Zucker und Alkohol--> schnell betrunken? :/

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zucker ist (je nach Art) fast ein Stoff der direkt ins Blut geht. Traubenzucker zum Beispiel ist ein einfach Zucker. Insulin braucht also Zeit X um diese Zuckerketten aufzubrechen. Fruchtzucker z.B. ist ein Zweifachzucker. Insulin braucht also die doppelte Zeit un diese Zuckerketten aufzubrechen. Und zuletzt ein Dreifachzucker wie der Raffinadezucker den man Kiloweise im Discounter kaufen kann. Dieser Braucht die Dreifache Zeit X um die langen Zuckerketten aufzubrechen. Die so aufgebrochenen Zuckerketten wieden in der Regel direkt Verwertet und gelangen so direkt ins Blut wo Sie entsprechend verarbeitet werden. Alkohol hingegen ist eine art Gift für den Menschlichen Körper. Kommt dieser mit Zucker in Kontakt , bindet sich der Alk an die Zuckerketten wie eine Klette dran. Insulin bricht also die Zuckerketten und so gelangt Alk zusammen mit den Gebrochen Zuckerketten direkt ins Blut. Ergo der Körper Schlägt Alarm und bildet Maßnahmen gegen diese Vergiftung. Leider dauern die Unterschiedlich stark an und daher kommt es auch dazu das sich vermehrt Giftige Substanzen im Körper befinden. So wird jeder der Mixgetränke oder Getränke mit entsprechenden Zucker und Alk Anteil ,schneller " Besoffen" als jemand der nur Pur Wodka , Schnaps oder anderes trinkt.

Um betrunken zu werden, spielen viele Aspekte eine Rolle. Vorallem Wärme durch starke Sonneneinstrahlung oder der parallele Konsum von anderen Drogen kann einen Rauschzustand schneller herbeiführen. Zum anderen spielt es eine Rolle, wie viel und was du gegessen hast, (fettreiche Nahrung) verzögert die Aufnahme des Alkohols ins Blut beispielsweise. Zucker jedoch spielt bei diesem Prozess eine untergeordnete Rolle.

Danke für die Antwort :)

Also ich habe letztens an einem Abend das "getestet". Zu erst habe ich halt mixery getrunken. Danach war ich für ca ne Stunde richtig gut drauf. Mir war auch schwindelig leicht. In dieser Zeit habe ich dann natürlich nichts mehr getrunken. Aber dann war ich wieder vollkommen normal.

Nach ungefähr zweieinhalb Stunden habe ich dann Wodka und Likör getrunken. Habe ich nichts von gemerkt. Auch nach längerer Zeit nichts.

Da waren ja genau die selben EInflüsse?

0

Was möchtest Du wissen?