zuckerstückchen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Meine Pfedezahnärztin sagt, seit es diese Müslis gibt, die die ganze Welt füttert, kennt man bei den Pferden auch Karies, das gab es früher nicht. Liegt am Zucker - im Fall der Müslis meist Melasse.

Auch Karotten haben viel Zucker und Fruktan und sollten daher nur bis zu 3 bis 4 Stück stäflich je nach Größe verfüttert werden, auch Äpfel darf man nur in geringen Mengen an Pferde verfüttern. Meine Tierärztin sagt, einer am Tag muss reichen, mein eines Pferd mag gar keine Äpfel. Der 6er-Pack Äpfel, den viele ihren Pferden mitbringen, kann also problematisch sein.

Daher besser nach Leckerli suchen, die keine Melasse oder andere Zucker enthalten. Es gibt genug davon. Ich kaufe nur solche. Ich arbeite viel mit Futterlob. Was auch gut geht: Wenn das Pferd ein Mineralfutter bekommt, sind das meist Pellets und die meisten Pferde mögen ihr Mineralfutter gern. Man könnte ihnen ihre Tagesdosis auch als Lob geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann nicht gesund sein denn in der Natur essen Pferde Zucker ja auch nicht in rohen Mengen. Möhren oder Äpfel als Leckerli sind weitaus geeigneter und machen auch mehr Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es bitte bleiben. Habe selber zwei Pferde und weiß das Zuckerstückchen oder allgeim Zuckerhaltige Dinge für Pferde (Tiere) schädlich sind. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Statt Zuckerstückchen:

Möhrchenscheiben oder ein Stückchen Apfel.

Ich kenne einen bekannten Bereiter-Stall, da steht immer ein Zuckertopf auf der Bande und jedes Pferd bekommt ein Stück, bevor es zum Reiten geht, weil die Pferde dann schön schäumen.

Mein Pferd hat von mir mal ein Stück bekommen - und hat es ausgespuckt, weil es den Geschmack nicht kannte.

Pferdeleckerlis sind übrigens nicht so viel besser, weil sie ebenfalls gesüßt sind, damit die Pferde sie gierig essen. Da ist der Zucker in Form von Melasse drin. Anders könnte man die Leckerlis auch nicht pressen.

Zucker schadet den Pferdezähnen auf Dauer - obwohl Pferde in der Regeln nicht an Karies leiden.

Also, wie gesagt: Möhrchenscheiben oder mal ein Stückchen Brot oder Apfel sind gesünder...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Punkgirl512
07.10.2011, 16:35

Allerdings gibt es auch Leckerchen ohne Melasse - z.B. die HippoLobbs oder wie die heißen von St. Hippolyt und die Leckerchen von Kanne. Außerdem noch so Brot-Leckerchen, die sind auch ohne Melasse.

Wichtig ist sowas besonders bei Ekzemern und Rehe-Pferden!

0

Ich würde es ja nicht machen... sondern ein gesundes leckerli geben... zum beispiel pellets oder banane, apfel, karotte... das mögen die pferde genauso und es ist gesünder...

Also lass es und fütter gesundes...

LG Marika1997

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum solltest Du das tun?

Pferdeleckerlie gibt es im Fachgeschäft ab 1,99 für 500g, die sind gesünder für das Pferd und es ißt es auch lieber.

Möhren bekommst Du bei ALDI und Co für 99Cent auch die frießt es lieber.

Äpfel oder Rotebeete bekommst Du beim Gemüsehändler auch sehr billig, wenn Du sagst du möchtest sie dem Pferd füttern.

Alles deutlich gesünder als Zucker für Zucker für das Pferd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht wenn es diabetiker ist :)

bei uns stellen sich pferdebesitzer aber sehr an, die Pferde würden gleich tot umfallen, wenn sie was von anderen kriegen. sprich das lieber ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aufgeregt
07.10.2011, 14:26

Es geht nicht ums tot umfallen sondern allgemein um die Pflege des Pferdes. Auch Pferde können Karies bekommen und Zucker in Reinform ist so ziemlich das schlimmste, wenn man Karies verhindern möchte.

0

Auch bei Pferden sollte man so gut es geht auf Zucker verzichten.

Also am besten nicht füttern!

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darfst du, aber in Maßen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?