Zuhörer einbeziehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Einschränkung 'nicht aussschließlich Fragen' ist ein bisschen blöd, weil jede Interaktion mit dem Plenum letztlich auf eine Frage reduziert werden kann. Man kann Fragen aber auch als Bitte/Aufforderung formulieren um den eigentlich fragenden Charakter zu verschleiern.

Du könntest das Plenum also bitten, von eigenen Erfahrungen mit bestimmten Aspekten des Christentums zu berichten. Alternativ kann man auch vorab durch die Zuhörenden an der Tafel eine Mindmap erstellen, um Vorkenntnisse oder Assoziationen abzufragen. Auf diese kann man dann (wenn man gut eingearbeitet und flexibel ist) im Laufe des Vortrags eingehen.

Abhängig von der Länge Deines Vortrags kannst Du auch Texte zu bestimmten Einzelthemen austeilen, diese in Gruppen bearbeiten und präsentieren lassen. Das bietet sich für das Ende Deiner Präsentation an. Denkbar wäre auch verschiedene Statements von gläubigen Christen unterschiedlicher Strömung (z. B. katholisch, evangelisch, orthodox, evangelikal, charismatisch) ggf. zu einem Thema  vorlesen zu lassen, falls Du auf innerchristliche Pluralität eingehen willst. 

Bei uns wurde es immer gerne gesehen, wenn man ein Quiz vorbereitet, bei dem man Süßigkeiten gewinnen konnte :'D Fanden die Lehrer immer gut und die Schüler waren interessierter :D 

Was möchtest Du wissen?