Zum Bund mit 39!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das sind wohl Sonderregelungen,weil uns gerade im Sanitätsbereich ausgebildete Leute massiv fehlen. Insofern würde ich nicht mal ausschließen,dass du noch Chancen hättest,BS zu werden. Der Eignungstest unterscheidet sich nicht wegen deines Alters,nur die Zeiten beim Sport sind entsprechend angepasst (ähnlich wie beim DSA).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke erst mal für die schnellen Antworten.

Das mit dem Alter war so ganz witzig. Erst sagte das KWA zu alt 37 ist die Höhstgrenze. Nach ner Stunde rief mich der Stabsfeld aber zu hause an und sagte , er habe mit seinem Vorgesetzten telef. und mitlerweile nehme man auch Bewerber die 39 Jahre alt sind und ich solle mich auf jeden Fall bewerben. In Süddeutschland haben sie auch nen Arzt mit 49 Eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eins vorweg: Der Bund zahlt nicht schlecht :D

zweitens: Mit deinem (sorry aber is ja so ^^) Alter könnte es schwierig werden. sofern es nicht abgeändert wurde, werden bewerber über 35 Jahre so gut wie nie als BS berufen. Muss bei dir aber nicht zutreffen, du hast sogar gute chancen, da ich aus guter und ernster Quelle weiß das dem Bund die leute fehlen :D

der eignungstest ist im allgemeinen für "zivil" kommende Bewerber recht lau... sollte, sofern du etwas sportlich bist, was du ja auch schon geschrieben hast, recht leicht erledigt sein.

was den bereich Tests angeht, nun ja, da musst du halt dein grips anstrengen, was du aber wohl auch gut erledigen solltest =)

ich wünsch dir viel erfolg

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ja schon ein feedback vom Stabsfeldwebel. Und wenn du nicht gesundheitlich beeinträchtigt bist, wie du schreibst, stehen die Chancen bestimmt gut. Ich denke mal, dass das Sehvermögen gut sein muss sowie das Reaktionsvermögen.

Die Stelle würde ich nehmen, klingt gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?