Zuckersteuer, Was?

3 Antworten

In Deutschland wurde die Zuckersteuer 1993 abgeschafft.

Hört sich sinnvoll an. Zucker ist ein riesengroßem in unserer Gesellschaft. da muss man gegensteuern.

Hört sich sinnvoll an. Alkohol ist ein riesengroßem(?) in unser Gesellschaft. da muss man gegensteuern

0

Deswegen wird Alkohol unter 16 bzw 18 verboten. Vielleicht nicht verkehrt für Zucker bzw Schokolade auch zu machen. Und schon gibt's keine fetten Kinder mehr. Zucker mit Steuer drauf wie Benzin und der Staat hätte ein dickes Plus. Hatz 4 hat dann eben keine Bonbons mehr.

0

Ich (erwachsen) werde von einem mann gemobbt- wie wehre ich mich?

Hallo an alle,

Ich habe ein ziemlich blödes Problem, was mir seit einigen Wochen zu schaffen macht. Ich bin 22 und Studentin an einer Uni. Seit einigen Wochen werde ich dauernd von einem Mann (25) gemobbt und runtergemacht. Er beleidigt mich, erniedrigt mich, zeigt mir Mittelfinger usw.. er tut das jedes Mal, wenn er mich sieht. und das nur, weil er mich nicht mag. ich habe ihm nie etwas getan, aber er mag mich einfach nicht.

Es fing damit an, dass er mich per whatsapp "eine Verschwendung von Luft und Platz" genannt hat und gesagt hat, ich sei "die erbärmlichste Person die er je getroffen hat". Mich hat das damals wahnsinnig traurig gemacht und ich habe ihn bereits auf allen social media-plattformen blockiert und sehe ihn auch nie, außer wenn ich manchmal nachts in meinen Lieblingsclub gehe. Da geht er auch gern hin - und jedes Mal, wenn er mich da sieht, macht er dumme Sachen und mobbt mich. z.B. hat er sich mal mehrfach ungebeten in meine Gespräche mit anderen Leuten eingemischt und ihnen gesagt, sie sollten sich von mir fern halten, denn ich sei ja ** (Beleidigungen, die ich nicht wiederholen möchte). irgendwann hatte ich die und habe ich ihn gebeten, den Blödsinn doch bitte zu lassen und dass das total kindisch und dumm ist. da sagte er, es sei "seine Pflicht als netter Kerl, Leute von mir fern zu halten". Und alles das nur, weil er mich zufällig nciht mag.

Es zieht mich wirklich runter und ich weiß nciht was ich tun soll. Ich dachte zuerst, er würde schon aufhören wenn ich nicht reagiere - aber er hört und hört einfach nicht auf. Ich habe schon angst, nachts rauszugehen, weil ich Angst habe dass dieser blöde Mobber auch irgendwo sein könnte und mich aufs Neue erniedrigen und mobben wird. Ich habe mich auch schon einer Hilfs-Organisation in meiner Stadt anvertraut - aber die haben mir nur gesagt ich soll einfahc nicht mehr zu dem club gehen. Warum soll ich von meinem Lieblingsclub wegbleiben nur weil dieser blöde Mann sich nicht benehmen kann? Ich finde das total lächerlich.

Ich leide wirklich unter seinem Verhalten und niemand scheint es ernst zu nehmen.

Ich muss mich wehren, aber wie?? Wenn ich nichts mache, wird er mich ewig so weiter mobben und mich nie in Ruhe lassen.

Hat irgendjemand Tipps was ich tun kann? Ich bin früher als Kind schon einmal gemobbt worden und das ist mir jetzt einfach zuviel. Ich habe niemandem was getan und werde ständig zertrampelt ... Bitte gebt mir ein paar Tipps, wie ich ihn dazu bringen kann mich endlich in Ruhe zu lassen.

...zur Frage

Was haltet ihr von Shittest?

Im Freundeskreis wurde das kürzlich von beiden Geschlechtern angeregt diskutiert.

Weiss nicht recht was ich davon halten soll ;) Mir ist bis jetzt eigentlich kein/e Mann/Frau grossartig als Shittester/in aufgefallen. Klar gibts diese Spielchen mit mal nicht zurückschreiben und sowas. Was haltet ihr davon ? Ist das n Frauending? Ist das ein Männerding, ist das grundsätzlich Blödsinn.

...zur Frage

Wie Übernahme des privaten Kfz in Betriebsvermögen und Umgang mit Kosten?

Hallo zusammen,

ich möchte mich selbständig (Freiberufler) machen und werde für Fahrten zum Kunden mein privates Kfz nutzen. Einen Weg zur Arbeitsstätte habe ich nicht, da mein Dienstsitz meine private Wohnung ist. Ich habe einiges gelesen, jedoch unter Umständen nicht vollends verstanden. Deshalb würde ich mich mehr als freuen, wenn Ihr mir dabei helfen könntet.

