Züchten sich die Menschen selbst immer schöner?

8 Antworten

Ähem. Eine Spezie ist nur sich selber verpflichtet. Insofern wirkt sexuelle Selektion auch nur dort, wo Fortpflanzung stattfinden kann, also nur innerhalb einer Spezie.

Zwischen anderen Affen und dem Menschen ist keine Fortpflanzung möglich. Insofern ist müßig darüber zu diskutieren, ob DU andere Affen schön findest. Wichtig ist nur, dass sich Individuuen DERSELBEN Art schön finden. Darüber könnte dann sexuelle Selektion stattfinden. Aber dabei können ganz andere Merkmale eine Rolle spielen, die wir nicht als schön ansehen.

Kann man so in etwa behaupten, das nennt sich sexuelle Selektion. Sie ist eine der 3 grundlegenden Selektionsarten in der Evolution unter Darwin beschrieben.

Somit wird die Auswahl Sexuelldimorpher Merkmale beschleunigt in dem es ihnen die Chance auf Fortpflanzung erhöht.

In Abgrenzung zu nahen Verwandten galten wie Menschenaffen, galten eher als Merkmale die sich deutlich unterschieden als "erotischer". Auch ist oft der Phänomen zu erkennen, das menschenähnlichere Formen von Nachwuchs weniger Sympathie erweckt als Artfernerer Nachwuchs, wie auch deren Eigenschaften.

So ist z.B. die Behaarung nach heutiger Auffassung einer der deutlichsten Zeugnisse, es bildeten sich eher dort verstärkt Haare aus beim Menschen (Achsel, Gesicht, Genitalien) wo ausgerechnet bei anderen Primaten überwiegend Haarfreie Partien sind.

Was möchtest Du wissen?