Zukunft nach meiner Fachhochschulreife?! Was ratet ihr mir?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf jeden Fall noch die Zähne zusammen- und in den sauren Apfel beißen, solange der Apfel noch angenehm süß ist. Ein BWL-Studium ist reinstes Gold wert, das rechnet sich in jedem Fall. Außendienst Versicherung kann hart werden im Alter (ab 40), wenn die ganzen Jungen dynamischer und leistungsfähiger sind. Dann ist mit BWL-Studium ein geordneter Rückzug in sanftere und sichere Gefilde möglich.

Tipp: BWL-Studium, dann ist Außendienst immer noch möglich, aber Du kannst jederzeit wechseln, auch in die Abteilungs- oder Betriebsleitung.

Vertrieb: IT ist klasse (--> Wirtschaftsinformatik) oder Vertriebsingenieur (-->Wirtschaftsingenieurwesen) oder direkt BWL (Marketing oder produkt-/marktspezifisch).

Wenn Du ein guter Vertriebler bist, kommt auch eine Karriere als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in Frage (wenn Du in diesen Themen fit bist und sehr gut/fleißig lernen kannst). Aber IT/Mobilfunk etc. ziehen die nächsten 100 Jahr auch auf jeden Fall.

Sunshine190093 16.03.2015, 09:40

Vielen Dank für die hilfreichen Infos...

1

Hmmm, geht es dir beim Vertrieb eher um Vertriebsmanagement oder direkt Werben bzw Verkaufen?

An sich ist ein Studium absolut empfehlenswert und sollte gerade im Bereich Vertrieb/Marketing nicht gegen eine einfache Ausbildung getauscht werden. Wenn es dir um praktische Erfahrung und evtl das Geld geht, solltest du dir entweder einen dualen Studienplatz suchen (oder selbstständig nebenbei Marketing betreiben, no risk no fun).

Ein BWL Studium lohnt sich für den Bürovertrieb und als duales Studium für Einzel- und Großhandel. Hierbei steht jedoch meist die Marktführung, bzw das Management im Vordergrund.

Direktes verkaufen und Werben findest du eher in der Design-, Werbe- und Marketingwelt wieder. Dabei kannst du von Promotion, Vertreter/Vertriebspartner, Werbetexter und Werbedesigner alles miteinberechnen. Deweiteren gibt es Studiengänge zum Onlinemanager und Co. Auch im Studiengang Digitale Medien kann Marketing zur Vertiefung genommen werden.

Die Fülle an Vertriebsangeboten für Ausbildung und Studium ist riesig. Studieren ohne Verdienen wäre hier Verschwendung, zumal man gerade im Marketingbereich die Beste Erfahrung bereits durch eigenen Einsatz nebenbei erwerben kann.

Als Entscheidungshilfe sollte du dich vielleicht erstmal fragen: Welches Thema/Produkt interessiert mich überhaupt und welche Stellung möchte ich später im Beruf erzielen (Angestellt, Selbstständig, Management,...)?

Ich persönlich würde mich freuen, wenn du Interesse im kompletten Marketingbereich bereits während dem Studium hast und Teil meines SFI-Affiliate-Teams wirst ;)

Sunshine190093 16.03.2015, 09:43

Vielen lieben Dank für die netten Infos ...

Ich weiß das ich beruflich sehr viel Erfolg haben werde , vorallem im Vertrieb .

Jedoch möchte ich meine Schritte sehr gut überlegen um vorwärts zu kommen und so wenig wie möglich rückwärts ( was nicht vermeidbar ist ) .

Dann manchmal geht mir dann durch den Kopf : soll ich mich ganz absichern als Beamter bei der Polizei ?! WIll ich für 2000 € im monat unfälle und personalien aufnehmen ?! ..

Ich weiß das ich das Zeug hab viel Geld zu verdienen aber bin mir noch nicht sicher in welcher Branche ...

0
Saisha 16.03.2015, 10:26
@Sunshine190093

Genau für die Absicherung empfehle ich gerne das duale Studium: man erhält eine Ausbildung, ist als Azubi angestellt und macht zusätzlich sein Studium genauso über die Anstellung. Das heißt, Krankenversicherung und weitere Absicherungen sind enthalten und man erhält einen Abschluss den man auch bei späteren Jobwechsel ohne Rückschritt vorzeigen kann.

In der Beamtenlaufbahn gibt es auch gutes und sicheres Gehalt, je nach Beruf hättest du auch viel mit Menschen zu tun - allerdings wärest du fernab vom Vertrieb. Zumindest ist mir keine Vertriebs- oder zumindest PR-Beamtenausbildung bekannt.

Hätte noch ein paar Fragen, die dir bei der Branchenwahl helfen könnten:

  • Möchtest du Produkte und/oder Dienstleistungen bewerben? (Produktmarketing)
  • Wenn ja, was wären deine Ansprüche an diese Produkte? (bzw. welche Produkte kannst du mit reinem Gewissen auch an schwierigere Kundschaft verkaufen und würdest sie auch selbst kaufen?)
  • Möchtest du promotionartig Werbeveranstaltungen führen, also Leute begeistern? (beinhaltet auch Reisen)
  • Möchtest du selbst am liebsten direkt verkaufen? (Händler werden)
  • Möchtest du Anderen beruflich weiterhelfen? (private Berufberatung, Teamleitung, Management, Personalvertrieb)
  • Bist du ein Teamarbeiter oder eher Alleinunterhalter?
  • Wie sieht es mit deiner privaten Zukunft aus, Familie, Pläne, Wünsche, Hobbies, Freizeit? Welche Ansprüche hast du hier die mit deinem Berufsleben vereinbart werden müssen?
1
Sunshine190093 16.03.2015, 11:30
@Saisha

Also ich möchte keinesfalls wie ein Staubsauger Verkäufer von Tür zu Tür klingeln und Privathaushalten etwas andrehen ...

  • Ich möchte Projekte leiten und die Produkte anderen Firmen vorstellen .

  • Ich will aber nicht auf Messen mit einem Mikrofon rumlaufen und wie auf der Kirmes Leute werben .

  • Direkt verkaufen möchte ich nicht .

  • Ich mag es im Team zu arbeiten aber habe auch kein Problem damit, wenn ich alleine beruflich unterwegs bin.

  • Ich will sehr viel zeit in meine Arbeit investieren, kann es schon kaum erwarten . Ich habe früh mit feiern, ''Frauen'' etc. angefangen und früh gemerkt das es für mich nicht der Sinn de Lebens ist in den tag rein zu leben , sondern etwas aus meinem Leben zu machen um später einen hohen Standard leben zu können. ( gutes Auto schönes Haus und nicht jeden Pfennig umdrehen zu müssen) Also ich bin sehr hungrig auf Karriere und bin bereit sehr lange und diszipliniert zu arbeiten , aber ich möchte auch dafür belohnt werden (finanziell) so dass sich die Mühe auch lohnt .

Vielen Dank nochmal :)))

0

Mach doch erstmal den Versicherungskaufmann oder ein BWL-Studium und such dir dann einen Job. Die Branche ist doch jetzt vollkommen egal. Mit einer Ausbildnung wirst du auch schon AzuBi-Gehalt bekommen. Und wenn du wirklich im Vertrieb arbeiten willst, brauchst du kein Studium.

Was möchtest Du wissen?