Zukunftsängste. Selbstmord?

Support

Liebe/r helpme2016A,

Selbstmord ist keine Lösung! Du hast Freunde und Familie, überlege doch mal, ob Du mit jemandem von ihnen über Deine Probleme sprechen könntest, sie helfen Dir sicher gerne. Oder schau doch mal unter http://www.nummergegenkummer.de oder http://www.telefonseelsorge.de, dort kannst Du Dich anonym und kostenlos beraten lassen.

Herzliche Grüße

Jenny vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo helpme2016A

Du schreibst, dass Du schon seit drei Jahren an Depressionen leidest. Wurdest Du denn schon einmal ärztlich behandelt? Mit schweren Depressionen kann man nämlich nicht allein fertig werden und normalerweise verschwinden sie nicht auch einfach von selbst wieder von selbst. Daher rate ich Dir, zu Deinem Arzt zu gehen und ihm Deine Situation zu schildern. Er wird Dir dann zeigen, wie Deine Depression am besten zu behandeln ist.

Du kannst aber auch selbst einiges tun, um dagegen anzugehen. Einer der wichtigsten Schritte im Kampf gegen Depressionen ist, dass Du mit jemandem darüber sprichst. Warum ist das so wichtig? Nun, niemand kann wissen, wie es in Deinem Herzen aussieht, wenn Du nicht aus Dir herausgehst und Dich jemandem mitteilst. Außerdem ist es ein Heilungsprozess, Gefühle in Worte zu kleiden, denn allein über Deine Zukunftsängste zu reden, kann Deinem Herzen Erleichterung bringen. Wenn Du jedoch Deine Gefühle in Dich einschließt und unterdrückst, dann leistest Du Deinen Depressionen nur Vorschub. Doch ist hier auch ein Wort zu Vorsicht angebracht: Überlege Dir ganz genau, wem gegenüber Du Dich öffnen willst. Es sollte sich auf jeden Fall um eine vertrauenswürdige, mitfühlende und verständnisvolle Person handeln, die selbst stark genug ist, Dir wirklich beizustehen.

Ein weiterer Schritt ist, dass Du Deinen eigenen Wert erkennst. Mangelndes Selbstwertgefühl spielt bei Depressionen eine entscheidende Rolle. Oft ist dieses aufgrund von körperlicher oder psychischer Misshandlung in der Kindheit entstanden. Auch wenn frühere negative Erlebnisse bei Dir emotionelle Narben hinterlassen haben, solltest Du daran denken, dass dies nichts an Deinem Wert als Mensch ändert. Daher solltest Du Dich um eine ausgeglichene Ansicht über Deinen wahren Wert als Person bemühen.

Es kann allerdings etwas geben, dass Dir immer wieder Dein Selbstwertgefühl raubt, wenn Du Dich nämlich wegen jedes kleinen Fehlers selbst zerfleischt. Wenn es auch Dir so ergeht, dann denke daran, dass eine solche unvernünftige Fehlersuche Deine Selbstachtung in einem erheblichen Ausmaß untergräbt. Vergiss nicht: Wir alle haben unsere Fehler und Schwächen. Doch wir haben auch Stärken. Statt sich auf eine penible Fehlersuche zu begeben, sollte man lieber an das denken, was man besonders gut kann. Vielleicht setzt Du Dich einfach mal hin und schreibst all die Stärken und positiven Eigenschaften auf, die Du an Dir entdeckst.

Es gibt noch etwas, das zu einem mangelnden Selbstwertgefühl beitragen kann. Es könnte die übertriebene Sorge sein, von anderen anerkannt zu werden und die Angst vor Ablehnung. Es mag sein, dass in der Vergangenheit Menschen zu Dir unfreundlich und gefühllos waren. Denke jedoch daran, dass Dein wahrer Wert nicht daran gemessen wird, ob Dich andere mögen oder nicht. Jeder Mensch ist auf die eine oder andere Weise wertvoll.

Ich möchte Dich auch noch auf die Hilfe aufmerksam machen, die uns die Bibel gibt. Obwohl sie kein medizinisches Fachbuch ist, gibt sie denen, die depressiv sind, Rat und spricht ihnen Mut zu.
Zum Beispiel spricht sie davon dass Gott ist denen, die ihm dienen und niedergeschlagen sind so nahe ist, als sei er direkt bei "den Zerschlagenen und Bedrückten, um den Geist der Bedrückten wiederaufleben zu lassen und das Herz der Zerschlagenen neu zu beleben" (Jesaja, Kapitel 57:15, Einheitsübersetzung). Ist es nicht sehr tröstend, zu wissen, dass Gott schwermütigen Personen so nahe ist?

