Zum Arzt oder nicht wegen Nebenwirkungen?

6 Antworten

Hast du denn das Sinupret Extract (nicht extra) vom Arzt bekommen, oder selber gekauft?

Wenn du es vom Arzt hast, dann musst du auf jeden Fall hin, denn er muss ja wissen, dass es Sachen gibt, die er dir verschrieben hat und die du nicht verträgst. 

Das kann gut sein, dass dir das auf den Magen schlägt, da es dir 4fache Konzentration am Wirkstoffen hat, als das normale Forte. Ähnlich geht mir das bei dem Medikament Gelomyrthol. Da wird mir hundeübel davon. 

Wenn du dir das Medikament selber besorgt hast, setze es ab, und nimm stattdessen das normale Sinupret Forte, bzw. geh zum Arzt und lass dir verschreiben, was zu dir passt.

Um ein Medikament besser zu vertragen, kann dir der Arzt auch einen "Magenschoner" verschreiben. Das sind Tropfen oder Tabletten, die nimmst du VOR der Einnahme von Medikamenten, die dir auf den Magen schlagen.

Gute Besserung!

Danke für deine Antwort. Der Arzt hat mir das verschrieben.

0
@pusteblumii

Dann geh morgen hin! Bist du denn schon 18? In der Beschreibung steht, dass das Medikament nicht für Personen unter 18 Jahren geeignet ist... . Das will ja auch schon was heißen... . 

0
@polarbaer64

Jaa ich bin 22. Ich hab das ja schon seit fünf Tagen, hab aber nicht gedacht, dass es bei Nebenwirkungen wichtig ist zum Arzt zu gehen.. weil sie ja auch extra auf dem Zettel stehen..

0
@pusteblumii

Natürlich steht es auf dem Beipackzettel. Aber wenn du dem Arzt die Nebenwirkungen nicht mitteilst, wird er dir das Medikament nächstes mal wieder verschreiben. Außerdem geben die Ärzte und Apotheker die Fälle von Nebenwirkungen weiter, wegen der Statistik. Das ist ein ganz neues Medikament und noch nicht richtig erprobt. Und DU bist eines der Versuchskarnickel... . Schon mal deswegen musst du es ihm sagen. Und du brauchst ja auch ein anderes Medikament.

0

Muss nicht sein dass sinupret die Ursache ist.

Selbstverständlich kannst du das Mittel einfach absetzen.

Ich würde es einfach absetzen und warten ob Krankheitsbeschwerden abklingen.

Ich deute mal an, dass man über die Sinnigkeit dieser fünf Arzneipflanzen in dem Mittel und vor allem über die Begründung, die dafür von Bionorica vorgebracht werden streiten könnte... 

Das ist ein Erkältungsmedikament,wenn Du das aufgrund von Nebenwirkungen nicht verträgst solltest Du es absetzen und Dir ggf etwas anderes verordnen lassen.

Narkose?Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen von einer Narkose??? Und ab wann sollte man zu einem Arzt?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit der Einnahme von Antidepressivum Mirtazepin und Citalopram dura?

Da ich seit längerem Schlafstörungen habe wurde mir dagegen heute Mirtazepin vom Arzt verschrieben und zusätzlich Citalopram dura als Serotoninaufnahmehemmer.

Ich habe den Arzt gefragt welche Nebenwirkungen diese Medikamente haben, er meinte aber dass beide Medikamente keine Nebenwirkungen haben. Aber da ich bereits in der Vergangenheit von einem Arzt Medikamente verschrieben bekommen habe und ich dann unter den Nebenwirkungen litt, der Arzt aber nichts davon gesagt hat, habe ich dem Ganzen nicht so getraut.

Derzeit schlafe circa. 3 - 5 Stunden, schlafe nicht durch und es dauert 2 - 3 Stunden bis ich einschlafe, habe auch ab und an Albträume. Seelisch geht es mir auch nicht so gut. Bin wegen des geringen Schlafs auch schon sehr gereizt, habe Kopfschmerzen.

