Zufallsversuch wiederholen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du berechnest die Wahrscheinlichkeit, dass du die Zahl keinmal würfelst, und nimmst davon die Gegenwahrscheinlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KinimodxP
22.10.2016, 23:04

Gute Idee... Müsste ich eigentlich letztes Jahr auch mal in der  Schule gehabt haben :P

0
Kommentar von LeleS13
22.10.2016, 23:20

Aha ok. Nur Sicherheit die Wahrscheinlichkeit dass ich die Zahl keinmal würfle berechne ich wie? 

0

Du willst die Wahrscheinlichkeit berechnen, dass du diese Zahl mindestens ein Mal würfelst.

Das Schlüsselwort mindestens lässt schon vermuten, dass es um die Gegenwahrscheinlichkeit geht, nie diese Zahl zu würfeln.

Wenn du die Zahl nämlich nicht nie würfelst, folgr daraus, dass du sie mindestens ein Mal würfelst.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, nur her damit! :) 

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würfel mit 1 2 3 4 5 6? Dann ist die Wahrscheinlichkeit bei einem Wurf 1/6 und bei 100000 Würfen immer noch 1/6.

Ja, die Wahrscheinlichkeit die Zahl mindestens einmal zu würfeln steigt, denn es gilt: 1/6 + 1/6 + 1/6 + etc...

Wahrscheinlichkeit für 1 mal wüfeln einer Zahl:

1/6*(1/6)^999 (Bei 1000 mal würfeln)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?