zuhause rausgeschmissen Jugendamt

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Kumpel wurde mit 16 zu Hause rausgeschmissen...dann nichts wie zum Anwalt und sich sein Unterhalt von den Eltern einfordern. Und dass das Kindergeld auf sein Konto geht, gleich mit erwähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da er noch minderjährig ist, kann er es sich nicht aussuchen, wo er leben möchte. Er kann aber mit dem Jugendamt sprechen. Die werden sich das dann ansehen und die Umstände bei dir prüfen und entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oje, wassn Stress. Das Jugendamt ist immer an erster Stelle und muss sich dem Jungen annehmen. Die sagen, was er tun soll, dann soll er das auch gefälligst tun. Lange wird er ja nicht bei euch wohnen können, und welche Perspektive hat er dann? Also ab zum Jugendamt und die Sache klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheint ja ein" nettes" Kerlchen zu sein, dein Freund. Bis eine Mutter ihren Sohn rausschmeißt, muß er schon viel angestellt haben. Wenn er vom Jugenamt irgendwo hingeschick wird, sollte er auch dahin gehen, ob er möchte oder nicht. Es hat wohl Angst, das er da mal richtig zurecht gewiesen wird, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist PA ?

Und seine Mutter kann ihn in dem Alter nicht einfach raus werfen.

Und bei euch wohnen kann er auch nicht einfach so.

Das Jugendamt ist für ihn zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?