Zukunft egal?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Für mich liegt das am patriarchalen Kapitalismus.

In diesem System ist der Alltag schwer zu bewältigen - mit dem täglichen Arbeitseinsatz verschlechtert man die Gesamtsituation noch mehr... und das ist ja wohl nichts, was einen motiviert in die Arbeit zu gehen und glücklich macht...

Selbst im Krankenhaus geht es mehr um das Geld als um den Gesundheitszustand der Menschen.

Daher also unsere Welt auf dem Kopf steht--- Fleiß bestraft und Faulheit belohnt wird... kann einen das schon sehr frustrieren... einfach weil die Gerechtigkeit fehlt...

Würde sich das System zum Wohle aller ändern, könnte sich die Gesamtsituation nach und nach für alle verbessern... dann ginge es wohl auch alle Menschen besser... mir jedenfalls garantiert...

Vielen fehlt auch die Hoffnung, dass es noch mal besser wird... es kommen nicht umsonst schon Bücher wie Tribute von Panem und Battle Royale auf den Markt... es ist einfach nicht gut und richtig, dass eine Minderheit auf Kosten einer Mehrheit zu Unrecht immer reicher und reicher wird...

Passiert meist Menschen mit geringem Selbstwertgefühl, die von ihrer Umwelt nicht so wahrgenommen werden wie sie es verdienen und mit der Zeit in einen Trott fallen, die Lustlosigkeit am Leben. Oft auch im Zusammenhang mit Liebeskummer.

Ihnen ist die Zukunft nicht egal. Auch solche Menschen haben Hoffnungen, Wünsche, Träume. Aber sie wurden herbe enttäuscht oder fühlen sich aus sonstigen Gründen nicht in der Lage, ihre Zukunftsträume zu erfüllen. Sie haben nicht einfach "keine Lust" sondern haben keine Hoffnung, ihnen wird keine Chance gegeben, sie haben keine Perspektive. Vielleicht weil sie immer nur gehört haben, dass sie es sowieso nicht schaffen. Wenn man das lange genug gesagt bekommt, dann glaubt man es auch allmählich.

Solche Leute sollten sich den Ernst ihrer Lage bewusst werden und sie sollten eine Chance erhalten ! Wenn sie den Wert dieser Chance begreifen, dann nutzen sie sie auch !

LG

Wenn du einen Rückcschlag nach dem anderen erlebst, du tust und machst und erreichst trotzdem nichts... Irgendwann resignierst du. Wozu aufstehen, wenn sich eh nichts änderst? Wozu etwas ändern, wenn man Ende eh wieder der Verlierer ist. Ein Mensch kann nur soviele Rückschläge einstecken, bevor er kapituliert.

Natürlich. Ab einem gewissen Alter braucht man sich über seine Zukunft keine Gedanken mehr zu machen, und für den Rest der Menschheit kann man nichts tun, weil sie ja nicht auf einen hört.

Hallo.

Was die Kontaktfähigkeit angeht kann ich denke ich mal für jemanden wie mich deine Frage beantworten, das hat bei mir etwas mit einer entwicklungsstörenden Depression zu tun.

Man macht seine Probleme auf seine Mitmenschen verantwortlich, man empfindet tiefen Hass gegenüber anderen Leuten weil man in der Vergangenheit wahrscheinlich schlecht behandelt worden ist und einem nicht das Gefühl von Wärme und Zugehörigkeit vermittelt wurde und glaubt es gibt nichts schönes mehr in dieser Welt und macht sich auch nicht mehr die Mühe anderen Menschen eine Chance zu geben weil man eine Enttäuschung nach der anderen erlebte, immer wieder aufgestanden ist aber man einfach nicht mehr weitermachen kann/will nach den ganzen Rückschlägen und sich sein Leben eigentlich nur auf sich selbst verlassen kann was man dadurch gelernt hat.

Was die Arbeit angeht kann es viele unterschiedliche Gründe geben und dazu kann ich mich auch nicht äußern da ich zur Zeit noch die Schule besuche.

Naja ich unterscheide da immer zwischen zwei Typen.

Die die du beschrieben hast, die sind Faul und besitzen keine Motivation wollen nicht arbeiten und brauchen die Arbeit auch nicht. Brauchen nur ihr Bier und Fernseher. Grund. vl. keine Verbindung zur Notwendigkeit des Arbeiten.

Und dan die Personen die wirklich Psychisch nicht arbeiten können. Und die werden häufig in den gleichen Topf geworfen. Ich kenne Arbeiter die arbeiteten 14 Stunden am Tag für die Familie bis sie zusammenbrachen und Jahre nicht mehr die Kraft zum arbeiten besassen.

Also Psychisches Problem= Zeit lassen und Teraphie Verständniss zeigen.

Null Bock mentalität= naja.. im Grunde genommen liegt hier das Problemm vergraben die wollen nicht... haben somit auch nie etwas wovon Sie stolz sein können

Der erste Absatz beschreibt dann wohl sehr genau das Erfolgsprinzip von RTL.

0
@ErrorSource

Frag ich mich auch öfters:) Woran liegt das? vl. Gleich und Gleich gesellt sich gern

0

denen ist die zukunft nicht egal.

depressionen sind eine krankheit.

Krankheiten ausgenommen...

0

Das nennt sich in stark ausgeprägter Form "Depression" und ist eine Krankheit.

mfg, Harle :)

Von Krankheiten mal abgesehen...

0

weil sie es wahrscheinlich nicht anders kennen, eltern haben auch nie was getan.

Was möchtest Du wissen?