zuhuse rausgeworfen...

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Zunächst mal droht Deine Mutter. In einem solchen Fall gibt es immer noch verschiedene Möglichkeiten eines Eskalation abzuwenden. Sowohl Du als auch Deine Mutter können sich hier anonym besprechen https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php als sich auch an das Jugendamt wenden.

Sollte sie Dich tatsächlich raus werfen so ist der erste Weg zur Polizei. Diese informiert die Nothilfe des Jugendamtes. Ansonsten kannst und solltest Du 116 111 anrufen, die europaweite Notrufnummer für Heranwachsende.

Geh zur Polizei, die bringen Dich in einer Notfallaufnahme unter.

Sie darf Dich eigentlich nicht rauswerfen - dieses Recht ist aber für die Katz, wenn sie es trotzdem macht.

Darf sie nicht.

Schlaft erst mal eine Nacht drüber und überdenkt BEIDE Euer Verhalten - Du bist ja nicht ganz unschuldig an der Situation.

armin123 31.01.2015, 14:42
Schlaft erst mal eine Nacht drüber

Erstmal die Frage wo

1
KuwePB 31.01.2015, 14:43

Wäre dann nur die Frage "Wo schlafen ?".

0

Nein kann sie nicht, solange du unter 18 bist und ohne Ausbildung dastehst.....

Spring über deinen Schatten und rede mit ihr! Sie ist deine Mutter!!! Sag das es dir leid tut und das du sie lieb hast! Du hast nur eine Mutter! Geh auf sie zu! Nur Mut das wird schon. :)

nein rauswerfen kann sie dich nicht. aber sie kann deine sachen packen und dich zum jugendamt bringen und dort in obhut nehmen lassen. dann kommst du in ein heim und darfst dort deine 10. klasse beenden.

Nein, kann sie nicht, aber vielleicht mal auch über Dich nachdenken !

ich bin 16 jahre alt und gehe noch zur schule.. kann sie mich einfach rauswerfen???

Einfach so nicht, allerdings kann sie versuchen, beispielsweise ein betreutes Wohnen o.ä. für dich zu beantragen, das geht aber nicht von heute auf morgen.

und was soll ich jetzt tun?

Dich mit ihr vertragen, was anderes fällt mir momentan echt nicht ein.

Wende dich ans Jugendamt.

und was soll ich jetzt tun?

einen Gang zurückschalten und mit ihr zusammen eine Lösung finden.

Monsta007 31.01.2015, 14:46

ich fürchte das ist nicht ganz so einfach sie ist genauso stur wie ich und lässt eh nicht mit sich reden.

0
Miesepriem 31.01.2015, 14:48
@Monsta007

Tja , dann ist es wohl an dir nachzugeben. Wobei ich es vermeide zu sagen der "Klügere" gibt nach. Eher wohl der, der einen kalten Ar*** hat heute nacht.

Versuch mit ihr zu reden. Zu verlieren hast du nichts mehr. LG

0
Menuett 31.01.2015, 15:40
@Monsta007

Geh zur Polizei oder ruf an.

Die müssen Dich unterbringen.

0

Sprich mit ihr und wenn sie dich ignoriert Dann musst du zur Polizei gehen so leit es mir tut

Krullfelix 31.01.2015, 14:38
Dann musst du zur Polizei gehen so leit es mir tut

Und die Kollegen tun dann WAS genau?

1
Menuett 31.01.2015, 15:43
@Krullfelix

Die Kollegen müssen sie in einer Notfallgruppe unterbringen. Notfalls im nächsten Heim.

Und ja, das machen die Kollegen.

0
Menuett 31.01.2015, 16:34
@Krullfelix

Ich könnte jetzt echt platzen.

Da macht sich eine Mutter gemäß §225 strafbar und die Polizei weiß nicht, was sie mit dem Kind zu tun hat.

Was machen denn die "Kollegen" wenn sie auf mißhandelte oder mißbrauchte Kinder treffen. Kommt ja gar nicht so selten vor, dass Kinder mißhandelt werden.
Kippen die "Kollegen" die dann in den nächsten Straßengraben?

Ich hoffe jetztl, dass das mit den "Kollegen" gelogen war oder die Putzfrau sich gerne als Kollegin betrachtet.

Im RL gäbe das für einen Polizisten eine dicke fette Dienstaufsichtsbeschwerde.

§ 225 Mißhandlung von Schutzbefohlenen

(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren oder eine wegen Gebrechlichkeit oder Krankheit wehrlose Person, die 1. seiner Fürsorge oder Obhut untersteht, 2. seinem Hausstand angehört, 3. von dem Fürsorgepflichtigen seiner Gewalt überlassen worden oder 4. ihm im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist,

quält oder roh mißhandelt, oder wer durch böswillige Vernachlässigung seiner Pflicht, für sie zu sorgen, sie an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter die schutzbefohlene Person durch die Tat in die Gefahr 1. des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung oder 2. einer erheblichen Schädigung der körperlichen oder seelischen Entwicklung

bringt.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.

1

Überlege erstmal ob es richtig war sich mit ihr zu stressen....

Was möchtest Du wissen?