Züchter, Hund, aussie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wir Holen uns dieses Jahr im Winter einen Aussie :) Wir waren mit Züchtern unerfahren,aber kann mich allen hier anschließen! Ein guter Züchter fragt dich genauso viel wie du ihn,giebt bereitwillig Auskunft und Züchtet eine Rasse ! Nicht 2 oder so! Außerdem merkst du es an den Hunden ! Beispiel: Eine Züchterin bei der wir waren und deren Hund wir NIE nehmen würden deren Hunde hatten regelrecht Angst vor ihr! Und geh mit den Hunden und dem Züchter Spatzieren, beobachte ihr Verhalten im Umgang mit anderen Hunde etc.! Wir haben gesehen wie Meilenweit die Unterschiede sind ! Eine der Züchterinnen wird uns im Herbst (bis dahin entscheiden wir uns ! Haben noch 2 offen ) sogar besuchen um zu gucken wo der Welpe wohnen würde ! Außerdem bietet sie für die Welpen eine Art "Spielstunde" an wo sich die Welpen wenn sie ausgezogen sind 1 mal im Monat treffen. Eine gute Züchterin wird ihre Welpen NIE unter 1000 Euro verkaufen,hat Papiere,hält die Hunde im Haus(außer halt wenns ne Zwingerzucht ist ) und lässt ihre Hündinnen ca 2-4 Würfe im Leben haben ! Bei mehr wäre ich echt verwundert. Die Welpen würde eine Seriöse Züchterin zudem erst mit 8 Wochen abgeben ! So hoffe könnte ein wenig helfen ;) schreib mir doch mal welches Bundesland für einen Züchter in Frage käme vllt kann ich dir wen empfehlen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf was sollte ich achten um zu wissen das der Züchter seriös bzw gut ist?

er sollte Dir all Deine Fragen bereitwillig beantworten (können), die Zuchttiere sollten dem Züchter gegenüber einen aufgeschlossenen und freudigen Charakter zeigen, sich in einem gepflegten und gesunden Zustand befinden. Ebenso auch die Welpen! Auch das Umfeld sollte sauber und gepflegt erscheinen.

Je nach Alter der Welpen müssen Dir die Papiere sowie der Impfpass des Welpen gezeigt werden. Dabei ist darauf zu achten, das alle notwendigen Impfungen erfolgt sind. 

Fragen welcher Zuchtwart den Wurf abgenommen hat. Dieser kann dann auch noch Auskunft über die Zucht und die Welpen geben.

Mehr fällt mir grad nicht ein....

Fertige eine Liste mit Fragen für den Züchter an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es kein VDH/FCI-Züchter ist, nicht beide Elterntiere vorzeigen kann, die Welpen unter 1000 Euro anbietet, wenn er mehrere Rassen züchtet, wenn er euch den Hund gleich beim ersten Treffen aushändigt, wenn er euch keine Fragen stellt, wie der Hund bei euch gehalten werden würde und ob ihr ihm überhaupt gerrecht werden könnt: Finger weg!

Papiere können gefälscht sein. Verlasst euch nicht auf deren Echtheit. Testet sein Wissen über die Rasse und stellt selbst viele Fragen. Da merkt man schnell, ob die Person sich wirklich so gut mit ihren Tieren auskennt, wie es sein sollte.

Und achtet darauf, dass die Welpen gesund wirken. D.h das sie klare Augen, ein glänzendes Fell und saubere Ohren haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verlinke mal die Homepage, wenn möglich. Dann kann man am besten was dazu sagen. Der Züchter sollte in einem Verband gelistet sein. Was sollen die Welpen denn kosten?

Auf jeden Fall sollten alle Welpen und die Mutterhündin zu sehen sein. Die Zuchtstätte muß sauber und hundefreundlich gestaltet sein. Die Welpen sollten die Möglichkeit zum rausgehen haben, sobald sie alt genug sind, Garten etc. Die Welpen sollten munter sein, klare Augen haben, nicht zu scheu sein. je nach Alter sollten sie aufmerksam und zutraulich mit Menschen interagieren.

Der Züchter sollte an euch genauso interessiert sein wie ihr an ihm, d.h. er soll viele Fragen stellen. Und auf weiteren Besuchen bestehen.

Und bitte verlinke die Homapage oder nenne uns  den Zwingernamen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr die Züchteradressen unter www.vdh.de gefunden habt, ist es seriös. Züchten die außerhalb kannst du davon ausgehen dass du die Finger davon lassen solltest. Gerade bei den Aussies wimmelt es von Vermehrern . Hier sind die Welpenlisten http://www.casd-aussies.de/zucht.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
23.04.2016, 08:22

Aber auch bei Leuten mit papieren muss man vorsichtig sein. Schwarze Schafe gibt es da (leider) viele. 

1
Kommentar von HalloRossi
23.04.2016, 09:23

Sie soll mal den Link des Züchters Posten

0

Was möchtest Du wissen?