Zuhause geht es mir sehr schlecht, was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey! Ich kann sehr gut verstehen, dass die Situation belastend für dich ist. Das tut mir sehr leid für dich!

Ich würde an deinerdeiner Stelle wirklich das Jugendamt einschalten, oder zumindest eine Beratungsstelle, denn man sieht ja, wie sehr du leidest und das ist kein Zustand. Du kannst ja eine Freundin mitnehmen.

Und: bestimmt liebt dich deine Mutter, sie kann es nur nicht zeigen, bzw ist so verloren mit sich selbst, dass sie nicht die Kraft dazu hat. Fühle dich niemals 'wertlos' weil du keine Liebe von deinen Eltern bekommst! Sei dir bewusst, dass, egal was passiert, du immer ein toller und einzigartiger Mensch bist <3

Vielleicht schaffst du es Weihnachten ja in eine andere Familie oder du kannst es mit Freunden verbringen...

Alles Liebe dir :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zum Jugendamt oder suche dir eine Vertrauensperson, Verwandschaft oder Lehrerin oder Nachbarin, die mit dir zum Jugendamt geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Jugendamt und bitte um Unterstützung, vielleicht kannst Du in einer Gemeinschaft unterkommen, wo Du auch Freunde findest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt am besten sofort dort raus! Gehe zum Jugendamt, dann packe Deine persönlichen Sachen und einiges, was für Dich wichtig ist, bringe das zu Freunden oder am besten, Du bekommst gleich einen Platz in einem Jugendwohnheim. Ich denke, ein Platz in einer Wohngemeinschaft zusammen mit Leuten in Deinem Alter ist erstmal besser als eine Pflegefamilie. Ich denke, Du mußt erst mal in Ruhe über Dich nachdenken und brauchst auch Hilfe von Sozialpädagogen oder Betreuern. In eine Pflegefamilie kommst Du sowieso nicht sofort. (Deine Mutter oder ihr Freund sollten davon nichts mitbekommen, bis Du weg bist. Die könnten Dir noch was antun.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich heftig an.

Geh am besten zum Jugendamt denn so kann das einfach nicht weitergehen. Eventuell teilen sie dich in eine Pflegefamilie. Oder sie schicken dich in eine WG. Meine Freundin hatte eine ähnliche Situation in deinem Alter und wurde in eine Wg eingeteilt.

Ansonsten würde mir nur noch einfallen vielleicht zu verwandten wie Tante, Onkel oder Opa und Oma zu gehen und ihnen die Sachlage erklären damit sie dir da vielleicht helfen können.

Wie gesagt ich würde dir mal das mit dem Jugendamt empfehlen

Mir würde auch einfall die Polizei zu verständigen, wenn solche Vorkommnisse wie Schläge oder ähnliches nochmal vorkommen. Allerdings würde ich dir das eher weniger empfehlen da sie immer sehr viele Indizien für irgendwelche Dinge brauchen.

Jedenfalls wünsche ich dir, das es dir bald besser gehen wird und sich die Situation nicht verschlimmert sondern besser wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von justagirl11
15.11.2016, 17:40

Danke für deine Antwort! Vor einer Wg hätte ich aber angst, dass da zum Beispiel asoziale Kinder sind. Oder wie ist das in einer Wg?

1

Hatte eine ähnliche Situation :

Stiefvater gewalttätig Mutter alkoholproblem. 

Mit 17 hat mich mein freund dann mal abgeholt und nicht mehr nach Hause gelassen. Dann wurde das alles mit dem Jugendamt und meinem Kindergeld geregelt und Anzeige erstattet. 

Jetzt bin ich glücklich und fange auch bald eine Therapie an. Und habe sogar guten Kontakt zu meiner mama :)

So schwer es auch ist : geh weg! lass deine Mama wissen wo du bist lass sie dich aber auch vermissen! Am besten nicht zu deiner besten Freundin oder sowas sondern zu Verwandten! 

Und geh schnellst möglich zum Jugendamt :)

Wenn noch was ist dann melde dich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von justagirl11
15.11.2016, 17:38

Danke für deine Antwort. Aber meine Verwandten wohnen in Italien. Ich habe hier nur meinen Vater und meine Mutter. ( beide leben getrennt) Wenn sich die Situation nicht bessert, rufe ich das Jugendamt an.

0

Was möchtest Du wissen?