Was dürfen Lehrer und was nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was Lehrer dürfen und was nicht, sollte jeder für sich entscheiden. Ob man nachsitzt oder nicht, entscheidet man selbst und nicht der Lehrer. Gleiches gilt für eine so genannte Strafarbeit.

Die Lehrer werden mit ihren Erziehungsmaßnahmen dann aufhören, wenn sie merken, dass diese wirkungslos sind. Das hat überhaupt nichts damit zu tun, was sie laut Gesetz dürfen. Sie durften laut Gesetz auch mal physische Gewalt gegen Schüler anwenden. So falsch, wie wir das heute finden, war es damals auch schon, obwohl es gesetzlich erlaubt war.

Lehrer dürfen dem Gesetz nach eine ganze Menge. Vor allem dürfen sie den Schülern Vorschriften darüber machen, womit sich diese während der Schulzeit beschäftigen müssen. Sie dürfen sie mit guten Noten belohnen, was nichts anderes als Bestechung ist und bestrafen, was nichts anderes als Unterwerfung ist. Sie dürfen Hausaufgaben aufgeben, damit sich die Schüler auch noch in ihrer unterrichtsfreien Zeit mit schulischen Dingen beschäftigen, anstatt mit dem, was sie wirklich interessiert.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie dürfen Strafarbeiten und NAchsitzen verteilen, keine Frage. Was sie allerdings nicht dürfen ist während des Unterrichts den Klogang verwehren :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cruscher
10.04.2016, 15:03

Das mit dem Klo kommt ganz darauf an. Wenn es jede 45 Minuten eine Pause von 5 Minuten gibt und dann noch einmal jede 2te Schulstunde eine Pause von 20 Minuten, hat man genug Zeit um die Toilette zu besuchen.

0

Was möchtest Du wissen?