Ich habe mich dann nach den Nebenwirkungen erkundigt bei Mirtazepin stand: Zittern, Übelkeit, Hautausschlag, Angst, Schlafstörungen, Albträume, Suizidgedanken, Verschlechterung der Depression,

Bei Citalopram dura stand: Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, aussetzender Herzschlag, vermehrtes Schwitzen, Angst, Migräne, Zittern, Nasennebenhöhlenentzündung, Erbrechen, Verstopfung, Durchfall, Menstruationsbeschwerden, Gewichtszunahme.

Die Nebenwirkungen sind die die eher häufiger auftreten, die ich gerade aufgezählt habe.

Was meint ihr, wäre es ratsam dann die Medikamente zu nehmen? Denn ich habe da so meine Zweifel.

Oder was habt ihr schon ausprobiert und hat gut geholfen, wenn möglich mit Medikamenten mit weniger starken Nebenwirkungen.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis Medikamenten-Nebenwirkungen eintreten?

Hi. Ich habe Azithromycin wegen einer Nebenhöhlenentzündung bekommen. Dazu muss ich sagen, dass ich seit 7 Jahren eine Phobie vor dem Erbrechen habe.

Als häufige Nebenwirkung wurde angegeben: Übelkeit und Erbrechen.

Habe es vor ca. 40 Minuten eingenommen und merke bis jetzt noch nichts, außer dass ich total nervös bin.

Wie lange kann das denn dauern?

LG

...zur Frage

Nasic Nasenspray in der Schwangerschaft?

War heute doch bem Arzt, weil ich eine richtig blöde Nasennebenhöhlenentzündung mit allem drum und dran habe.... Bin am Anfang der 16. SSW, also im 4. Monat. Der Arzt hat nun gesagt, unbehandelt oder nur mit Hausmitteln behandeln geht nicht, weil wenn das chronisch wird oder Fieber dazu kommt, ist noch schlechter. Also habe ich jetzt Sinupret forte Tabletten bekommen, soll ich 4x tägl nehmen und Antibiotikum (ja, ich wusste auch nicht, dass es Antibiotikum gibt, was man in der SS nehmen darf) und zwar Roxythromycin 300mg (1x tägl eine Tabl.) bei diesen beiden Medikamenten sagte auch die Apothekerin, dass ich das nehmen könne. Allerdings habe ich jetzt die meisten Bedenken bei dem Sinupret Nasenspray. Da hab ich extra das für Kinder in der niedrigeren Dosierung und soll es statt 3- oder 4x tägl. auch nur 2x tägl nehmen, höchstens 6 Tage und soald die Nase freier ist, damit aufhören. De Apothekerin hatte bei keinem diesen Medikamente Bedenken, es in der SS zu nehmen, ausser bei dem Sinupret. Se sagt, sie hat es damals in ihrer SS nicht genommen, weil es ins Blut übergehen kann... Was soll ich nun machen? Der Arzt hat es mir ja verschrieben und wird schon wissen, was schädlich ist.... Hat jemand damit Erfahrung?

...zur Frage

Sinupret bei Nasennebenhöhlenenzündung?

Hilft sinupret bei dem Verdacht auf eine Nasennebenhöhlenentzündung?
Ich war noch nicht beim Arzt aber ich habe stechende Schmerzen im Gesicht (nase, Stirn und Wangen) und seid 2 Tagen Kopfschmerzen. Meine Stirn und meine Nase drücken sehr. Schmecken tu ich nicht mehr so intensiv aber wirklich verstopft ist sie nicht. Zu erst dachte ich es sei Migräne, da mir Ibuprofen nicht geholfen hat. Jetzt denke ich aber am eine Nasennebenhöhlenentzündung. Also sinupret, gut: ja oder nein?

...zur Frage

Antibiotikum weiter einnehmen oder absetzen? Nebenwirkungen!

Ich nehme seit einem Tag das Antibiotikum AmoxiHEXAL 1000 mg, da meine Lymphknoten angeschwollen sind. Jetzt geht es mir aber nicht so gut, mir ist übel, ich hab Magenschmerzen und Durchfall. Soll ich das Antibiotikum jetzt weiter einnehmen oder absetzen? Ich habe Angst, dass es noch schlimmer wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?