Zugeparkt - Abschleppdienst rufen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, hättest du nicht! Du darfst Autos höchstens vom eigenen Grundstück abschleppen lassen und da musst du in Vorleistung gehen und dir die Kosten vor Gericht vom Parker erstreiten.
In öffentlichem Verkehrsraum darf nur die Ordnungsmacht abschleppen lassen. Du kannst in so einem Fall also nur die Polizei um Hilfe bitten.

Danke auch Dir.

0

Ich glaube schon, dass du den Abschleppdienst hättest rufen können, allerdings kann der auf öffentlichem Raum nur auf Anweißung der Polizei oder des Ordnungsamtes Handeln.

Danke. dann hätte ich quasi erst die Polizei rufen müssen?

0

In der Situation hättest Du die "Lage" photographisch dokumentieren sollen und dann per Taxi zu Deinem Ziel und zurück fahren und die Rechnung dafür dann dem Smartfahrer aufs Auge drücken können.

Offen ist für mich aber, wieso Du bei insgesamt offensichtlich 45 cm nichts aus der Lücke hättest kommen können.

Das wäre zwar sicher etwas mühsam, aber doch wohl möglich gewesen - vielleicht mit hilfreicher Einweisung durch einen anderen Menschen.

Nö, wenn du den Abschleppdienst beauftragst, musst auch du den zunächst einmal bezahlen. Danach kannst du die Kosten vielleicht zivilrechtlich vom Fahrer oder Halter des smarts einfordern. Vielleicht hätte die Polizei die Sache aber ähnlich wie du beurteilt und hätte den Wagen hinter dir abschleppen lassen und dann dem Halter direkt die Rechnung mit dem Knäuelchen zugestellt.

Was für mich fraglich bleibt, ist, wo die 40cm vor dir hin sind...oder warum du ansonsten nicht mehr aus deiner Parklücke rauskamst. Ist deine Kupplung defekt?

Ja hättest du, da er mehr oder weniger im Parkverbot geparkt hat, und weil der dich behindert hat.

Was möchtest Du wissen?