Zukunft von Kohlekraftwerken?

3 Antworten

Das kommt auf die Akzeptanz von Kernkraftwerken an: 

Ohne AKWs und ohne Kohlekraftwerke kann eine Stromversorgung Deutschlands nicht sicher realisiert werden. 

Im Januar diesen Jahres haben die Erneuerbaren über einen längeren Zeitraum nur 3 Prozent der notwendigen Energie eingespeist. "Dunkelflaute"

Kommt drauf an, wie die Entwicklung weiter geht. Um vollständig von fossilen Energieträgern weg zu kommen, ist noch viel Forschung und Ausbau nötig. Gerade bei den Speichertechnologien.

Noch kann man leider nicht zu 100% darauf verzichten, weil man Kraftwerke braucht, die dazu in der Lage sind, unabhängig von Umwelteinflüssen eine konstante Leistung abzugeben.

Wenn man davon los kommen will, braucht man innovative Speichertechniken.

Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass man einen Teil der Speicherkapazität von Elektroautos zum puffern des Netzes nehmen könnte.

Denkbar wäre auch, den Strompreis viel mehr von der Uhrzeit abhängig zu machen. In vielen Industriezweigen ließe sich der Verbrauch bestimmt daran anpassen.

Hi,

es könnte in Zukunft völlig ohne Kohle- oder Gaskraftwerke gehen, auch auf Wind-, Solar- und Kernenergie könnte verzichtet werden, wenn...

freie Energie sich endlich durchsetzen würde. Aber es gibt ein Problem: Man kann leider keinen Stromzähler anschließen ;.-))

Prof. Dr. Claus Turtur:  www.youtube.com/watch?v=sLv_1zPcq20 

Grüße

Warum nur setzt ein Land wie Nordkorea, welches zwar bettelarm ist, wo aber findige Ingenieure arbeiten, die sogar die Atombombe entwickeln können, diese freie Energie nicht ein?

Oder liegt es etwa am Fluxkompensator mit 110 Prozent Energierückkopplung, welchen die bösen Amerikaner einfach nicht rausrücken wollen?

0

Was möchtest Du wissen?