Zum Arbeitsamt mit 16?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Arbritsagentur bietet speziell aich für den kaufmännischen Bereich auserbetriebliche Ausbildungen an. Erkundige dich mal dort. Danach kannst du immer noch Schulabschluss nachholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Berufsberatung der Arbeitsagentur ist der richtige Ansprechpartner für Dich.

Ohne Abschluss gibt es natürlich auch Möglichkeiten. Aber wenn Du wegen psychischer Probleme den Abschluss nicht schaffst, schaffst Du auch keine reguläre Ausbildung. Da gibt es wiederum aber auch Möglichkeiten, die Dir dein Berufsbreater erklären kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goodluck123
05.04.2016, 17:32

Danke, werde mich dort mal melden.

0
Kommentar von KaeteK
05.04.2016, 17:35

Naja, dann muß man eben für eine länger Zeit in stationärer Behandlung - Andere Leute gehe auch ihrer Arbeit nach und haben psychische Probleme. Ich denke immer, wer die Schule nicht schafft, hat auch keine Energie für einen 8-Stunden Tag in einem Arbeitsverhältnis. lg

1
Kommentar von goodluck123
05.04.2016, 17:59

An KaeteK. Was meinst du mit "andere haben auch psychische Probleme und gehen arbeiten"? Ich soll mich nicht so anstellen? Die wünsche ich meine Probleme für nur 1 Woche. Und lese doch bitte meine Frage einmal aufmerksam durch. Es geht eben darum, dass ich arbeiten gehen möchte und nicht rumgammeln und Hartz4 beziehen.

3

Einen groben Überblick findest Du hier

http://www.azubi-azubine.de/ausbildung/ausbildungswege/ausbildung-ohne-schulabschluss.html

Sonst gibt es in jeder größeren Stadt Berufsbildungsprojekte wie z.B. Pro Beruf in Hannover,

http://www.pro-beruf.de/

die üblicherweise mit einer Art Lotsensystem arbeiten. Du kannst in verschiedene Bereiche reinschnuppern, evtl. Praktika machen oder auch ein FSJ und der Druck ist nicht so groß. Außerdem bist Du noch keine 18, da gibt es noch zahlreiche Fördermöglichkeiten, die Du nutzen solltest. Ab 18 wird die Luft dünner.

Was Deine psychischen Probleme angeht, solltest Du vielleicht wirklich unmittelbar die Reißleine ziehen und Dir erst einmal eine Auszeit gönnen. Jetzt noch die Zeit bis zum Sommer abzusitzen, muss nicht sein. Hier sollten behandelnde Ärzte, vielleicht Euer Vertrauenslehrer, möglicherweise auch Deine Eltern Einfluss nehmen. Gute Kliniken arbeiten mit "Auswilderungsphasen", die Dir möglicherweise auch wieder Lust auf Schule machen oder es bietet sich eine Art WG an, die Dir Rückhalt gibt, um vielleicht doch einen Abschluss anzugehen.

Dein Fragetext zeigt, dass Du zumindest schreiben kannst.

P.S. Wenn Du Deinen Ort/Region nennst, kann ich Dir Anlaufstellen heraussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goodluck123
05.04.2016, 17:45

Hallo, ich wohne in NRW Nähe Mönchengladbach. Im Moment geht's mir eh sehr bescheiden. Hab seit 2 Monaten sogar nen Tinnitus und mein Leben ist komplett unstrukturiert. Ich war bereits stationär in einer Psychiatrie, was allerdings nur kurzzeitig Abhilfe schaffte. Das Paradoxe ist ja, dass mir die Schule an sich Spaß macht...

0

Ehm wenn du doxh so psychische probleme hast gibt es doch auch die Möglichkeit das du dir in einer psychiatrischen Anstalt Hilfe holst, das hört sich jetzt krass an aber vllt ist eine Einweisung garnicht so schlecht. Dort kann man glaub ich auch zur schule gehen gibt's sicherlich irgendwo und wenn du ein wenig mehr Stabilität hast deinen Abschluss nachholen.

Sonst sieht ne Ausbildung auch schlecht aus eine Ausbildung ist nicht ohne da brechen auch so einige ab aber es kommt natürlich auch drauf an was du lernen willst :) kannsg ja mal sagen was dich so interessiert vllt kann icv dir helfen.

Ansonsten vllt ein fsj weiss nicht ob man da unbedingt einen Realschulabschluss braucht. Kannst du dich sicherlich informieren und gucken, dort hast du natürlich auch nicht den lern stress und kannst dich vllt besser einer Therapie widmen :*

Hoffe ich konnte helfen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goodluck123
05.04.2016, 17:48

Ich war bereits stationär in einer Psychiatrie.  Ist auch garnicht schlimm, wir haben ja nicht mehr 1920. Es war sogar ganz schön da. Und ja, man ist dort auch zur Schule gegangen, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Geholfen hat das aber nur eine kurze Zeit. Eine Ausbildung würde ich gerne im Bereich Kaufmann oder Technik machen.

0
Kommentar von goodluck123
05.04.2016, 17:56

Theoretisch geht das. Praktisch nicht. Man kann diese Schule nur während des Aufenthalts besuchen. Mit meinen Problemen werde ich aber niemals 2 Jahre dort bleiben und eine Wohngruppe gibt es dort nicht. Trotzdem vielen Dank.

0
Kommentar von Carlystern
05.04.2016, 18:07

Kaufmann reicht Hauptschule. Habe ich auch gelernt

0

Du kannst zur Berufsberatung gehen. Da musst du vorher einen Termin ausmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goodluck123
05.04.2016, 17:27

Also bei der Bundesagentur für Arbeit?

0
Kommentar von goodluck123
05.04.2016, 17:32

Vielen Dank, bis jetzt die beste Antwort. Dann werde ich mich dort mal melden.

1

Mach einfach den abschluss.

Klopp das auf ne 4,4 ich glaub damit rutscht man noch durch.

Son zeugnis is besser als garkeins. Ich hab in der hauptschule auch abartig miese noten und auch in der berufsschule bin ich aufm 3,4er schnitt glaube.

Prügel das einfach knapp durch ich wurde selsbt mit den noten fillialleiter. Man muss sich dann aber eben hocharbeiten und das kann unter umständen dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goodluck123
05.04.2016, 17:30

Mein Problem ist halt, dass ich es nicht schaffe zur Schule zu gehen. Ich war sogar 4 Jahre auf dem Gymnasium... Und jetzt schaffe ich es wegen meiner Probleme nicht mal hinzugehen...

0

Was möchtest Du wissen?