Ich gehe aktuell davon aus, dass ich mein Kfz zu mehr als 50% betrieblich nutzen werde und nur ein sehr geringer Teil dem privaten Zweck zuzuordnen ist. Prinzipiell kann man zwischen 1% und Fahrtenbuch wählen - aufgrund des Alters des Kfz und dem sehr geringen privaten Anteils würde ich das Fahrtenbuch wählen.

Frage 1: Schaut man am Ende des Jahres auf das Fahrtenbuch und berechnet dann den Anteil der Privatfahrten oder macht man dies monatlich?

Ich habe das gebrauchte Kfz mit EZ 2008 im Jahr 2012 für rund EUR 8.500 gekauft. Entsprechend wird das Fahrzeug in diesem Jahr 10 Jahre alt. Nun soll dieses Kfz in das Betriebsvemögen übergehen, da ich davon ausgehe, dieses zu mehr als 50% betrieblich zu nutzen.

Frage 2: Sind Fahrzeuge nicht nach 6 Jahren vollständig abgeschrieben, in Ausnahmefällen mit einem Alter von 8 Jahren und einer Nutzungsdauer von 2 Jahren? Wie geht dies nun in das "Betriebsvermögen" über bzw. was wäre hier abzuschreiben?

Das Kfz und sämtliche weiteren Dinge wie Versicherung, Steuer, ADAC-Beiträge sind auf meinen natürlichen Namen angemeldet.

Frage 3: Muss ich hier etwas Namens-technisches tun, da es sich um ein Firmenfahrzeug handelt bzw. handeln wird?

Frage 4: Ist es korrekt, dass sämtliche verbundenen Kosten als Betriebsausgabe anzusetzen sind einschl. Vorsteuerabzug?

Frage 5: Am Ende des Jahres wird der Anteil Privat berechnet und dann das Betriebsergebnis und USt. korrigiert - richtig?

Frage 6: Die Kfz-Versichrung habe ich im Januar bereits vollständig bezahlt - aufgrund der Änderung des Jahreslaufleistung wird es eine Nachzahlung im Rahmen meiner Selbständigkeit geben. Wie gehe ich mit dem Anteil des bereits bezahlten Versicherungsbeitrages um? Ich habe angenommen, dass ich den reinen privaten Teil subtrahiere, den dann verbleibenden Betrag als Betriebsausgabe einschl. der Nachzahlugn ansetze und dann am Ende des Jahres entsprechend des Anteils korrigiere.

Da das Kfz nicht ewig halten wird, möchte ich auch an einen Verkauf in Betracht ziehen. Hierbei sollen jedoch Umsatzsteuer für den Endkunden anfallen.

Frage 7: Wie ist jedoch dabei umzugehen, wenn auf dem Papier kein Wert bzw. Abschreibung mehr? Als Privatmensch habe ich selbst bereits USt. für das Kfz bezahlt.

Frage 8: Wie gestaltet es sich mit dem Kfz, wenn ein Leasingfahrzeug im kommenden Jahr geleast wird? Geht das dann wieder still wieder in das private Vermögen über?

Frage 9: Was, wenn am Ende des Jahres doch nicht zu 50% betrieblich genutzt?

Vielen Dank im Voraus!

Damit würdet Ihr mir sehr helfen.

MB

...zur Frage

Darf man seinen Garten verwildern lassen oder haben die Nachbarn ein Mitspracherecht?

Ein Freund lässt seit zwei Jahren bewusst seinen Garten verwildern. Nun haben sich ein paar Nachbarn zusammengetan, kamen auf ihn zu und sagten ihm, das gehe so nicht. Er habe die Pflicht, seinen Garten akkurat zu halten. Stimmt das?

...zur Frage

Was ist Google Fotos?

(das könnte etwas blöd klingen)

Hab ich bis jetzt noch nie benutzt, hab aber grad eben mal aus Neugier die App geöffnet und keine Ahnung, was ich davon halten soll: also soweit ich herausgefunden hab, werden alle meine Fotos von meinem Handy dort gesichert...ich weiss weder wo sie gesichert werden noch wer sie sehen kann...wisst ihr da Genaueres?

...zur Frage

Warum soll McDonalds so schädlich sein?

Hi:)

War gestern noch mit Freunden bei McDonalds essen und eine Freundin von mir hat die Kalorien gezählt und darauf meinte ich, sie müsse nicht zählen, ich komme ca. 2x die Woche und werde ja auch nicht dick.

Darauf waren gleich alle ziemlich geschockt und meinten das ist sooo schädlich und sooo ungesund bla bla bla

Aber ganz im Ernst... So schlimm wird das Essen ja nicht sein wenn ich mich oft davon ernähre und keinen Schaden davon trage... Aber ich frag mich warum alle McDonalds für so ungesund halten und meiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?