ZUIKO DIGITAL 14-54mm 1:2.8-3.5 II als Portraitlinse geeignet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Immerdrauf und Portrait beißt sich etwas. Besser wäre es eigentlich wenn du dich für eine Festbrennweite entscheiden könntest die zudem lichtstark ist.

Ich weiß nicht war um die Leute sich für eine DSLR entscheiden wenn sie dann das Objektiv nicht mehr wechseln wollen ;)

Für den Portraitbereich waren Brennweiten um die 70 - 90mm ganz gut. Bei meiner Nikon bin ich mit dem 50mm 1.8 unterwegs. Eine echt klasse Linse die viel Spielraum für die Kreativität lässt, da man hier durch die Lichtstärke viel machen kann und eben auch sehr gut mit der Schärfentiefe arbeiten kann. Die Linse kostet auch nur um die 100 Euro. Ich weiß leider nicht ob es da was Vergleichbares für dich gibt. Das Zubehör ist ja da leider ziemlich teuer.

Das von dir gewählte Objektiv wird sicherlich auch gehen. Wenn du es so um die 40mm Brennweite benutzt und die bestmögliche Offenblende wählst.

Skaleat 15.06.2011, 18:24

Das "immerdrauf" ist ein bisschen falsch ausgedrückt,dass sollte das Objektiv werden mit dem man "alltagssituiationen" Fotografiert, wenn es für Portrait geeignet ist, wäre das ein schöner Nebeneffekt ;)

Olympus bietet einmal

ein 35mm Makro 1:3.5 oder

ein 50mm Makro 1:2.0 an, welche auch als Portraitlinsen angeschrieben sind (Cropfaktor 2 bei Oly).

0

Hallo

Bouquet entsteht durch Ausleuchtung und evtl Verwendung einen DuDu Soft oder Vaselinefilter. Zur Not tuts auch eine Feinstrumpfhose vor der Optik.

Portrait Objektive mit einstellbaren Bouquet gabs zB von Tamron (75-150 Tele findet man ab und an auf Epay)

Grüsse

Hi, für Portrait brauchste geringe Tiefenschärfe. Wenn Kroppfaktor 2 dann kannste im Telebereich so ab 70 bis 105 mm (KB 35 mm) portraitieren. Da schwache optische Leistung mußte aber abblenden, ist etwas kontraproduktiv. Nimm das kleinere WW zoom. Gruß Osmond http://www.olympus.de/digitalkamera/digitalslrzuikodigital14-54mm128-35ii11079digitalslrdetails11088.htm

osmond 14.06.2011, 18:33

http://www.testberichte.de/test/produkttestsolympuszuikodigital1454mm12835_p43176.html

0
VanNelle 14.06.2011, 20:23
@osmond

Diese Aussage erscheint mir falsch.

Auf der einen Seite sagst Du, dass ein (leichtes) Teleobjektiv geeignet sei. Gleichzeitig empfiehlst Du ihr ein Weitwinkelobjektiv ?Wie sieht es mit der Verzeichnung aus ? Wo bleibt dann der Bokeh-Effekt ?

0
osmond 14.06.2011, 21:22
@VanNelle

Hi, es ist ein Zoom. Der Kroppfaktor beträgt 2. Also KB 35 mm: 28-108 mm. Das größere Zoom soll leicht schwächere Leistung erbringen als das kleinere Zoom 14-35 (= 28 - 70 mm). Als Portrait Tele war (zumindest im Analogbereich) 70 bis 100 mm vorgesehen. Da ginge auch ne Vorsatzlinse, Zwischenring. Da beim befragten Zoom abgeblendet werden sollte, ist die Tiefenschärfe etwas höher als evtl. gewünscht. Aber für den Anfang tuts. Aber 1 Tod muß man sterben. Das kleinere Zoom ist leichter, für Portrait etwas zu tiefenscharf. Das größere muß mehr abgeblendet werden. lgO http://www.olympus.de/digitalkamera/digitalslrec-14_5097.htm

0

Was möchtest Du wissen?