Zukunftspläne im Beruf?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hausverwaltung ist wie, als wenn du Medizin studierst und dann Friedhofsgärtner wirst.

Wechsel den Arbeitgeber wenn es geht und such dir einen guten Makler, das macht viel mehr Spaß als Hausverwaltung....

Danach kannst du immer noch sehen, was dir liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann jetzt zwar nicht nachvollziehen, warum dir Hausverwaltung keinen Spaß macht, aber das ist wahrscheinlich bei jedem anders und kommt auch bestimmt auf die Struktur des Unternehmens an. Ich finde es auch etwas befremdlich, dass du dir nicht sicher bist, dass dir makeln Spaß machen könnte, sondern du dafür erst ein Praktikum machen musst. Auch dein Sprung zwischen sozial und kaufmännisch ist etwas komisch. Bist du sicher, dass du den richtigen Beruf gewählt hast? 

Wenn du in die Richtung Lehrerin willst, kannst du dich ja mal in deiner Berufsschule informieren bezüglich des Unterrichts der berufsspezifischen Fächer. Bei uns wurden die nicht von studierten Lehrern unterrichtet, sondern von Leuten aus der Praxis.

Generell würde ich an deiner Stelle aber erstmal ganz tief in mich gehen und mir klar werden, was ich eigentlich will. 

Um dir Ideen für andere Ausbildungen zu liefern, fehlen die Angaben. Google am besten doch mal nach Listen von in Deutschland anerkannten Ausbildungsberufen und gehe die in Ruhe durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?