Zuhause ausziehen mit 15

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

betreutes wohnen ist in deinem alter eine moeglichkeit von zu hause auszuziehen. eine eigene wohnung wirst du nicht finanziert bekommen, so weit ich weiss, weil du nicht volljaehrig bist und deshalb auch noch in die zustaendigkeit des jugendamtes faellst, das dir gegenueber eine aufsichtspflicht hat (sofern deine eltern dafuer ausscheiden).

makulosio 27.01.2013, 20:04

danke

0
makulosio 27.01.2013, 20:04

danke

0

ich denke nicht das du mit 15 alleine ein haus bewohnen darfst rein gesetzlich. aber wenn du wirklich weg willst , kannst du in ein jugendheim wo du alleine lebst mit anderen jugendlichen wo erzieherinnen aufpassen ... oder du wartest eben noch ein wenig bis du wirklich ausziehen darfst ... :)

makulosio 27.01.2013, 20:06

ich habe kb mit 10 leuten in einem zimmer (übertrieben) ich hopffe du weißt was ich mein, ich möchte shcon noch angenehm leben

0
YummYbooom 27.01.2013, 20:11
@makulosio

ja klar verstehe ich dich ... aber findest du es nicht etwas krass tatsächlich mit 15 auszuziehen...es wird in weitem nicht so angenehm sein wie du denkst...du hast alle verantwortung auf dich...den haushalt musst du auch selber schmeißen. wie wärs wenn ihr mal zu einer familientherapeutin oder so geht? weil willst du nicht wieder ne gute beziehung zu deinen eltern ? das kann ja nicht immer so weiter gehen und das problem wird sich nicht dauerläufig auflösen wenn du ausziehst ...

0
makulosio 27.01.2013, 20:32
@YummYbooom

so ne ein und halb zimmer wohnung oder so ist eigentlich recht pflegeleicht :D sowas kriege ich schon auf die reihe, genau wie die eigene verpflegung undso. aber betreutes wohnen will ich auch nicht, was soll denn meine freunde auf einmal denken

0

Meinst du, du BIST in Ausbildung? Dann sind deine Eltern unterhaltspflichtig, und der Staat wird euer Unvermögen, miteinander auszukommen, nicht bezahlen oder finanziell unterstützen.

Mit 15 wirst du ja kaum fertig sein mit deiner Ausbildung.

Ich denke, ihr solltet euch eher Hilfe holen, um wieder in normaler Art und Weise miteinander umzugehen innerhalb der Familie (Jugendamt, Familienpsychologe....)

makulosio 27.01.2013, 20:07

hilfe hatten wir schon, hat nichts gebracht

0
makulosio 27.01.2013, 20:37

für wie viel sind sie unterhaLTSPFLICHTIG

0

wenn du dich mit deinem vater haust, kannst du zum jugendamt gehen. aber ich hoffe echt, du kriegst nichts, weil das nicht die aufgabe "des staates" ist, dafür zu sorgen, dass eltern ihre kinder billig loswerden, wenn es von beiden seiten nicht mehr klappt.

makulosio 27.01.2013, 20:04

warum billig loswerden sagte doch meine eltern würden gewiss auch was zahlen aber die können mit ja keine 700 euro geben oder so, weil so ne wohnung kostet ja schon 450, dann kommt noch essen

0
EquusCaballus 27.01.2013, 21:37
@makulosio

klar, aber hätten sie sich das nicht früher überlegen sollen? das sind mir die richtigen, zuerst kinder in die welt setzen und dann soll "der staat" für die bälger aufkommen, zumal diese noch "angenehm leben" wollen.nimms nicht persönlich, aber wenn deine eltern wollen dass du ausziehst sollen SIE es dir ermöglichen. oder sie machen dir klipp und klar, dass IHRE regeln gelten.

0

man darf erst mit 16 von zuhause ausziehen

makulosio 27.01.2013, 20:01

wenn man aber die einverständnis erklärung hat ? und die eltern den vertrag abschließen

0

Nur betreutes Wohnen,mit 15 Jahren bist du nicht volljährig und kannst so nicht alleine leben.L.G.

makulosio 27.01.2013, 20:42

und wie läuft das so ab erzähl mal

0
minkerl58 27.01.2013, 21:47
@makulosio

Da musst du dich ans Jugendamt wenden und sie werden dir ein Zimmer in einer Wohngruppe vermitteln,bis du 18 Jahre bist.L.G.

0

Aber würde irgendwie der Staat noch was dazu zahlen

Nein, würde er nicht.

Das ist auch gut so.

ich bin 16 und so geschockt. ich bin noch nie auf meine mutter los gegangen. sie hat mich auf die welt gesetzt und mich groß gezogen.. was machst du nur?

makulosio 27.01.2013, 20:02

ich erwähnte, ich "könnte"

0
izzyjapra 27.01.2013, 20:02

gibts nunmal und ist leider kein einzelfall... ich glaube nichtmal, dass er oder sie dafür so arg viel kann, denn, wie gesagt, es sind immer beide beteiligt

2
MileyFan59 27.01.2013, 20:05
@izzyjapra

So wie du das aber erklärst kann ich mir sogar vorstellen das du sie schlagen würdest.. bitte such dir hilfe, sie ist deine mutter und er dein vater. ich hab es auch nicht immer leicht aber das schlimmste was ich meinen Eltern angetan habe war einfach nicht mehr mit ihnen zu reden. ich schreie nie zurück oder so. dann merken sie auch meistens das sie überreagieren.

0
makulosio 27.01.2013, 20:09
@MileyFan59

ahja vllt. sind deine eltern anders. wenn ich es könnte wäre es schon passiert, ich raste meistens aus und hau iregndwo gegen. sie provoziert aber auch immer bis zum endpunkt

0

vom stat kannst du gar nichts erwarten

Was möchtest Du wissen?