zuhause rausgeflogen. was tun? woher geld? einige probleme

6 Antworten

Du bist unter 25. Also musst du zum Arbeitsamt und Jugendamt, weil dem neuen Gestzt das du bis zum 25 Lebnsjahr bei deinen Eltern leben musst solange du keine Arbeitstelle hast sind die für dich verpflichtet, ES SEI DENN beide Parteien (in dem Fall du und dein Vater) sagt beide dem Arbeits und Jugendamt das ihr beide nicht länger unter einem Dach leben könnt weil Psyche für beide Seiten oder sogar bis Handgreiflichkeiten gegeneinader im Streit, dannist Das amt dazu verpflichtet das du eine Wohnung bekommst diese dir dann finazieren müssen, natürlich keine 5 Zimmerwohnung aber ein Appartment aber auch bis zu einem Gewssen Grad des Geldes eine 2 Zimmerwohnung! Viel Glück und viel erfolg bei den Gängen zu Amt!

Du kannst von Deinen Eltern Unterhalt fordern. Außerdem steht Dir noch Kindergeld 154 Euro zu. Ansonsten hast Du das mit der Ausbildung suchen ja schon selber durchschaut. Geh zur Arge die könnte Dir helfen.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen im wahren Leben!!! Nein, mal ehrlich, wohl dumm gelaufen. Sieh zu, daß Du zu deiner zuständigen Behörde kommst (Magistrat, Stadtverwaltung, Gemeinde...). Die helfen dir weiter, helfen bei der Wohnungssuche, bei sämtlichen Zuschüssen, die dir zustehen und auch bei evtl rechtlichen Schritten gegen deinen Vater, sofern du im Recht bist. Was ist mit deiner Mutter, wenn man fragen darf? Ich hoffe, du konntest erstmal irgendwo unterkommen. Viel Glück weiterhin!

Zuhause rausgeflogen, kein Geld bekommen?

Guten Morgen, Und zwar habe ich folgendes Problem. Ich bin 20 Jahre alt und vor knapp 3 Wochen vor die Tür gesetzt worden von meinem Stiefvater. Wohne solange bei nem Kollegen. Mein Stiefvater bekommt auf seinem Konto über meinen Namen ALG 2 und Kindergeld. Doch er weigert sich, mir jetzt mein Geld, was mir, denke ich mal zusteht, zu geben. Ich selber habe also momentan keinen Cent und weiß auch nicht, was ich da jetzt machen soll. Ich hoffe, mir kann jemand helfen :)

...zur Frage

Düsseldorfer Tabelle verstehen?

Hallo Community, ich muss gestehen ich habe die Düsseldorfer Tabelle nie so ganz begriffen. Der Unterhalt, der dort angegeben wird, bezieht der sich auf ein einzelnes zahlendes Elternteil oder auf den Anspruch, den das Kind an beide Eltern hat?

Würde letzteres zutreffen, so müsste man bei zwei Vollverdienern beide Nettoeinkommen zusammenrechnen, für diesen Gesamtnettobetrag den Unterhaltsanspruch raussuchen und dann anteilig zum Einzeleinkommen in zwei Teile teilen, richtig?

Mir stellt sich ganz konkret die Frage, weil mein Sohn bald volljährig wird und ich nicht weiß wie sein Unterhaltsanspruch berechnet wird sollte er mal ausziehen. Bislang wohnt er bei mir und bekommt Unterhalt vom geschiedenen Vater. Sollte er wo anders wohnen (er ist noch in der Ausbildung) hat er ab dann doch Recht auf Unterhalt von uns beiden, richtig?

