Zuerst zusammen und dann getrennt wohnen?

4 Antworten

Wenn ihr euch wieder besser versteht, ist das ja erstmal super. Jetzt kommt es darauf an, wie ihr euch eure Zukunft vorstellt. Geht es in Richtung Kinderkriegen? Dann solltet ihr testen, ob ihr nun zusammenleben könnt. Denn dauerhaft getrennt leben geht ja dann nicht. Wenn ihr aber eher eine kinderlose Beziehung führen wollt, könntet ihr theoretisch weiterhin getrennt leben - nur für mich persönlich wäre das nicht Sinn und Zweck einer Beziehung.

Schaut einfach, wann ihr bereit seit, wieder zusammen zu ziehen. Wenn die "Pause" etwas gebracht hat und es jetzt besser funktioniert, dann ist alles tippi toppi - aber wenn ihr wieder merkt, dass die Beziehung nicht funktioniert wenn ihr zusammenlebt, wäre das in meinen Augen keine Basis für eine Beziehung.

Kann man sich nicht kürzer fassen?

Egal was noch alles kommt... In dem Alter so zu sein und solch einen Freiraum zu brauchen? Versteh ich nicht bzw dann wird das sich in Zukunft nix mehr...Sorry...

Entweder man kommt zusammen klar oder nicht...

Dann lies dir den Text doch nicht durch und weich auf kürzere Fragen von anderen Nutzern aus?

Du scheinst jemand zu sein, der schnell aufgibt. Wenn man ernsthafte  Probleme hat - psychisch oder beruflich - kann es schon mal sein, dass man unerträglich ist und eine Beziehung dadurch geschädigt wird. Im Idealfall sind solche Probleme aber nicht dauerhaft, sodass man danach wieder bei klarem Verstand ist. Und dann kann man wieder besser mit seinem Partner umgehen - beide brauchen dann nur eben Geduld. Das hat dann nichts mit dem Alter zu tun! Es müssen halt einfach beide bereit sein zu kämpfen.

0

Also ich seh da kein Problem. 

Wenn ihr euch finanziell gesehen zwei Wohnungen leisten könnt und euch damit gut fühlt ist das doch völlig ok. 

Oder worin besteht deine Sorge? 

Was möchtest Du wissen?