Zukunft, als Buchautor?

3 Antworten

Als Buchautor wirst du hier in Deutschland kaum Leben können, selbst wenn du erfolgreich bist. Einer meiner Lieblingsautoren, Andreas Eschbach, hat es einmal so zusammengefasst, ich zitiere ihn frei:

Als Autor bist du fast immer am Schreiben. Du sitzt einsam in deinem Büro und schreibst Seiten um Seiten. Am Ende, wenn alles gut geht, nimmt ein Verlag das Buch ab. Aber selbst wenn du erfolgreich bist, musst du immer weiter schreiben um über die Runden zu kommen. Autor zu sein ist ein einsamer Job.

Sprich, wenn du Autoren wie Joanne K. Rowling im Kopf hast: Diese Frau hatte einfach pures Glück. Jemand wie sie taucht nur alle 100 Jahre auf. Du solltest etwas vernünftiges lernen und schreiben erst einmal nur als Hobby sehen. Wenn du dann später mit viel Glück mal erfolg hast, bedeutet das nicht, das du mittelfristig davon Leben kannst. Schreiben ist wie die Schauspielerei eine brotlose Kunst.

Woher ich das weiß:Hobby

der Eschbach schreibt auch nicht mainstream, er schreibt viel linke sci fi

das wollen wohl nicht viele leute lesen

1
@HansOlo88

Das ist schon richtig, aber ähnlich sieht es in anderen Bereichen auch aus. Ob Thriller oder mysterie. Deutschland ist insgesammt ein sehr kleiner Markt. US Amerikaner haben es da deutlich einfacher, aber selbst dort schaffen es nur wenige wirklich gut davon zu Leben.

1
@baka2305

ja, sicher

und bei teenagern lesen auch nur mädchen fast, er müsste ein mädchen oder erwachsenenbücher schreiben

0

Bevor Sie mich niederschlagen, lesen Sie erstmal einen meiner Texte

0
@Wolfrim

Ich schlag dich nicht nieder. Nur ich will dir aufzeigen dass das Schreiben als Berufswunsch denkbar ungeeignet ist.

0

Die Zukunft liegt meiner Meinung nach in E-Books und Hörbüchern.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja, aber auch die brauchen ja Bücher zum lesen.

0

So gut, wie Profifussballer oder E-Sports-Profi zu werden.

Oder von YT fett leben zu können.

So, dass man halt gut leben kann

0

Keine Millionen pro Buch oder so

0
@Wolfrim

Könntest du vielleicht eine Geschichte von mir lesen, um mich besser beurteilen zu Können?

0
@Wolfrim

das macht keinen Sinn, ich kann das eh nicht beurteilen

aber sie könnte auch gut sein, ohne vitamin b bekommst du keine chance

0
@Wolfrim

beziehungen

dir gibt gar keiner eine chance, niemand würde zb dein buch lesen, wenn du es einem verlag schickst

du musst schon einem haben, der dem chef sagt, versuchs mal mit dem, lass mal einen den roman lesen

oder halt, weil eine geschichte schon einen preis gewonnen hat oder irgendwie aufmerksamkeit erregt

0

Was möchtest Du wissen?