Vielen Dank und Grüße, Frau Bärenfang

...zur Frage

Psychoterror Zuhause

Hallo leute :) (w/17) weiß nicht wo ich anfangen soll... Als ich 11 war ist meine mutter gestorben. Seitdem ist nichts mehr wie es mal war :/ ein paar wochen nach ihrem Tod hatte ich einen Streit mit meinem Vater, er beschuldigte mich und meine drei Geschwister am tod von meiner Mutter schuld zu sein (sie hatte krebs). Das er diese ansicht vertrat kam ich überhaupt nicht mit zurecht. Meinen Geschwistern erzählte ich nichts davon um sie nicht zu belasten. Seitdem ist das Verhältnis mit meinem Vater nicht gut ( was es eigentlich auch noch nie wirklich war). Die letzten 2 jahre streite ich mich nun fast täglich mit ihm. Es ist der reinste Psychoterror hier :/ schon mehrfach hat er mich brutal verprügelt (beispielsweise weil ich verschlafen habe und somit nicht mehr die spülmaschine ausräumen konnte). Wäre mein Bruder nicht dazwischen gegangen wäre ich wahrscheinlich krankenhausreif gewesen Bis lang habe ich aber nur blaue Flecken, prellungen, Schwellung und vllt auch eine leichte Gehirnerschütterung davon getragen (Hb mich nie getraut zum arzt zu gehen). Viel schlimmer finde ich es wie er mit mir redet- er beleidigt mich oft und rastet täglich wegen jeder Kleinigkeit aus (z.b. wenn ich grade einen depri-Gesichtsausdruck habe o. genervt antworte). Dann habe ich beschränkte internetszeit was ich eig nicht schlimm finde, doch oft schaltet er mir dieses aus, wenn er wieder iein problem mit mir hat. Ich habe schon seit 2 Wochen kein Internet mehr, obwohl ich es für die schule benötige (hab deshalb mir auf dem Handy ne internetflat gekauft). Manchmal zieht er sogar mein Laptop und handy ein :( Wir streiten uns oft wenn es ums geld geht: ich gehe auf eine privatschule die ich selber zahlen muss (200 € im monat). Zwar geht das geld von meinem erbe runter, doch dieses war eig für das Studium angelegt worden. Mein vater verdient nicht besonders viel geld ( muss Kredit abzahlen), doch er versteht einfach nicht das ich mit 20 € taschengeld im Monat nicht auskomme. Davon muss ich alles bezahlen (Klamotten, kosmetik, geschenke, Süßigkeiten, kino, z.t. schulsachen, ...). Dann beschwert er sich das mir meine oma manchmal geld schickt -.- vom kindergeld und der halbwaisenrente sehe ich nichts.. wenn ich nicht erst um halb acht abends jeden tag von der schule nach hause kommen würde, wäre ich ja auch bereit mir nen job zu holen, doch aufgrund des stresses und drucks in der schule ist das nicht möglich (samstags hab ich auch alle 2 wochen schule). Essen tue ich ja auch überwiegend in der Schule, er hat also fast keine ausgaben für mich. die täglichen streite und Auseinandersetzungen machen mich mittlerweile depresiv. Ich halte es Zuhause einfach nicht mehr aus. Von meinem Vater aus darf ich nicht ausziehen...doch ich möchte unbedingt hier weg. Ich habe angst vor ihm und würde am liebsten nach der Schule nicht noch nach hause müssen. ich hasse ihn. Bitte helft mir! Was soll ich tun? Kann mir das Jugendamt da helfen? &wie? Sorry für diese lange Nachricht :) lg

...zur Frage

Rausgeflogen Zuhause - Was ist nun zu tun?


Hallo Zusammen

Ich stelle eine Frage für meinen Freund (21), der gerade ziemlich in der Klemme sitzt. Er lebt in Deutschland und ich in der Schweiz.

Er ist vor einigen Jahren bei seinem Vater rausgeflogen, weil er und seine neue Freundin sich nicht verstanden haben. Von da an hat er mit seiner Cousine und seinem Cousin in einer Wohnung gelebt. Seine Mutter ist psychisch krank und wird vom Staat unterstützt.

Nach dem Abi ist er der Bundeswehr beigetreten, aber ist nun wieder raus, weil er einfach gemerkt hat dass es nicht das richtige ist.

Seit da hat er Probleme mit seiner Familie und ist nun wegen seiner Cousine aus der Wohnung geflogen und musste auch schon seine sachen packen.

Er steht jetzt mehr oder weniger ohne nichts da. Er hat noch keinen Job, kein Geld, keine Wohnung und hat bis jetzt auch keine Sozialgelder angenommen.

Er hat die eine Prüfung abgelegt, mit der er nun im Sicherheitsbereich arbeiten könnte, aber die Leute von den Stellen sagen ihm, dass er ein Schreiben braucht. Dieses Schreiben (ich weiss nicht genau was es ist) will ihm das Sozialamt nicht geben, da er kein Arbeitslosengeld nimmt.


Was kann er nun tun?

Ich wäre echt dankbar für Hilfe.

...zur Frage

Zuhause rausgeflogen - Schule fertig machen - Geld

Wenn man 18 ist und auf die Schule geht - man von zuhause rausfliegt - wie kann man überleben?

  • Bekommt man ALG2?

  • Oder Kindergeld?

  • Oder Beides?

  • Bekommt man eine Wohnung bezahlt so lange man Schule fertig macht?

  • Sind die Eltern noch iwie in der Pflicht?

...zur Frage

Zuhause rausgeflogen was jetzt?

Hey,also ich bin 19Jahre alt und am Wochenende hat mich meine Mutter rausgeschmissen, weil wir haben nur noch stress miteinander, weil ich mit ihrem neuen Mann nicht zurecht komme. Aber das steht ja jetzt nicht zum Thema wieso weshalb warum.

Ich bekommen von meinem Vater 254€ Unterhalt, das kindergeld bekommt meine Mutter steht mir das zu? Ich weiß das meine Mutter mir auch Unterhalt zahlen müsste doch kann sie das nicht.

Zurzeit besuche ich noch die Schule die ich aber im Sommer verlassen werde und habe auch noch keinen ausbildungsplatz gefunden.

Würde mir geld von der Arge zustehen?

Wohne im Moment bei meinem Freund und muss mich da aber auch an den Kosten beteiligen und mit 254€ kommt man echt nicht weit, da ich alles selbst zahlen muss.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?