Zugkarte im Zug kaufen?

7 Antworten

Generell hat die Bahn den Verkauf von Fahrscheinen beim Schaffner abgeschafft. Mir ist es schon passiert, dass obwohl ich mich sofort beim Schaffner gemeldet hatte, er zuerst, wie bei einem Schwarzfahrer, meine Personalien aufnahm. Wichtig war, das ich als Grund angegeben hatte, dass der Fahrscheinautomat ausser Betrieb war, ich also kein Ticket lösen konnte. Nach einer Prüfung wurde das eingestellt. Ich kann Dir raten Ausschau nach Leuten zu halten, die ebenfalls kein Ticket lösen konnten. Gehe mit diesen gemeinsam zum Schaffner, dann kann es sein dass nur das Ticket im Zug gelöst wird. eine Garantie gibt es dafür nicht.

Siehe den aktuellen Fall einer 12 jährigen, letzte Woche 19.10 bis 23. 10. der bundesweites Aufsehen errget hat. 12 Jahre alt, andere Reisende wollten für das Kind bezahlen und gegen alle Menschlichkeit wurde das Kind zur Dunkelheut 5 Km vom Ziel aus dem Zug gesetzt. Ich habe sogar schon einmal mitbekommen das eine Bundestagsageortnete im Zug mit allen dehmütigungen wie ein Schwarzfahrer behandelt wurde.

0

Ich habe heute was erlebt was ich nicht ok fand. Der Zugleiter ist durch den Zug gegangen und ein junger Mann war auf den Weg zum Fahrkartenautomat und wollte ein Ticket kaufen. Der Schaffner hilt in an und sagte das er erst die Karte kaufen müste und dann sich hinsetzen und nicht umgekehrt und das ticket wäre jetzt zu spät. Er fragte ob er sich ausweisen könnte worauf die antwort nein kam. Dann sollte er beim nächtsne Bahnhof aussteigen. Der junge sagte der er zu Arbeit müste und das interesierte den Schafner wenig. Der junge Mann kaufte das Ticket und hat sich hingesetzt. Bei der übernächsten Station war ein Polizeibeamter dabei und der fragte nach den Daten. Er sagte er hätte keine ´Perso dabei, und darauf ries der Polizeibeamte ihn seine Tasche und wollte darein schauen und seine Identität zu überprüfen. Dann sagte der junge Mann er hätte das Ticket gekauft und versteht nicht diese Art und weise und wollte die Tasche wieder haben. Da wurde der Polizeibeamte handgreiflich und scheudertete den jungen Mann druch den Zuggang zum Ausgang und schlug den Mann des öfteren an die Ausgangstür. Darauf wollte der Mann die Daten von den Beamten und den Zugführer und da meinte der Polizist er könnte seine Daten bekommen aber nicht von den Zugbegleiter da sollte er sich an das Unternehmen direckt wenden die Daten würde er wohl kennen.

Mein persönliche Meinung ist das man eine Karte frühzeitig kaufen sollte, aber dieses Verhalten an den Fahrgast finde ich unter alle Kannone. Das ganze war heute moregn um 6:30 Uhr in der Eurobahn richtung Bielefeld.

Siehe den aktuellen Fall einer 12 jährigen, letzte Woche 19.10 bis 23. 10. der bundesweites Aufsehen errget hat. 12 Jahre alt, andere Reisende wollten für das Kind bezahlen und gegen alle Menschlichkeit wurde das Kind zur Dunkelheut 5 Km vom Ziel aus dem Zug gesetzt. Ich habe sogar schon einmal mitbekommen das eine Bundestagsageortnete im Zug mit allen dehmütigungen wie ein Schwarzfahrer behandelt wurde.

Schwarzfahren, was darf der Schaffner?

Wenn ich schwarz fahre und raus will, also abhauen will vom Zug, darf der Schaffner mich festhalten oder anfassen?

...zur Frage

England: zugticket beim schaffner im zug kaufen?

Hallo,

Weis jemand ob man in england (manchester airport nach blackpool north) eine fahrkarte beim schaffner im zug während der fahrt für die fahrt kaufen kann?

Lg

...zur Frage

Welche App kann man Fahrkarte für Zug kaufen?

...zur Frage

Fahrpreisnacherhebung bei Falschinformation Rechtens?

Hallo Community, vor ner Woche konnte ich bei einer Fahrkartenkontrolle keinen Gültigen Fahrschein vorweisen. Sachverhalt ist etwa dieser:

Meine Jahreskarte gilt nur bis ein paar Kilometer (Kleine Haltestelle) vor dem Zielbahnhof B. Also möchte ich mir am Startbahnhof eine Zusatzfahrkarte Kaufen (ab der Kleinen Haltestelle, wo der zug nicht hält, bis zum Zielbahnhof) Das Problem ist, dass mir der Automat dann sagt, ich könne die Fahrkarte nur an diesem kleine Bahnhof kaufen, an dem mein ZUg aber garnicht hält. Also steige ich ohne diese Zusatzfahrkarte ein und gehe zum Schaffner und melde das, dass ich kein Ticket habe etc. Schaffner meint, dass ich die auch bei ihm Kaufen kann und das kein Problem sei. Soweit so gut.

Auf der Rückfahrt kann ich mir innerhalb des Bereiches, wo meine Jahreskarte Ungültig ist, ein Ticket kaufen - Ich hatte genügend Geld dabei und wollte mir noch schnell das besagte Ticket kaufen, habe aber kaum noch Zeit, da der Zug in ein paar Minuten fährt. Ich habe 3 Automaten Durchprobiert, alle wollten meinen Geldschein nicht annehmen (War etwas zerknittert). Also denk ich mir: Okay, ich kann mir im zug ja ne Fahrkarte Kaufen - das ist kein Problem. Als der Zug grade losfährt, finde ich den Schaffner un erzähl ihm das, dass ich Probleme mit dem Automaten hatte und ich die Karte ja im Zug bei ihm nachkaufen könne. Dieser meinte, das sei unmöglich (Obwohl ich ihm sogar noch die Karte von der Hinfahrt gezeigt habe) und druckt mir dann so ein Zettel wegen der Fahrpreisnacherhebung aus.

nun meine Frage: Ist die Gerechtfertigt? Denn bei 3 Automaten, die mein Geldschein nicht annehmen und einem Schaffner, der mich in dem Wissen lässt, ein Ticket im Zug zu Kaufen sei kein Problem, ist das doch Reklamierbar, oder?

Meint ihr ich hab eine Chance?

...zur Frage

Muss ich mit der Bahncard 100 jeweils ein Ticket für den Zug "kaufen", mit dem ich fahren möchte, oder kann ich mich einfach in den Zug setzen und losfahren?

...zur Frage

Soll ich mir ne Fahrkarte kaufen für Zug oder?

Oder lieber riskieren schwarz zu fahren und hoffen das kein Schaffner kommt und ich 60 Euro zahlen muss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?