelbuchung (Nachweis wird von vielen Ländern vorgeschrieben), Reispass gültig (muss meistens noch 6 Monate über das Ausreisedatum hinaus der Fall sein), Visum (vorher nötig oder erst bei Einreise oder gar nicht?), Personalausweis, Führerschein (national/international), Auslandskrankenversicherung, Impfausweis, Kreditkarte; alles OK? Von allen Dokumenten Kopien angelegt? (Papier und elektronisch in der Cloud - hier ist sie mal nützlich). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

Das Flugzeug als Transportmittel ist enorm sicher. Es fliegen Tausende, gerade in diesem Moment(https://www.flightradar24.com). Abstürze sind im Vergleich zu erfolgreichen Flügen deshalb extrem selten.

Die Sicherheitsvorschriften kannst du dir auch auf der Homepage eurer Airline anschauen. Man darf nur kleine Mengen an Flüssigkeit im Handgepäck mitnehmen. Wenn man durch den Scanner läuft, kann man Tasche, Handy,... in eine Plastikbox legen, das wird dann schnell durchleuchtet. Es gab bei mir vor paar Wochen mal eine Stichprobe, ging aber ganz schnell.

Die Bestimmungen zur Handynutzung sind dann aber wieder ganz verschieden. Meistens sind sie direkt im Flugzeug neben den Sicherheitstipps und den Reisekatalogen. 

Wünsche dir eine entspannende Flugreise:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fliegen ist sehr sicher. Bedenke dass 1000ende von Flugzeugen tagtäglich unterwegs sind und es passiert äusserst selten was. Aber ich weiss, letztlich weisst du das selber auch. Tragisch ist natürlich, wenn was passiert dann endet es meistens schlimm. Angst vor dem Fliegen habe ich wirklich nicht, auch wenn ich viel lieber mit der Bahn reise.

Die Regelungen mit den Flüssigkeiten gilt nur für das Handgepäck. Nimm dir Zeit und gehe rechtzeitig durch die Sicherheitskontrolle. Die Flüssigkeiten (höchstens 100ml je Behälter) legst du in die Plastikschale, ebenfalls deinen Gurt und den Geldbeutel. Vielleicht musst du auch deine Schuhe ausziehen, das ist mir auch schon passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was die Sicherheit angeht, kannst du dir das hier durchlesen: https://en.wikipedia.org/wiki/Aviation_safety

Und die Regelungen zu Gepäck, Handgepäck, Flüssigkeiten etc. sind auf der Website jeder Fluglinie gut erklärt. 

Die Bügel im BH sind aus Plastik. Falls nicht, würde ich den nicht anziehen. Grund: Wenn es bei der Kontrolle piepst, wirst du sonst von einer Frau an der entsprechenden Stelle noch einmal untersucht. (Kann mir nicht vorstellen, dass du das gut findest.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Angst, es ist viel wahrscheinlicher das du bei einem Autounfall oder einem Zugunglück ums Leben kommst als beim Fliegen. Fliegen ist echt die sicherste Transportmöglichkeit der Welt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du alle auf der Seite der jeweiligen Airline nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Praddi
24.04.2016, 15:11

Leider weiß ich nicht mit welcher Airline wir fliegen ... geht alles von unserer Lehrerin aus und die hat uns bisjetzt nichts gesagt.

0

Was möchtest Du wissen?