Zuhause dürfen wir keine Tiere halten und Gassigeher darf ich von meinen Eltern aus noch nicht machen (bin elf Jahre). Wie kann ich mit Tieren arbeiten/spielen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

das Du noch nicht alleine Gassigehen darfst,  haben Deine Eltern recht, denn Du bis halt auch erst 11 Jahre alt.

Das Du aber gerne Kontakt mit Tieren hast, kann ich auch sehr gut verstehen und das ist auch sehr schön.

Hast Du denn eine Freundin oder Schulkameradin, eine Nachbarin, wo Du wenigstens mitgehen darfst zum Gassi gehen, so das ein Erwachsener dabei ist?

Es gibt  in vielen Tierheimen auch sogenannte Jugendgruppen. Da sind Kinder und Jugendliche allen Alters in einer Gruppe und natürlich ein erwachsener , verantwortungsvoller Jugendlicher oder gleich ein älterer Erwachsener - ist unterschiedlich - der diese Gruppe führt.

Die Gruppe trifft sich zu bestimmten Zeiten dann im Tierheim, hilft beim Säubern der Gehege, Veranstaltet Flohmärkte zugunsten der Tiere, sammelt Spenden mit Büchsen, dürfen sich auch um die Kleintiere kümmern- in den meisten Tierheimen, die Katzen streicheln, manche Hunde bürsten und vieles mehr. Es werden auch mal andere Tierheime besucht.

 Vielleicht würde Dir das Freude machen. Wenn, dann sollen Deine Eltern doch einfach mal in Eurem Tierheim nachfragen, auch wie dort alles abläuft, damit sie Dich in guten Händen wissen.

Im Tierheim sind auch viele Gassigeher. Wenn es Deine Eltern erlauben, das ist natürlich Voraussetzung, dann könntet Ihr einen der Erwachsenen fragen, ob Du mit Gassigehen darfst. Dann hast Du den Kontakt zu einem Hund, hast aber einen Erwachsenen dabei, denn da Du erst 11 Jahre alt bist , ist es nicht erlaubt, Dich alleine mit einem Hund Gassi gehen zu lassen. Deine Eltern sollten einfach mal mit dem Tierheim darüber sprechen und natürlich auch mit dem Erwachsenen , der dafür in Frage käme.

Was natürlich auch ginge, wenn Deine Mama oder Dein Papa zusammen mit Dir einen Hund ausführen würdet, im Tierheim.

Ich wünsch Dir sehr, das Du und Deine Eltern zusammen eine Lösung findet, das Du mit Tieren zusammen sein kannst, denn Du lernst dabei sehr viel und das ist sehr wichtig.

Liebe Grüsse und noch einen schönen Ostermontag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr in Deutschland lebt, kann dir niemand außer deinen Eltern das Halten von Kleintieren (Kaninchen,Meerschweinchen etc.) verbieten.

Wie wäre esmit 2 Meerschweinchen? Da kannst du ein schönes Gehege bauen, sie beobachten und wenn du viel Geduld hast,kommen sie auch zu dir und werden handzahm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minischweinchen
28.03.2016, 08:46

Sollen Sie sich mit dem Vermieter anlegen? Da ziehen sie immer den kürzeren und wenn der Vermieter dagegen ist, dann sollte man dies auch akzeptieren.

0

Du kannst schauen, ob es in deiner Region ein Tierschutzverein für Jugendliche/ Kinder gibt. Oder du fragst bei Nachbarn mit Hund fragen, ob du mit dem Hund spielen darfst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darfst du ein Tierheim Praktikum machen ? Aus meinem erangement weiß ich das auch Leute in deinem Alter willkommen sind. Dabei ist es völlig egal ob du mit den Tieren spielst oder höhere Aufgaben übernimmst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minischweinchen
28.03.2016, 09:21

Ein Praktikum ist dafür da, um zu sehen, ob ein bestimmter Beruf für jemanden infrage kommt, aber nicht für eine 11-jährige , das ganz sicher nicht. Kein Betrieb nimmt eine 11-jährige als Praktikantin. Vor allem ist das ja viel zu früh.

Genauso darf sie so oder so weder alleine mit den Tieren spielen und "höhere" Aufgaben darf sie schon überhaupt nicht übernehmen, was immer Du darunter verstehst.

Sie wäre immer bei einer Mitarbeiterin dabei, auch, wenn sie alt genug wäre für ein Praktikum. In einem Tierheim kann nicht jeder machen was er will, weil er Interesse für Tiere hat. Auch ist dies eine versicherungstechnische Sache.

Wenn dann dürfte sie eben mal ins Tierheim kommen, damit sie sieht, wie so ein Tierheimalltag abläuft. (evtl. mal in den Ferien!) Dies aber dann sicherlich nicht, wenn das Tierheim geöffnet ist, sondern, wenn kein "Parteiverkehr" ist und somit etwas ruhiger.

Die meisten Tierheime habe nicht die Zeit sich die ganze Zeit um einen "Mitläufer" zu kümmern.

Wenn dann kommt, wie schon bereits erwähnt, eine Jugendgruppe infrage, da kann sie aber auch nicht im Tierheim machen was sie möchte.

0
Kommentar von SJ7IFVQ5
28.03.2016, 09:51

Also in dem Tierheim wo ich abundzu mithelfe sollte ich erst mal ein Praktikum machen und die wussten (weils da ziemlich schlampig ist) nicht wie alt ich bin dachten ich wäre so zehn und dann hätte ich halt Katzen streicheln dürfen...

0
Kommentar von SJ7IFVQ5
28.03.2016, 10:00

Außerdem haben die meisten Tierheime morgens zu wo sie dann ohne Besucher wäre... und die Tierpfleger haben auch in den Ferien Zeit für sie weil die gar nicht mehr wissen wie die die die sozialstunden machen beschäftigen sollen...

0

Was möchtest Du wissen?