zufall und wesen?

...komplette Frage anzeigen aufgabe 2b - (Gedicht, Barock, zufall und wesen)

1 Antwort

"Mensch, werde wesentlich; denn wenn die Welt vergeht, So fällt der Zufall weg, das Wesen, das besteht."

Damit meint er, das der Mensch nicht sich an Geld, Pelze usw. klammern soll, Reichtümer anhäufen, die von Motten zerfressen werden usw.

Sondern sich um das kümmern, was langfristig wirklich was bringt, sich um Kinder kümmern, um andere Menschen, Gemeinschaft, denn den nächsten Generationen gehört wirklich die Zukunft, nicht dem Pelzmantel der vergeht.

Ich glaube das Himmelreich/Paradies könnte auf der Erde Wirklichkeit werden, wenn wir uns alle daran halten würden.

z.B. Matthäus 6 19

Lukas 18 22

Diese Haltung ist genau das Gegenteil von der Prunksucht im Barock.

Wesen = Seele = ewig, Kreis der Natur, ewiges Leben

Zufall = Glück/Reichtum = vergänglich

Auch Lügen haben kurze Beine. Wirklich dauerhaft ist nur Wahrheit. Kleidung blendet, versteckt Körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?