Zuhause Energie selber erzeugen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wenn du kein Elektroniker bist und auch keinen kennst, der dir was zusammenbrät, musst du auf vorhandene Produkte zurückgreifen.

Du brauchst einen Konverter, der die am hometrainer erzeugte Spannung auf Ladespannung des Laptops bringt.

Wenn du übliche Fahrraddynamos verwenden würdest, brauchst du 2 Stück (nach Gleichrichtung in Reihe geschaltet) und 2 Gleichrichter und eine Siebung (Elko 16V ca. 10.000 microfarad). Diese Spannung musst du dann auf einen 12V=/230V Wechselspannungskonverter geben. Damit speist du deine Laptopmimik. Soweit die Theorie. In der Praxis geht das leider fast nicht. Die mittlere Leistung deiner Fahrraddynamos liegt bei ca. 3Watt. Die Konverter haben große Verluste. Auf der Sekundärseite (also da, wo 230 V Wechselspannung produziert werden) wirst du also gerade mal kümmerliche 1 bis 1,5 Watt ernten können. Je nach Laptop brauchst du aber 15 bis 60 Watt.

Also 30 Fahrraddynamos verwenden oder gleich eine KFZ-Lichtmaschine (Schrotthändler) verbauen; die haben in der Regel (sofern nicht über 30 Jahre alt) auch einen integrierten 12V= -Spannungsregler. Sie müssen aber mit einem Mini-Akku (Größenordnung 12V 5AH) gepuffert werden.

Ganz schön viel Aufwand...

Zunächst lässt sich Energie nicht erzeugen, sondern wandeln. In diesem Falle wird mechanische Energie in elektrische Energie gewandelt. Die gesamte Technik (Die Details sind bereits andernorts beschrieben) ist eine reine Spielerei. Die Investition rechnet sich nie für ein Handy-Ladegerät. Der Betrieb einer Deckenleuchte wäre weitaus einfacher und billiger zu bewerkstelligen. Das ergäbe auch eher einen technisch-kaufmännischen Sinn. Dabei könnte man z.B. auf Speicher-Akku, Gleichrichter, Umformer u. dergl. verzichten.

Installiere ein kleines Windrad ----> 500 W !

und wie schließe ich das an akku oder stromnetz an

0

Was möchtest Du wissen?