Zuhause ausziehen, finanzielle Unterstützung möglich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ausziehen kannst du immer (ab einem gewissen Alter)...wenn deine Eltern dir das finanzieren,denn deine Eltern sind für dich Unterhaltspflichtig.

Unterstützen sie dich nicht für eine eigene Wohnung,gibt es vielleicht nur doch die Möglichkeit einer Jugendwohngruppe,die dann etwas billiger für deine Eltern wäre.Dies ginge dann vom Jugendamt aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ILoveFoodLol
15.07.2017, 14:05

Ich bin eben schon 18, da stellt sich mir halt die Frage in wie fern das Jugendamt da noch eingreifen kann

0
Kommentar von markusher
15.07.2017, 14:15

die schule ist derzeit beendet. somit gibts keine notwendigkeit für unterhaltsforderungen an die eltern. unterhalt wird nur fällig wenn vollzeitschulausbildung vorliegt oder ausbildung oder studium. das ist derzeit nicht der fall.

1

eure psychischen probleme lösen sich nicht durch weglaufen. wenn du ausziehen willst, dann such dir arbeit und erarbeite dir den auszug selbst. such dir eine wohnung die deinem budget entspricht und zieh aus.

das deine gesundheit durch deinen vater gefährdet wird, musst du erstmal beweisen. du kannst gerne eine gutachten in die wege leiten und bezahlen. alternativ wende dich an deinen psychologen und lass den ein attest darüber ausstellen, dass es so ist wie du sagst. das kannst du dann beim jugendamt vortragen, die dann eine stellungnahme für oder gegen einen auszug erstellen. solltest du einen darfschein bekommen, kannst du dich damit ans jobcenter wenden um einen antrag auf notwendigkeit einer eigenen wohnung zu stellen,.

weiterführend www.elo-forum.org - dort kannst du deine fragen stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ILoveFoodLol
15.07.2017, 14:17

Das mit der Arbeit ist leichter gesagt als getan. Ich kann höchstens samstags arbeiten sonst bin ich in der Uni und eben in den Semesterferien. Damit kann man das alles nicht finanzieren erstrecht nicht in einer Großstadt. Aber trotzdem danke. Ja an meinen Psychologen wollte ich mich eh wenden.

0
Kommentar von ILoveFoodLol
15.07.2017, 14:26

Ja klar ich werde auch bald arbeiten gehen ich habe Jetzt nur erstmal meinen Führerschein fertig gemacht und auf meinen Einstellungstest gelernt also ich saß nicht nur daheim rum und habe nichts gemacht. Trotzdem finanziert mir das jobben die nächsten zwei drei Monate nicht mein ganzes Leben.

0

Hallo.

Wenn die dich rausschmeißen müssen die dich bis 25 Unterhalt gewähren, wenn es finanziell Möglich.  Wenn du gehst braucht es keiner .
Du schreibst das es täglich ist, such dir eine Arbeit, das macht anderen Sinn und Lust am Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber freilich kannst du ausziehen.. das geht übrigens auch schon jetzt:

(Österreichisches Recht)

§ 231 ABGB

(1) Die Eltern haben zur Deckung der ihren Lebensverhältnissen angemessenen Bedürfnisse des Kindes unter Berücksichtigung seiner Anlagen, Fähigkeiten, Neidungen und Entwicklungsmöglichkeiten nach ihren Kräften anteilig beizutragen.

Die Berechnung der Unterhaltsleistungen sieht dabei folgendes vor:

Kinder ab 15 Jahren - 22% des monatlichen Nettoeinkommens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ILoveFoodLol
15.07.2017, 14:00

Meine Eltern würden das schon unterstützen aber das zusammen mit den Studiengebühren und Fahrtkosten würde im Monat auf sehr viel Geld kommen was sie nicht aufbringen könnten.

0
Kommentar von ILoveFoodLol
15.07.2017, 14:01

Zudem würde ich natürlich während des Studiums auch arbeiten gehen, durch meine Phobie geht das aber nur beschränkt und zu dem nur in den Semesterferien und das würde nicht ausreichen.

0
Kommentar von ILoveFoodLol
15.07.2017, 14:03

Ich denke mal das ist das selbe wie das Kindergeld in Deutschland? Wenn ja, bei und gilt das leider nur bis zum 18. Lebensjahr bzw so lange wie man in die Schule geht.

0
Kommentar von LouPing
15.07.2017, 14:08

Hey Coffeman44

Sind Kids u18 bei euch in Österreich voll geschäftsfähig und können verbindliche Verträge (z.B. Mietvertrag) abschließen? 

Hier in Deutschland geht das nicht. Bis zum18. Lebensjahr haben die Eltern neben dem Sorgerecht auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht-sagen die Eltern zum Auszug nein-dann bedeutet das nein. 

Bieten die Eltern bei Volljährigkeit Kost und Logie müssen die auch hier keine Wohnung finanzieren. Besteht Verdacht auf Gefährdung könnte man das JA zur Hilfe holen. 

Die FS sollte bei Wunsch auf Auszug mit den Eltern verhandeln-zur Zahlung zwingen geht nicht. 

Will die FS so schnell wie möglich auf eigenen Beinen stehen ist eine Ausbildung+Nebenjob ein Weg.

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum vieler Jugendlicher das wir Eltern sofort jeden Wunsch zu finanzieren haben. Ab 18 heißt es Eigenverantwortung tragen. 

2
Kommentar von ILoveFoodLol
15.07.2017, 14:08

Dankeschön. Ich werde dir später mal schreiben. Bin gerade mit dem Handy online und kann deine Anfrage nicht annehmen.

0
Kommentar von ILoveFoodLol
15.07.2017, 14:12

Hallo louPing
Genau das ist eben mein Problem. Ich bin 18 EIGENTLICH selbstständig aber eben doch nicht. Das ist das Problem mit dem Studium eben..

0

Auf der einen Seite sind deine Eltern für dich Unterhaltspflichtig bis zum 25. Lebensjahr.

Nur wenn sie sagen,, Nö er muss ja nicht Ausziehen" kommt auch kein Amt für dich auf.

Dass, dein Vater krank ist, dafür kann er ja nichts. Kinder können sich auch mit der Krankheit auseinandersetzen um damit klar zu kommen.

Wenn du allerdinge zu einer Uni gehst die nicht in deiner Nähe ist, kannst du Z.B. in eine WG ziehen.

Du kannst Bafög Beantragen, wenn deine Eltern was Zuzahlen. Die Zuzahlung der Eltern richtet sich nach dem verdienst, in wie weit sie dich unterstützen können.

Bist du Ausgezogen und möchtest oder musst du zurück nach hause, wiel du finanziell nicht klar kommst, müssen deine Eltern dich NICHT Aufnehmen, da du freiwillig gegangen bist.

Wenn du einen Uniplatz hast, erfrage dort wie hoch die Kosten sind, lasse es dir bescheinigen.

Gehe damit zum Arbeitsamt und frage nach ob du Harz 4 beantragen kannst.

Bafög und Mietzuschuss.

Ich habe damals mit einer Mitstudentin eine kleine Wohnung. Meine Eltern Zahlten etwas dazu. Ich bekam Bafög und Mietzuschuss. War sehr wenig.

Ich bin am Wochende und in den Semesterferien Arbeiten gegangen um zurecht zu kommen. Aber man schafft das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?