Muss ich den Unterhalt zurück zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In aller Regel kann zuviel gezahlter Unterhalt nicht wieder zurückverlangt werden.

Für minderjährige Kinder besteht generell ein Unterhaltsanspruch. Bei volljährigen Kindern wäre der Unterhalt direkt an diese zu zahlen.

doch mein Vater wusste das ich zur Zeit Bufdi bin

Dann hätte er vorher eine Änderung verlangen müssen. Rückforderungen sind nur ab den Änderungsverlanngen oder wenn relevante Tatsachen nach Treu und Glauben verschwiegen wurden möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wusste dein Vater dann im bufti. Kein Unterhalt bezahlt werden musste. Wenn nicht kann er den zu viel gezahlten unterhalt zurück verlangen. Die Gesetzgebung schreibt vor bei bfd und fsj wenn es keine vorrausetzung für eine anschließende Ausbildung gibt es kein unterhalt. Weil es keine Ausbildung vmit Abschluss ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von auchmama
09.09.2016, 23:51

Wenn der/die FS noch minderjährig ist, muss der Unterhalt aber ganz normal weiter gezahlt werden!

Erst bei Volljährigkeit und "Bufdi" würde der Unterhaltsanspruch entfallen!

Leider wurde hier kein Alter genannt und somit kann die Frage auch nicht wirklich beantwortet werden. Der Unterhalt geht ja lt. FS auch immer noch an die Mutter.........Fragen über Fragen :-/

0

Mal bitte der Reihe nach:

- was ist ein Bufdi?

- wie alt bist Du?

So lässt sich zu Deinen wenigen Worten gar nix sagen :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise gilt gezahlter Unterhalt als verbraucht und muß nicht zurückgezahlt werden.

Warum wusste Dein Vater nicht, dass Du Bundesfreiwilligendienst machst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goldi37
09.09.2016, 10:24

mein Vater wusste es

0

BufDi = Bundesfreiwilligendienst.
Das Einkommen was Du dort erzielst mindert Deinen Unterhaltsanspruch. D.h. Deine Mutter müsste einen Teil des Unterhaltes an deinen Vater zurückzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goldi37
09.09.2016, 10:24

wie errechne ich den Betrag

0
Kommentar von ichweisnix
09.09.2016, 10:52

D.h. Deine Mutter müsste einen Teil des Unterhaltes an deinen Vater zurückzahlen.

Nein. Der Vater wäre zunächstmal nur darüber zu informieren.

Der Vater kann dann entscheiden, ob er eine Neuberechnung verlangt oder nicht. Zahlt er den Unterhalt trotzt Kenntnis anstandslos weiter, akzeptiert er damit die laufende Unterhaltshöhe.

1
Kommentar von claudialeitert
09.09.2016, 13:10

im bufti gibt es keinen unterhalt. nur wenn eine anschließende Ausbildung dies voraus setzt. Der Ausbildungsvertrag müsste da schon vor liegen.

0

Erklärst du uns auch was ein Bufdi ist und wie alt du bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?