Vielen hilft es auch, dass sie sich zu jeder Tages- und Nachtzeit an Gott im Gebet wenden können. Das Gebet ist nicht nur eine psychologische Krücke denn aufrichtige Gebete gehen nicht einfach ins Leere. Wenn Du Dich an Gott wendest, kann er Dir helfen, besser mit Deinen Ängsten, die Dich aus dem Gleichgewicht bringen, umzugehen. Die Bibel fordert uns sogar auf, Gott unser Herz auszuschütten. Das ist besonders dann sehr wertvoll, wenn man das Gefühl hat, von niemandem sonst richtig verstanden zu werden. Auch wenn Gott das, was Dich belastet, nicht mit einem Mal beseitigt, kann er Dir jedoch die nötige Kraft geben, mit allem fertig zu werden - auch mit Depressionen!

LG Philipp

Vielen Dank für den Stern!

0

Es gibt immer eine Lösung, wenn du es nicht schaffst, dann machst du eben eine Ausbildung oder wiederholst die 10., das ist doch gar kein Problem. Und für dich wäre eine Psychologin der richtige Anlaufpunkt. Diese könnte dir helfen, bei deiner Angst und deinem Suizid.

Was du brauchst ist etwas Ablenkung. Unter nimm etwas mit Freunden und pflege deine Hobbys, denn nur so kann der Druck nachlassen, diese Dinge sind dein Ausgleich zu deinem Abschlussjahr. Halte dich an deine Freunde und deine Familie, die können dir am besten helfen. 

Und wegen dem Liebeskummer, es hilft nie etwas an einer Person fest zu halten, die dich schon lange vergessen hat. Lerne jemand Neuen kennen, mache etwas mit Freunden..genieße dein Leben! Du hast nur dieses eine!

Viel Glück und gutes Gelingen!

Liebe Grüße :)

Hallo, ich weiß nicht ob du ein Mädchen oder Junge bist, aber ich kann dir den Rat geben dich zuerst einer Vertrauensperson zu öffnen. Wen dich das nicht weiterbringt, solltest du dir unbedingt professionelle Hilfe suchen. Ich bin weit Stück älter wie du und habe auch seit 3 Jahren Liebeskummer und Zukunftsängste. Aber du bist noch so jung und hast noch ein ganzes Leben vor dir. Es wäre schade wenn du freiwillig aus dem Leben ausscheiden möchtest :-(( versuche dich an den positiven Dingen festzuhalten. Du bist besonders und hast bestimmt Stärken die dich im Leben weiterbringen. Jeder Mensch hat Höhen und Tiefen aber Selbstmordgedanken sind die letzte Haltestelle. Versuch genau herauszufinden warum du keine Lust am Leben hast?! Wie ist dein Verhältnis mit deinen Eltern? Hast du dich überhaupt jemanden anvertraut? Versuche dich mit Hobbys die dir Spaß machen abzulenken, lerne neue Leute kennen; damit du deinen Liebeskummer besiegst. Glaube mir du bist Wertvoll und solltest niemals an einen Freitod denken

Sehnsucht nach der Vergangenheit

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und sehne mich schon seit längerem nach der Vergangenheit- die Zeit zurück zudrehen. Obwohl ich mit meinem derzeitigen im Großen und Ganzen zufrieden bin, sehne ich mich danach wieder in die Vergangenheit zu reisen - wieder ein 12 -14 jähriger Teenager zu sein. Einfach dass unbeschwerte Leben genießen zu können ohne Zukunftsängste und Leistungsdruck zu haben. Die Wochenende voll ausnutzen können. Ich mache derzeit mein Abi und leide unter enormen Zukunftsängsten und Leistungsdruck. Viel Zeit für Freizeit habe ich nicht mehr viel. Da durch das viele lernen meine Wochenden verplant sind. Nur Abends habe ich Zeit für mich. Will ich mich deshalb in die Vergangenheit flüchten? Ist es nur ein Phase die vorübergeht? Ist das bei Leuten in meinem Alter normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?