Zugriff auf Handydaten von einem nahen verstorbenen Angehörigen

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Auch von mir mein herzlichstes Beileid.

Wie der Vorredner schon schrieb, sollte es Verträge geben.

An Hand der Handynummer-Vorwahl deines Bruders könntest du den Provider erkennen. Wenn es eine Nummernportierung zu einem anderen Provider gibt, so wird das angesagt nach der Wahl der Nummer. Also mal das Handy deines Bruders anrufen.

Da dein Bruder schon 18 Jahre alt war, also Volljährig war, denke ich brauchen deine Eltern einen Rechtsanwalt oder Notar, der die Rechtsnachfolge bestätigt oder für sie beim Netzbetreiber um Auskunft anfragt.

Die Datenschutzgesetze sind heute so streng, dass man ohne rechtliches Wissen in dieser Angelegenheit sonst nichts erreicht.

Zum Entsperren des Handys: Du hast ja heute iA zwei Sperrcodes (wenn sie angewendet wurden).

  • Sperrung der SIM-Karte - die könnte ja mit dem PUK-Code entsperrt werden.
  • Sperrung des Handys - da wird es schon schwieriger. Eventuell Freund oder Freundin fragen, die wissen manchmal den Entsperrcode oder die Entsperrgeste.

LG Bernd

Mein Beileid vorab,

18 ist kein Alter :-(

Ich selbst habe vor zwei Jahren geerbt und nehme mir daher mal das recht, etwas deutlicher zu werden, du fragst ja danach.

Das ihr euch an quasi alles klammert ist absolut verständlich. Jedoch hat der Verstorbene nicht mehr bei euch gewohnt, über die Gründe möchte ich nicht weiter spekulieren, er hatte sein eigenes Leben.

Was möchtest du finden? Fotos, Schnappschüsse, mit seinen Kumpels? Hätte er sie dir zeigen wollen, hätte er sie dir geschickt?

Was möchtest du erfahren? SMS, Whattse mit seinen Kumpels, Kumpellinen? Hätte er es gewollt, hätte er sie dir weitergeleitet.

Auf Handys, Computern etc. sind derart viele Dinge, die man lieber für sich behalten möchte und das solltest du, meiner Meinung nach, respektieren. Die Wünsche des Verstorbenen gelten auch nach seinem Tot.

Wir haben es folgend gemacht: Wir haben das Erbe geschichtet, insbesondere nach Werten, Aktien, Vermögen, Erinnerungsstücken für die Erben.

Dinge des privaten, die wirklich privaten und intimen Dinge, haben nur die drei leiblichen Kinder (alle erwachsen) gemeinsam gesichtet, sogar ohne die jeweiligen Partner(innen).

Nur wir drei, haben uns abgestimmt und danach haben wir die Dinge vernichtet. Computer demontiert, mit dem Hammer auf die Festplatte und du wirst lachen, danach noch bei meiner Schwester in den Kamin.

Privat ist privat und sorry, es hat euch nicht zu interessieren.

Abschließend noch der Gedanke, dass es bei der Trauerarbeit oftmals nicht rein um den Verlust der Person sondern auch um den Verlust der Kontrolle über diese Person und nun komme ich kurz auf die "Betreuungsgruppe"....hier lagen schon ganz andere Dinge auf dem Tisch, die bearbeitet hätten werden müssen.

Ich hoffe, du bist nicht sauer und der Tot ist grausam....dennoch ist es Quatsch zu denken, man könnte danach alles "wieder gut machen"..

erstmal: mein herzliches beileid und für die folgende zeit viel Kraft, ich kann gut nachvollziehen das ihr gerne an die daten rankommen möchtet. bekommt raus bei welchem Anbieter er ist.. diesen Vertrag müsst ihr auch noch kündigen.. und ansonsten müsste es ja zu dem vertrag auch unterlagen geben? also fast jeder hat ja einen ordner wo auch pins und so abgelegt sind.. vielleicht findet ihr da noch was?

Ansonsten empfehle ich dir mal im computerladen deines vertrauens nachzufragen.. die kennen bestimmt nen weg.. also können die daten vom handy auf pc übertragen.. oft machen das kleine computerläden, die auch pc wieder virenfrei machen und so.. am besten mal die gelben seiten eurer stadt durchforsten! viel erfolg!

Danke, das ist sehr lieb von dir.

Wie schon geschrieben... Er hat schon länger nicht mehr bei uns gewohnt, wir hatten zeitweise keinen Kontakt zu ihm, deswegen macht es es auch so schwierig, überhaupt etwas rauszufinden. Wir stehen teilweise vor großen Rätseln.

Die Sachen sind komplett durchforstet - es fand sich kein Vertrag. Aber irgendwie wird es ja herauszufinden sein.

Das mit dem Computerladen find ich eine sehr gute Idee, danke!

0

Was möchtest Du wissen?