Zugewinnausgleich wie wird das geregelt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zugewinnausgleich.

Es geht darum den in der Ehe erzielten Zugewinn auszugleichen.

Anfangsvermögen, also bei Eheschließung:

jeder die halbe Immobilie und die halbe Finanzierung dagegen.

Du die Lebensversicheurng (Rückkaufswert)

Bausparvertragguthaaben.

Trennung:

jeder halbe Immobilie udn halbe Schulden.

Deine LV (Rückkaufswert)

Bausaprvertragguthaben.

Nun saldieren.

Wer hat was dazu bekommen?

die Hälfte des Unterschiedsbetrages ist auszugleichen.

Das kann ggf. mit dem Wert, der für die Wohnungshälfte zu zahlen ist, ausgeglichen werden.

Chloe25 10.09.2016, 15:16

Danke vorab.

Wie mit der Wohnungshälfte?

Ich habe noch Geld von der Arbeit und Versicherung bekommen was ist damit?

Das Geld ist aber verlebt.

Sie hat Auto gekauft mit Geld von mir und privatem Darlehen?

Danke

0
wfwbinder 10.09.2016, 15:52
@Chloe25

Ich habe noch Geld von der Arbeit und Versicherung bekommen was ist damit?

Na das Geld von der Arbeit ist ja laufendes Einkommen, das ist ja vermutlich im Haushalt verbraucht worden. Eine Versicherungsauszahlung? Eine Kapitallebensversicherung? Die würde dann an die Stelle des Versicherungsvertrages treten.

Sie hat Auto gekauft mit Geld von mir und privatem Darlehen?

Das ist ihr Auto, wenn sie es gekauft hat. wäre dann also Endvermögen. Das aufgenommene Darlehen mit der Restschuld dagegen.

Dein Geld  war eine Schenkung, oder ein Darlehen?

Wie mit der Wohnungshälfte?

Na, nehmen wir an, die Wohnung ist 150.000,- Wert udn die Restschulden sind 80.000,-. Also pro Nase Wohnungshälfte 75.000,- - Anteil Schulden 40.000,- = differenz 35.000,-.

Das muss ja der Zahlen, der die Wohnung haben will.

Wenn nun der aber einen Zugewinnausgleichanspruch von 5.000,- hätte, könnete man verrechnen und der zahlt eben nur 30.000,- für die Wohnungshälfte.

0
Chloe25 10.09.2016, 17:04
@wfwbinder

Das Geld für Auto sollte Darlehen sein ohne Vertrag. 

Die Wohnung hat 105.000 gekostet jedoch 140.000 wurden aufgenommen 20.000 sind in Bausparverträge zurück gezahlt. 

Das Geld von der Arbeit war kein Lohn. Davon hab ich schulden bezahlt. Mit der teilauszahlung der Versicherung hab ich mir ein Auto bezahlt.

Wie ist es mit Gegenständen in der Wohnung die von gemeinsamen Geld angeschafft wurden. 

Muss die wohnubg geschätzt werden und welcher Betrag wird angesetzt?

Welcher wert des Autos wird genommen Restwert oder der des kaufpreises?

0

Was möchtest Du wissen?