Zulässigkeit von Trauzeugen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

also ich kenne das so, dass man jemanden als trauzeugen nimmt der einen nahe steht und wichtig ist, bzw dem man vertraut. wenn das wie in deinem beispiel, für den bräutigam eben der mann der schwester der braut ist, dann ist das ok. das kann jeder selbst bestimmen, und da hat auch kein anderer mitspracherecht. und lasst euch bloß keine trauzeugen aufdrängen ;-)

die vorraussetzungen sind, dass die trauzeugen volljähig sein müssen, einem gültigen pass/perso besitzen und natürlich anwesend sein ;-)

Trauzeuge ist jeder, auf den ihr Euch gemeinsam einigt, kann z.B. auch Kollegin, Freund/in etc sein. Und mittlerweile geht´s auch ganz ohne.

Hi!

Also soweit ich das noch weis, ist ein Trauzeuge ja jemand, dem die Braut bzw. der Bräutigam besonders vertrauen, z. B. der beste Freund, Geschwister oder andere Verwandte. Theoretisch kann man sogar einen Wildfremden dafür einsetzen. Die Trauzeugen müssen sich nichtmal kennen. Sie müssen schliesslich nur die Trauung bezeugen. Mitspracherecht haben nur die zwei, die sich trauen :-)

Trauzeugen bestimmt Braut/Bräutigam selbst. Das kann jemand aus der Familie sein, aber auch gute Freunde oder Bekannte. Es müssen nicht beide Brautleute je einen Zeugen haben. Es kann für beide EIN Trauzeuge bestimmt werden, nur die Braut kann einen haben oder auch nur der Bräutigam

In Ergänzung zu den anderen Antworten sei gesagt, dass die frei wählbaren Trauzeugen nicht erforderlich sind. Man kann auch ohne Trauzeugen heiraten.

patricia96 19.03.2012, 11:34

genau so ist es - man sollte aber mit Bedacht auswählen - wenn schon, dann Personen die das volle Vertrauen der Brautleute haben und im Notfall auch mal diskret um Rat gefragt werden können1 VG

0

Sie sind frei wählbar, egal von wo un d wem sie abstammen. Sie sind mal nicht mal mehr Pflicht. Es braucht keine Trauzeugen und kein Aufgebot mehr.

Bei mir ist es meine Schwägerin und eine sehr gute "Bekannte" der Mutter meiner Frau.

Die Trauzeugen sind frei wählbar. Trauzeuge darf jeder sein...

Jeder kann Trauzeuge sein, dafür gibt es keine Richtlinien.

Das kann nur eine Notlösung sein .Real ist von jeder Seite werden die Zeugen gestellt

Was möchtest Du wissen?