Mein Opa liegt im Sterben und mit geht ess ehr schlecht. Er wir sterben. Soll ich in die Schule gehen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es wird jeder Verständnis für deine jetzige Situation haben, davon gehe ich aus. Dein Opa ist momentan am Wichtigsten. Sei für ihn da, da ist es egal ob du vor ein paar Wochen gefehlt hast oder nicht.

Schule könnte auf der anderen Seite aber auch wieder etwas für Ablenkung sorgen, auch wenn es natürlich schwer sein wird sich auf den Unterrichtsstoff zu konzentrieren...

Letztenendes ist es deine Entscheidung mit Einverständnis deiner Eltern!!!

Alles Gute und RIP für deinen Opa!!!

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh, wenn du denkst, es ist richtig und bleib, wenn du es aushalten kannst. Es kann dir niemand raten oder vorschreiben, was du tun sollst.

so ein Abschied kann lange dauern und kostet alle Kraft, die man aufbringt.

Dein Opa kann bis zuletzt hören, was du ihm sagst. Erzähle ihm von dem Land, in das er gehen wird, sag, dass er gehen darf oder erzähle irgendwas, was dich gerade bewegt. Es wird ihn beruhigen, er fühlt sich getragen, umgeben von Menschen, die ihm nahestehen.

aber dein Leben geht weiter. auch die Schule kann dir helfen, dich wieder zu finden, sie lenkt dich ab, sie stellt Anforderungen, sie bietet Routine, du kannst dich mit deinen Freunden treffen und guten Gewissens lachen und vergnügt sein.

Erschrick nicht, wenn du lächelst oder dich Dinge freuen.  Neben den Tränen liegt ganz nahe das Lachen, es kommt und nimmt dich einen kurzen Moment aus der Traurigkeit und verheisst dir Zukunft, zeigt dir einen Weg, auf dem es auch mit dem Verlust weitergeht.

Und jetzt tu,was du spontan tun willst. Verabschiede dich oder bleib, Es ist alles richtig, was du von Herzen tust!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir natürlich leid für deinen Opa und deine Familie.

Aber ich würde in die Schule gehen. Deine Eltern melden sich sicher bei dir wenn es Zeit ist und holen dich auch aus der Schule. Etwas Ablenkung kann da sicher nicht schaden, deinem Opa ist durchs ständige grübeln leider nicht geholfen. Alles Gute weiterhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich finde da wäre es auch mal vertretbar, ein paar Tage zuhause zu bleiben. Ist nur meine Meinung und musst dich nicht danach richten. Aber mal eine Woche ohne Schue - hergott ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schule ist dort zweitrangig und und die Schule würde dir bei so einem Fall bestimmt keinen Ärger machen.Dafür kannst du schließlich nichts.Geh zu deinem Opa und verabschiede dich von ihm. Mein Beileid !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Schule gehen!

Erstens würde dein Opa sicher nicht wollen das du dir da Probleme einhandelst "nur" wegen ihm

Zweitens hilft es ihm leider nicht wenn du zuhause bleibst

Drittens lenkt es dich vielleicht ein wenig ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jedenfall zum Opa gehen, das ist im moment tausendmal wichtiger als Schule, das werden die schon verstehen, du wirst es vielleicht bereuhen dich nicht richtig verabschiedet zu haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich musst du ja in die Schule, aber dann hast du wenigstens eine Ausrede bereit das du doch nicht in ie Schule gekommen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt er jetzt gerade im Sterben? Dann geh hin... verabschiede dich... Schule... niemand erinnert sich 20 Jahre später an einzelne Fehltage... aber du dich dein Leben, wenn du dich nicht verabschieden konntest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deine Eltern ich weiß ja nicht wie lange dein Opa im sterbe Bett liegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?