Zug 75min verspätung, Musical verpasst. Muss die Bahn Kosten erstatten?

7 Antworten

Ich weiß nicht, ob Euch bekannt ist, dass wegen der Aschewolke und der nahezu kompletten Lähmung des Flugverkehrs öffentliche Verkehrsmittel am Boden --- dazu gehört auch die Bahn --- hoffnungslos überlastet sind.In den Nachrichten hört und liest man von Verspätungen und sogar Ausfällen. Ich meine mal, in Anbetracht dieser Tatsache wählt man doch einen Zug früher? Ich glaube Bezüglich Schadenersatz kannst Du niemanden haftbar machen: Die Bahn tut ihr möglichstes um Reisende an Ihr Ziel zu bringen, die jetzt nicht fliegen können. Die Fluggesellschaften, die für das Chaos auch nichts können kannst Du auch nicht belangen.

400 EURO ist kein Pappenstiel.Also wendet Euch an die Bahn ,oder macht Euch schlau wo Ihr die Karten gekauft habt.

Nein, das gleube ich nicht.. Gerade da ja momentan überall davon berichtet wird das die Bahn wegen der "sitzgebliebenen" Flugpassagieren komplett ausgelastet ist, hätte man mit verspätungen rechnen können/müssen und sich deswegen schon eher auf die Reise machen können..

Was möchtest Du wissen?