zuckerspeicherung in der pflanze schwierig

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zucker ist leicht wasserlöslich. Um viel davon zu speichern, müsste die Pflanze ihn stark konzentrieren und wasserdicht einschließen, sonst löst er sich schnell wieder auf. Stärke ist ganz erheblich weniger löslich, vor allem wenn sie in dichten Körnchen verpackt ist, so wie die Pflanze es macht. Wenn du es genauer wissen willst, musst du lernen, was ☞osmotischer Druck ist.

Wer sagt denn, dass das schwierig ist? Zucker wird in Pflanzen als Stärke gespeichert... Diese liegt in den Zellen dann in Form von sogenannten Granula vor... Stärke besteht aus Amylose (unverzweigt) und Amylopektin (verzweigt)... Bei tiereischen Organismen wird Zucker hingegen als Glykogen gespeichert... Dass das Ganze besonders schwierig sein soll, ist mir eigentlich nicht bekannt... vielleicht kannst du mich ja aufklären ;)

unser lehrer sagt das... so wie du es erklärt hast, finde ich es auch nicht schwierig, aber irgendwas muss dann ja schwierig daran sein...

0

Was möchtest Du wissen?