Zukünftige Schwiegertochter bei Diebstahl aus meinem Geldbeutel heimlich aufgenommen

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Chance geben für Wiedergutmachung? 75%
Sohn informieren und Ihr ein Hausverbot erteilen? 25%
Anzeigen erstatten? 0%

8 Antworten

Sprich mit deinem Sohn und stelle deine zukünftige Schwiegertochter zur Rede, nachdem du jetzt Beweis hast.

Werde ich machen müssen, danke. Gruß

0
Chance geben für Wiedergutmachung?

schwierig, schwierig, schwierig. Ich würde die Schwiegertochter-in-spe in einem Einzelgespräch damit konfrontieren. Also immer davon ausgegangen, dass du hier die Wahrheit reinschreibst. Und nicht als Intrige gegen sie erfunden hast.

Also: sie damit konfrontieren und dann schauen, wie sie reagiert. Wenn sie ne gute Person ist, dann brauchst du es ja nicht weiterzuerzählen (wobei mir jetzt auch nicht klar ist, ob du es deinem Sohn verheimlichen sollst. Weil dadurch ein Mutter/Schwiegertochter-Geheimnis entsteht, Und solche "kleinen" Familiengeheimnisse später explodieren können.)

Und was geschieht, wenn du es dem Sohn sagst. Da bricht eine Beziehung auseinander, diejenige mit dir oder die mit seiner Freundin.

Du hättest besser sofort, beim 1. Diebstahl offen reagieren sollen.

Du steckst in einem Wahren Dilemma. Egal was du machst, es kann schlecht herauskommen.

Das geht schon seit längerem so, aber erst jetzt aus der Vermutung ist die Trauringe Gewissheit geworden. Die haben einen gemeinsamen süßen Engel (ein Enkelkind 3 J alt) was die Sache noch komplizierter macht. Danke für Beitrag. Gruß

0
Sohn informieren und Ihr ein Hausverbot erteilen?

Das ist nicht akzeptabel und sollte auf jeden Fall angesprochen werden. Wenn ich ständig Angst um mein Eigentum haben müsste, dann würde ich die Person nicht mehr in meiner Wohnung haben wollen.

Stimmt, aber einfach rausschmeißen Mutter von mein Enkel kann und will ich eigentlich nicht. Danke , Gruß

0
@HhImm

Von einem Enkel war in der Frage nicht die Rede. Das ändert die Situation natürlich.

0

Beim Umzug bestohlen worden - was tun?

Hallo, ich bin jetzt am Wochenende umgezogen und habe leider eine sehr unangenehme Erfahrung machen müssen : die Freunde/Bekannte, die mir geholfen haben Dinge einzupacken und zu transportieren, haben entweder - die verschwundenen Sachen "versehentlich" in den Müll gepackt und entsorgt (unwahrscheinlich) oder - die Sachen für sich behalten ohne mir was zu sagen

Es handelt sich um teure Bildbearbeitungssoftware, einige DVD-Serienpakete und Edelaccessoires einer Designermarke im Gesamtwert von ca. 1000 Euro !

Es gab (rückblickend analysiert) einige Momente, die in mir nun den deutlichen Eindruck erwecken, dass hier Diebstahl in Frage kommt und nicht einfach nur Dusselei (was mir den Schaden ja auch nicht wiedergutmacht)....schließlich sind nur Sachen weggekommen, die sich ziemlich gut weiterverkaufen lassen.

Die Sache tut mir unheimlich weh, weil es Leute sind, die ich jahrelang für zuverlässig und auch ehrlich hielt.....und sie wollen natürlich davon nichts wissen und zucken mit den Achseln, wenn ich die Sache zur Sprache bringe.

Meine Frage nun : Wie funktioniert eine Anzeige gegen "unbekannt" bei der Polizei in Diebstahlangelegenheiten ? Ich weiß natürlich welche 4 Personen neben mir anwesend waren, aber ich habe eben nicht gesehen, wer von ihnen die besagten Regale ausgeräumt hat (ich hatte selbst genügend Dinge um die Ohren und habe natürlich keine Aufsicht geführt).

Wenn jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht hat und mir mit einem Rat weiterhelfen kann würde ich mich sehr freuen. Ich bin total ratlos, weil mir sowas mieses noch nie passiert ist. Die Vertrauensbasis ist natürlich komplett dahin und ich möchte die Leute nie wiedersehen. Durchgehen lassen mag ich diesen "Vorfall" aber auch nicht einfach, es ist mir schließlich ein enormer Schaden entstanden (für mich sind 1000 Euro nicht einfach nur peanuts).

Danke für Eure (sachdienlichen) Hinweise zum Thema.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?