Zuhause ausziehen, wer zahlt was und wie viel?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hier in diesem Link findest Du alles Wissenswerte, auch bei einer Ausbildung, über das was Dir irgendwie zusteht oder auch nicht:

http://www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/unterhalt.php?seite=2

Wenn Du alleine wohnst, hast Du einen Maximal-Bedarf von derzeit 670 Euro. Darin enthalten ist bereits Deine Ausbildungsvergütung minus Freibetrag von 90 Euro und auch Dein Kindergeld von 190 Euro.

Falls Du damit nicht auf den Betrag von 670 Euro kommst, sind Deine Eltern Dir zum Unterhalt verpflichtet, sofern Leistungsfähig natürlich! Das heißt aber nicht in jedem Fall "Barunterhalt". Wenn Du Deine Ausbildungsstelle von zu Hause bequem erreichen kannst und sie Dir Wohnraum zur Verfügung stellen, musst Du den auch annehmen!

Einfach so, nur weil Dir der Sinn grad nach ausziehen steht, wirst Du von keinem Unterstützung bekommen und musst dann selber zusehen wie Du alleine klar kommst!

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder du verdienst mit deiner Ausbildung genug,dass du dich selbst finanzieren kannst oder deine Eltern müssen für deinen Unterhalt sorgen. Es bleibt aber Ihre Entscheidung, ob sie das machen indem sie dich bei euch zuhause leben lassen oder halt mit Geld. Du kannst im Regelfall nicht auf Geld von deinen Eltern bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegen Ausbildungsgehalt (netto) + Kindergeld unter 735€?

Nein --> die steht nichts mehr zu

Ja --> musst du mit deinen Eltern reden. Die sind aber nicht zum Barunterhalt verpflichtet, Naturalien im Wert der Differenz reicht. Sie können sogar Miete verlangen.

Oder du suchst dir noch einen Nebenjob, wenn du das darfst und es so schlimm ist zu Hause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Llenoxx
19.02.2016, 15:52

Liegen dick unter 735€

0
Kommentar von LilithMaria
19.02.2016, 15:54

Wie gesagt zur Not noch ein 450€ Job am Wochenende. Dann bist du wahrscheinlich unabhängig.

0

Geh auf deine Bank und schau wieviel Geld du hast, dann weißt du was du dir leisten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zum Ende deiner Ausbildung sind alleine deine Eltern unterhaltspflichtig. Es reicht aber, wenn du zuhause wohnen kannst.

Daher bekommst du keinen Unterhalt von deinen Eltern, wenn du freiwillig ausziehst. 

Der Staat zahlt hier auch keine BAB oder sonstige Leistungen.

Somit: entweder du finanzierst deine Wohnung selber oder du bleibst zuhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Dich an Deine Eltern wenden. Beide sind bis zum Abschluss Deiner Erstausbildung fürDich zuständig.

Aber: Sie müssen keine Wohnung bezahlen -Dur hast ja ein Dach über dem Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Llenoxx
19.02.2016, 15:50

Aber wenn ich genug Gründe habe das ich hier nicht mehr wohnen kann ?

0
Kommentar von Llenoxx
19.02.2016, 16:09

Alter da geht es um HarzIV bin ich neuerdings arbeitslos ?

1

wer zahlt was ? na du selbst und deine Eltern , falls sie es freiwillig tun ............. sie müssen es nämlich nicht wenn sie nicht wollen ................ jemand anders zahlt da nix ........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vertrauensvoll an deine eltern. die sind unterhaltspflichtig solange du in der ausbildung bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Llenoxx
19.02.2016, 15:48

Keine gute Idee gibt nur Stress

0
Kommentar von Llenoxx
19.02.2016, 16:10

Wie hoch wäre der Unterhalt ?

0

Ok...du verdienst zu wenig um die Sache zu realisieren.

Du kann, wie du als Kommentar zu einer Antwort selbst schreibst, nicht mit deinen Eltern über Unterhalt reden, gibt nur Stress.

Gut, dann bleibt dir wohl nur, noch einen 450 € Job anzunehmen und dir die Möglichkeit selbst zu finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Llenoxx
19.02.2016, 16:05

Oder über einen Anwalt aber muss den bezahlen ?

0

Was möchtest Du wissen?